• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size

Der VDKC ist Mitglied in der

Mitglieder Login



Neuer Chor im VDKC


Wir begrüßen herzlich im Verband:

Deutscher Ärztechor

Dirigenten: Uta Singer, Alexander Mottok
89 Chormitglieder
Landesverband: NRW

www.aerztechor.de

VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:

BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

CHORSINFONIK WERKKUNDE

chorsinfonik werkkunde

Notenleihbibliothek

Zur kostenlosen Leihe an VDKC-Mitgliedschöre:
Orchestermateriale
Chorpartituren
Klavierauszüge
Partituren

Chorkarte des VDKC

CD Empfehlung

Thumbnail image
Start Chöre Aktuelles aus den Chören 20 Jahre Sächsisches Vocalensemble
20 Jahre Sächsisches Vocalensemble Drucken E-Mail

Ein Klangkörper von großer musikalischer Ausstrahlung begeht sein Jubiläum

Thumbnail image1996 von Matthias Jung in Dresden gegründet, avancierte das Sächsische Vocalensemble in kürzester Zeit zu einem international geschätzten Spitzenensemble. Maßstabsetzende Aufführungen Alter Musik, Stilsicherheit, präzise Artikulation und Intonation, Virtuosität und emotionale Tiefe sind Markenzeichen des Chores. Das Geheimnis der allseits gerühmten Klarheit und Homogenität des Klangs liegt in der Kontinuität von Probenarbeit und Besetzung. Mitwirkung im Ensemble setzt intensive musikalische Ausbildung voraus. Zur Stammbesetzung gehören 22 überwiegend in Sachsen beheimatete Sängerinnen und Sänger. Je nach Repertoire variiert die Ensemblegröße bis zu 28 Sängern, um eine dem Werk angemessene Interpretation zu ermöglichen.

Einen Programmschwerpunkt bildet die Musik zwischen Heinrich Schütz und Johann Sebastian Bach, gleichfalls das Repertoire aus den Beständen der Dresdner Hofmusik. Daneben sind stets die nachfolgenden Jahrhunderte bis in die Gegenwart einbezogen. Bei vielen der ausgewählten Werke handelt es sich um Raritäten. Mit besonderem Engagement widmet man sich ebenfalls der Moderne, auch durch Uraufführungen mehrerer Widmungswerke.

2010 etablierten Künstlerischer Leiter und Vorstand des Trägervereins des Ensembles die jährlich stattfindende Robert-Schumann-Ehrung Dresden, um mit ihr die Dresdner Jahre des Komponisten zu würdigen. Schumanns Chorkompositionen stehen im Dialog mit Werken seiner Zeit, Reflexionen von Komponisten des 19. bis 21. Jahrhunderts auf Schumann belegen, wie inspirierend der Romantiker bis in die Gegenwart wirkt. Ein Rahmenprogramm schließt weitere musikalische Formate sowie Lesungen, Ausstellungen und Vorträge ein. Profilierend für die Ehrung ist weiterhin, Robert und Clara Schumanns Schaffen an den historisch belegten Orten in Dresden und Umgebung zu präsentieren. Heute markieren Medaillons die entsprechenden Stätten und verbinden sie zu einem Gedenkweg für Robert und Clara Schumann.

Seit der Gründung wird das Ensemble von Rundfunkanstalten verpflichtet und gastiert auf renommierten Festivals wie dem Bachfest Leipzig, den Dresdner Musikfestspielen oder dem Rheingau Musikfestival. Konzerttourneen führten nach Frankreich, Tschechien, Polen, Italien, Österreich. Nach erfolgreichen Gastspielen 2009 und 2011 sowie Engagements Matthias Jungs als Dirigent und Leiter von Workshops mit japanischen Chören wurden die Konzerte des Ensembles im November 2016 in mehreren Städten Japans umjubelt aufgenommen.

Anfangs erregte das Ensemble durch seine Bach-Interpretationen Aufmerksamkeit. Inzwischen liegen über 20, häufig preisgekrönte CDs vor, in denen sich die enorme Bandbreite des Chores zeigt. Der neueste Tonträger mit geistlichen Werken des argentinischen Komponisten Martín Palmeri wurde zum Jubiläumskonzert am 16. November in der Dreikönigskirche Dresden präsentiert. Die Darbietung von Palmeris Misatango und die Dresdner Erstaufführung seines Gloria wurden zu einem musikalisches Ereignis. Beide Werke, ergänzt durch die Bach-Motette „Komm, Jesu, komm“, erklangen gemeinsam mit den Dresdner Kapellsolisten und dem Cuarteto Rotterdam. Die Rezensenten feierten das „Spitzenensemble“ als einen „Diamant[en] mit hochkarätigem Feinschliff“ und Matthias Jung als „Glücksfall für die Dresdner Musiklandschaft“.

Anita Brückner - Sächsisches Vocalensemble
02.12.2016
 

Schlagzeilen

Neues Orchestermaterial eingetroffen

Komponist stellt sein Werk dem VDKC zur Verfügung

Thumbnail imageVor Kurzem ist in unserem Büro das Orchestermaterial des „Agnus Dei“ von Thomas Emanuel Cornelius eingetroffen.

Das Werk wurde 2015 als ergänzender Abschluss zu Mozarts c-Moll Messe komponiert. Da es aber keinen ganz eigenen Charakter hat und keine Mozartkopie ist, steht das etwa 20-minütige Werk für sich und kann auch in anderen Kontexten aufgeführt werden.

Die Notenleihe umfasst das gesamte Orchestermaterial bestehend aus: 5 Violinen 1, 5 Violinen 2, 4 Viola, 3 Violoncello, 2 Kontrabass, 2 (Piccolo-)Flöte, 2 Oboe, 2 Fagott, 3 Posaune, 2 Horn, 1 Harfe, 1 Celesta, 1 Pauke, 1 Schlagwerk

Ab sofort steht hier das Material den Mitgliedschören für eigene Aufführungen zur Verfügung.

VDKC
16.11.2017

Konzertkalender für Chöre

<<  November 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  2  3  4  5
  6  7  8  9101112
13141516171819
202123
2729   

Spenden an den VDKC

Wir bitten Sie für zwei konkrete Vorhaben um Unterstützung: Ein besonderer Service für unsere Mitgliedschöre und ein Projekt zur Nachwuchsförderung im Bereich der Gesangssolisten.

Bitte lesen Sie hier.

Aus den Chören

weitere Beiträge

Aktuelle Veranstaltungen