• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size

Der VDKC ist Mitglied in der

Mitglieder Login



Neuer Chor im VDKC


Wir begrüßen herzlich im Verband:

Deutscher Ärztechor

Dirigenten: Uta Singer, Alexander Mottok
89 Chormitglieder
Landesverband: NRW

www.aerztechor.de

VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:

BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

CHORSINFONIK WERKKUNDE

chorsinfonik werkkunde

Notenleihbibliothek

Zur kostenlosen Leihe an VDKC-Mitgliedschöre:
Orchestermateriale
Chorpartituren
Klavierauszüge
Partituren

Chorkarte des VDKC

CD Empfehlung

Thumbnail image
Start Chöre Aktuelles aus den Chören Konzertchor Darmstadt: Leonard Bernsteins „MASS“ wird in Darmstadt und Hanau zum ersten Mal aufgeführt
Konzertchor Darmstadt: Leonard Bernsteins „MASS“ wird in Darmstadt und Hanau zum ersten Mal aufgeführt Drucken E-Mail

Szenisches Konzert mit Begleitprogramm

Thumbnail imageAm 30. Oktober 2016 wird der Konzertchor Darmstadt als Eröffnungskonzert für die Saison 2016/17 Leonard Bernsteins „MASS“ im darmstadtium Darmstadt als Darmstädter Erstaufführung auf die Bühne bringen. Das Werk wird bereits am Freitag, den 28.Oktober 2016 im Congress Park Hanau konzertant aufgeführt. Außerdem wird ein Begleitprogramm angeboten, das die theologischen und musikalischen Hintergründe zur „MASS“ vermitteln soll.

Leonard Bernsteins „MASS. A Theatre Piece for Singers, Players and Dancers“ wurde von Jacqueline Kennedy Onassis in Auftrag gegeben und am 8. September 1971 in Washington D.C. zur Eröffnung des neu errichteten „John F. Kennedy Center for the Performing Arts“ uraufgeführt. Der Broadway-Librettist Stephen Schwartz unterstütze Bernstein beim Textbuch.

Das fesselnde „Theaterstück für Sänger, Spieler und Tänzer“ bedient sich des katholischen Messritus als Rahmen der Bühnenhandlung. Die Textgrundlage bildet u.a. das „Ordinarium Missae“, also die fünf lateinischsprachigen Bestandteile Kyrie, Gloria, Credo, Sanctus und Agnus Dei, die zum festen Ablauf einer katholischen Messfeier zählen. Der traditionelle Messetext wird durch englischsprachige Texteinschübe unterbrochen. Diese von Bernstein und Schwartz selbst verfassten Passagen formulieren ihre sozialen und politisch-gesellschaftlichen Ansichten und werden vom „Street Chorus“ und dem „Celebrant“ vorgetragen. Inhaltlich geht es um die Schwierigkeit, einen Glauben an Gott zu finden und gleichzeitig mit den Missverhältnissen und der Unmenschlichkeit der Gesellschaft umzugehen.

Obwohl die „MASS“ den Titel „Messe“ trägt, ist das Werk keine liturgische Komposition im herkömmlichen Sinn. Es handelt sich um ein szenisch-gedachtes Stück, das sakrale Elemente mit Musical- und Opernkompositionen verbindet und sich unkonventionellen Formen bedient. Auch musikalisch vermischt sich Traditionelles mit Modernem. Mit symphonischen Klängen, Jazz-Rhythmen, Gospel, Rock und Blues bis hin zur Atonalität vereinigt „MASS“ alle Musikstile des 20. Jahrhunderts. Dabei nutzt Bernstein einen monumentalen Klangapparat: ein Bariton-Solist, ein Knabensopran, gemischter Chor, Knabenchor, Street Chorus und zwei Orchester mit gewaltigem Schlagwerk, Konzert- und Rock-Orgel, Keyboard und ein vorgefertigtes Tonband. Wieder einmal demonstriert Bernstein damit sein lebenslanges Bemühen, die Trennung zwischen klassischer Musik und Unterhaltungsmusik aufzuheben.

Das Werk wurde ursprünglich für die Bühne geschrieben, eine weitgehend konzertante Aufführung ist aber ebenso üblich. Der provokante Text und das musikalische Stilgemisch haben in der Kritik anfangs Anstoß erregt. Heute gilt es als eines der bedeutendsten und eindringlichsten Schöpfungen geistlicher Musik des 20. Jahrhunderts.

Die Aufführung des Konzertchors Darmstadt verbindet Musik- und Kulturschaffende aus Darmstadt und der Rhein-Main-Region. Gemeinsam mit dem Chor der TU Darmstadt, dem Beethoven Akademie Orchester aus Krakau, dem Jugendchor Sankt Georg Bensheim, Street People Solisten, einer Rock- und Bluesband und dem weltbekannten Bariton Jubilant Sykes aus den USA wird das Werk auf die Bühne gebracht. Jubilant Sykes wurde für die beim Label Naxos erschienene Einspielung von Leonard Bernsteins „MASS“ in der Titelrolle für einen Grammy nominiert. Die Regisseurin Kirsten Uttendorf gestaltet das szenische Konzert. Wolfgang Seeliger, der Leonard Bernstein bis zu seinem Tod persönlich assistierte und entscheidend von dem amerikanischen Komponisten und Dirigenten geprägt wurde, übernimmt als Dirigent die Gesamtleitung.

Informationen:
Leonard Bernstein „MASS“ | 28. Oktober 2016, 19.30 Uhr, Congress Park Hanau | 30. Oktober 2016, 19 Uhr, darmstadtium, Darmstadt | Tickets an allen Vorverkaufsstellen, im Konzertchorbüro (Mauerst. 17), Tel. 06151-20400 und auf www.konzertchor-darmstadt.de

Nadine Schäuble, Konzertchor Darmstadt
14.09.2016

 

Schlagzeilen

Neues Orchestermaterial eingetroffen

Komponist stellt sein Werk dem VDKC zur Verfügung

Thumbnail imageVor Kurzem ist in unserem Büro das Orchestermaterial des „Agnus Dei“ von Thomas Emanuel Cornelius eingetroffen.

Das Werk wurde 2015 als ergänzender Abschluss zu Mozarts c-Moll Messe komponiert. Da es aber keinen ganz eigenen Charakter hat und keine Mozartkopie ist, steht das etwa 20-minütige Werk für sich und kann auch in anderen Kontexten aufgeführt werden.

Die Notenleihe umfasst das gesamte Orchestermaterial bestehend aus: 5 Violinen 1, 5 Violinen 2, 4 Viola, 3 Violoncello, 2 Kontrabass, 2 (Piccolo-)Flöte, 2 Oboe, 2 Fagott, 3 Posaune, 2 Horn, 1 Harfe, 1 Celesta, 1 Pauke, 1 Schlagwerk

Ab sofort steht hier das Material den Mitgliedschören für eigene Aufführungen zur Verfügung.

VDKC
16.11.2017

Konzertkalender für Chöre

<<  November 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  2  3  4  5
  6  7  8  9101112
13141516171819
202123
2729   

Spenden an den VDKC

Wir bitten Sie für zwei konkrete Vorhaben um Unterstützung: Ein besonderer Service für unsere Mitgliedschöre und ein Projekt zur Nachwuchsförderung im Bereich der Gesangssolisten.

Bitte lesen Sie hier.

Aus den Chören

weitere Beiträge

Aktuelle Veranstaltungen