• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size

Der VDKC ist Mitglied in der

Mitglieder Login



Neuer Chor im VDKC

Phemios Kammerchor (Foto: Elias Naumann)Wir begrüßen herzlich im Verband:

Phemios Kammerchor

Dirigent: Joachim Thomas
34 Chormitglieder
Landesverband: NW

www.phemios.de

VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:

BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

CHORSINFONIK WERKKUNDE

Thumbnail image

Notenleihbibliothek

Zur kostenlosen Leihe an VDKC-Mitgliedschöre:
Orchestermateriale
Chorpartituren
Klavierauszüge
Partituren

Chorkarte des VDKC

CD Empfehlung

Thumbnail image
Start Chöre Aktuelles aus den Chören AuditivVokal Dresden: quicklebendige zehn Jahre
AuditivVokal Dresden: quicklebendige zehn Jahre Drucken E-Mail

Eine der vielversprechendsten und engagiertesten Formationen zeitgenössischer Vokalmusik blickt stolz auf Geleistetes

Thumbnail imageIn zehn Jahren sammelt sich so manches an: Kontakte, Noten, Konzertplakate, Aufnahmen, Uraufführungen. Mit zehn Jahren hat man so einiges gesehen: Meißen, Berlin, Frankfurt, Dortmund, New York, Santiago de Chile. Nach zehn Jahren wird man sagen können: die harte, schöne und auch heitere Arbeit hat sich gelohnt! Eine Ensemblekunst für das 21. Jahrhundert ist etabliert. AuditivVokal Dresden gilt als eine der vielversprechendsten und engagiertesten Formationen zeitgenössischer Vokalmusik — ein guter Abschluss für die ersten zehn Jahre und zugleich eine Aufforderung für die kommenden.

Die „quicklebendige Charmeoffensive aus Elbflorenz“ (G. Beck, Deutschlandfunk Kultur), die in diversen Konstellationen mit verschiedensten Kunst- und Wissenschaftsdisziplinen und anderen Ensembles jedes Konzert zu einem einzigartigen Erlebnis werden lässt, wagt beständig den Spagat zwischen den Stilen, paart Frühe(ste) mit Neu(est)er Musik. Auch lässt sie Kulturen und Generationen in hochdynamischen Kontakt treten; auf beiden Seiten und außerhalb des Konzertsaals. Eines der Steckenpferde der Sänger*innen um Olaf Katzer (Leitung) sind regelmäßig stattfindende Workshop- und Vermittlungsprogramme: die sich entweder bestimmten soziokulturellen Gruppierungen widmen; so das Format MenschenSprachenMusik, welches gemeinsam mit syrischen Flüchtlingen und Asylbewerber*innen konzipiert und auf die Bühne gestellt wurde. Oder sich eines gesellschaftspolitischen Themas annehmen: In Kooperation mit anderen Dresdner Chören und weltweit agierenden Komponist*innen, dem Verein Atticus e. V. und der Initiative Offene Gesellschaft fragten sich die Konzertbesucher*innen im Rahmen der ersten BürgerSingStunde im September 2017 „Wenn heute Bundestagswahl wäre: was würden Sie dann singen?“ und „Wenn Laien und Profis gemeinsam singen: wen würden Sie wählen?“. Gerade in der Arbeit für und mit Laien sehen die Sänger*innen dieses Originalklangensembles der Moderne ein sinnstiftendes und zukunftsfähiges Potenzial einer Ensemblekunst für das 21. Jahrhundert.

Thumbnail imageTeilhabe und Hemmschwellenabbau sind die Aktivposten in der Arbeit von Olaf Katzer, dessen humanistisch geprägtes Credo „Zurück zur Kunst! Zurück zum Menschen!“ zum Aushängeschild einer Ästhetik der Neuen Menschlichkeit wird: die mitnehmen, die begeistern, die aufmerksam machen und zum Mit- und Nachmachen ermuntern will.

Das geht nicht nur durch eine gleichwohl breite Konzertaktivität, sondern auch vermittels breit gestreuter Vernetzungen im weiten Feld der Musikforschung. Wissenschaftliche Publikationen und Projekte werden über und mit AuditivVokal Dresden in die Tat umgesetzt, Stimmforschungs- und ästhetische Arbeit mit Konzerten verzahnt. So wurde zusammen mit der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden jüngst das Dokumentationsarchiv zum gegenwärtigen Chor- und Vokalmusikschaffen Neue Dresdner Vokalschule ins Leben gerufen (www.slubdd.de/ndvs), welches eine barrierefreie Dokumentations- und Informationsplattform für alle interessierten Musizierenden und Dirigierenden, Musikwissenschaftler*innen und Komponist*innen werden soll, die sich über AuditivVokal Dresden und sein künstlerisches wie wissenschaftliches Wirken informieren, Noten einsehen und Aufnahmen anhören möchten.

In der Saison 2017/18 ist AuditivVokal Dresden Ensemble in Residence am Gesellschaftshaus Magdeburg. Weitere zeitgenüssliche Eindrücke und Informationen unter: www.auditivvokal.de.

Peter Motzkus, AuditivVokal Dresden
04.12.2017

 

Schlagzeilen

„Chorsinfonik Werkkunde“

Neuauflage des VDKC-Handbuches „Chorsinfonik Werkkunde“

Thumbnail imageDruckfrisch:

H. Allen/H. Gebhard/R. Stiebert (Hrsg.): Chorsinfonik Werkkunde. Aufführungstechnische Grundlagen von 370 Chorwerken, Edition VDKC Band 3, 4. Auflage 2017, Verband Deutscher KonzertChöre, ISBN 978-3-929698-04-6

Preis: 20,50 Euro zzgl. Versand

Zu bestellen über den VDKC-Online-Shop

VDKC
27.11.2017

Konzertkalender für Chöre

<<  Dezember 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314
27

Spenden an den VDKC

Wir bitten Sie für zwei konkrete Vorhaben um Unterstützung: Ein besonderer Service für unsere Mitgliedschöre und ein Projekt zur Nachwuchsförderung im Bereich der Gesangssolisten.

Bitte lesen Sie hier.

Aus den Chören

weitere Beiträge

Aktuelle Veranstaltungen