• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size

Der VDKC ist Mitglied in der

Mitglieder Login



Neuer Chor im VDKC

Phemios Kammerchor (Foto: Elias Naumann)Wir begrüßen herzlich im Verband:

Phemios Kammerchor

Dirigent: Joachim Thomas
34 Chormitglieder
Landesverband: NW

www.phemios.de

VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:

BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

CHORSINFONIK WERKKUNDE

Thumbnail image

Notenleihbibliothek

Zur kostenlosen Leihe an VDKC-Mitgliedschöre:
Orchestermateriale
Chorpartituren
Klavierauszüge
Partituren

Chorkarte des VDKC

CD Empfehlung

Thumbnail image
Start Chöre Aktuelles aus den Chören Mehr als Pomp und Circumstance: Bach-Verein Köln feiert Edward Elgar mit mehrmonatigem Projekt
Mehr als Pomp und Circumstance: Bach-Verein Köln feiert Edward Elgar mit mehrmonatigem Projekt Drucken E-Mail

 „The Kingdom“ als Kölner Erstaufführung am Pfingstmontag

Thumbnail image„Ich bin sicher, dass es sich hierbei um eines der eindrucksvollsten und umfassendsten Projekte zu Elgar handelt, die Deutschland bis heute gesehen hat.“ Hilary Elgar, Großnichte des britischen Komponisten Edward Elgar, ist voll des Lobes für ein mehrmonatiges Projekt, das der Bach-Verein Köln unter der Leitung von Thomas Neuhoff im Frühjahr 2017 durchführt. Mehr als ein Dutzend Veranstaltungen um Elgars Leben und Werk, ein Schülerprojekt, an dem fünf weiterführende Schulen aus Köln, Bonn, Sinzig und Andernach teilnehmen, und als krönender Abschluss die Kölner Erstaufführung des Oratoriums „The Kingdom“ in der Philharmonie am Pfingstmontag: Der Bach-Verein Köln hat sich in diesem Frühjahr die Aufgabe gestellt, einem der großen Komponisten Englands wieder die Aufmerksamkeit zu verschaffen, die er noch Anfang des 20. Jahrhunderts in Deutschland genoss.

Von Edward Elgar (1857–1934) kennt man in Deutschland neben der heimlichen englischen Nationalhymne „Land of Hope and Glory“ aus „Pomp and Circumstance“ vielleicht noch das Cellokonzert oder die „Enigma-Variationen“. Ansonsten gilt der spätromantische Komponist hierzulande heute als Geheimtipp. Das war nicht immer so. Elgars zu Lebzeiten große Popularität in Deutschland erhielt mit Beginn des Ersten Weltkrieges einen deutlichen Dämpfer: Damals wurden fast alle englischen Werke von deutschen Spielplänen verbannt – mit nachhaltiger Wirkung.

Das mehrmonatige Elgar-Projekt des Bach-Verein Köln trägt nun zur Renaissance des Komponisten bei. Dabei wird der renommierte Kölner Konzertchor unterstützt durch die Elgar Society, den Elgar Family Trust und den Elgar-Freundeskreis Deutschland. Die einzelnen Veranstaltungen des umfangreichen Programms zeichnen wichtige Stationen im Leben Edward Elgars nach. Auf dem Programm in den Monaten März bis Juni 2017 stehen ein „Choral Evensong“ (musikalischer Abendgottesdienst) in der Antoniterkirche, ein Komponistenporträt in der Aula des Friedrich-Wilhelm-Gymnasiums, ein Werkstattkonzert mit zahlreichen Chören aus Köln und Umgebung in Köln-Bayenthal, eine musikalisch-theologische Einführungsveranstaltung in der Trinitatiskirche und vieles mehr. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen dieses Programms ist frei.

Thumbnail imageEin Schülerprojekt zu Edward Elgars Oratorium „The Kingdom“ im Raum Köln-Bonn ist bereits im Februar gestartet. Die begleitende Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zu ausgewählten Konzerten des Bach-Vereins Köln stellt seit über zehn Jahren regelmäßig ein besonderes Tätigkeitsfeld des Ensembles dar. In mehreren Abschlussveranstaltungen stellen die Schülerinnen und Schüler ihre Ergebnisse im Mai 2017 vor.

Höhepunkt und Abschluss des Elgar-Projekts bildet die Kölner Erstaufführung des Oratoriums „The Kingdom“ in der Kölner Philharmonie am Pfingstmontag, 5. Juni 2017, 18 Uhr.

Über das Gesamtprojekt mit Hinweisen zu allen Einzelveranstaltungen informieren ausführlich die Website des Bach-Vereins Köln unter www.bach-verein.de sowie ein eigens erschienener Prospekt.

Bach-Verein Köln
12.04.2017

 

Schlagzeilen

VDKC-Handbuch „Chorsinfonik Werkkunde“ trifft ein

Druck der Neuauflage abgeschlossen

Thumbnail imageRund eine halbe Tonne Papier rollt über die Ladefläche des LKW, als die 4. Auflage des Bandes „Chorsinfonik Werkkunde“ im Archiv des VDKC-Generalsekretariates eintrifft. „Gut ein halbes Jahr haben wir am Layout gearbeitet, nun können wir das Buch in den Händen halten“, freut sich Katrin Petlusch, die den Innenteil des Buches layoutet hat.

Weitere Informationen zu dem Titel hier.

VDKC
30.11.2017

Konzertkalender für Chöre

<<  Dezember 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314
27

Spenden an den VDKC

Wir bitten Sie für zwei konkrete Vorhaben um Unterstützung: Ein besonderer Service für unsere Mitgliedschöre und ein Projekt zur Nachwuchsförderung im Bereich der Gesangssolisten.

Bitte lesen Sie hier.

Aus den Chören

weitere Beiträge

Aktuelle Veranstaltungen