• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size

Der VDKC ist Mitglied in der

Mitglieder Login



Neuer Chor im VDKC

Thumbnail image

Wir begrüßen herzlich im Verband:

Vokalconsort Osnabrück

Dirigent: Stephan Lutermann
32 Chormitglieder
Landesverband: NW

Ansprechpartnerin: Anne Winter
Auf dem Winkel 18, 49086 Osnabrück

www.vokalconsort.de

VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:

BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

CHORSINFONIK WERKKUNDE

chorsinfonik werkkunde

Notenleihbibliothek

Zur kostenlosen Leihe an VDKC-Mitgliedschöre:
Partituren
Orchestermateriale
Chorwerke
Klavierauszüge

Chorkarte des VDKC

CD Empfehlung

Thumbnail image
Start Chöre Aktuelles aus den Chören
Englische „High Church Music" in Kloster Eberbach Drucken E-Mail

Großer Erfolg für Bach-Chor Siegen und Kölner Kammerorchester im Kloster Eberbach

Bach-Chor Siegen und Kölner Kammerorchester 2012 im Kloster EberbachZum Rheingau Musik-Festival – einem der bedeutendsten Festivals in Europa – wurde in diesem Sommer wiederum Ulrich Stötzel mit seinem Bach-Chor Siegen eingeladen, gemeinsam mit dem Kölner Kammerorchester ein Konzert in der beeindruckenden Klosterbasilika Eberbach zu gestalten. Dieses Konzert wurde vom Deutschlandfunk mitgeschnitten. Mit Händels „Dettinger Te Deum" und John Rutters „Magnificat" wurde dieses Mal ein außergewöhnliches und kontrastreiches Programm, ganz in der englischen „High Church Tradition", dargeboten. So wurde in dem bis auf den letzten Platz besetzten riesigen romanischen Kirchenraum einerseits große barocke Klangpracht, andererseits viel rhythmische Verve entfaltet.

Weiterlesen...
 
Jazzchor Freiburg 2012 a cappella on tour Drucken E-Mail

Beatboxer Julian Knörzer ersetzt dem Jazzchor Freiburg die Rhythmusgruppe

Jazzchor Freiburg tourt im Herbst 2012 a cappella durch DeutschlandDer Jazzchor Freiburg wurde schon oft für seine rein chorischen Stücke ohne Band gelobt. In Japan, in Korea, in Russland und vielen anderen europäischen Ländern.

Und nun ist es soweit: Der Chor ist auf Deutschland-Tour und singt einen ganzen Abend ohne Netz und doppelten Boden a cappella!

Und gleichzeitig erscheint die gleichnamige CD, auf die so lang gewartet wurde. Produzent derselben ist der Leiter von Vocal Line, Jens Johansen, zusammen mit Jazzchorleiter Bertrand Gröger.

Zu hören sind Swing-Nummern, Samba, Afrostyle und Jazzchoräle. Darüber hinaus einige Stücke aus Bobby McFerrin‘s neuem Album „VOCAbuLarieS“, das der Chor in letzter Zeit u.a. im Wiener Konzerthaus und im Salzburger Festspielhaus gemeinsam mit dem 10-fachen Grammy Gewinner aufgeführt hat.

Weiterlesen...
 
Philharmonischer Chor Nürnburg und KölnChor musizierten in Litauen Drucken E-Mail

Beglückende Konzertreise beider Chöre 2012 nach Kaunas und Vilnius

Philharmonischer Chor Nürnburg und KölnChor musizierten 2012 in LitauenAm Donnerstag, den 12.7.2012 war es endlich soweit: Wir starteten zu unserer diesjährigen Konzertreise nach Litauen. Unser Partnerchor, der KölnChor, hatte uns eingeladen, mit ihm nach Kaunas zu reisen, um dort zwei Konzerte aufzuführen, im Rahmen des 17. Pažaislis Musik Festivals, das dort alljährlich von Anfang Juni bis Ende August stattfindet und insgesamt 35 Konzerte an unterschiedlichen Orten in und um Kaunas umfasst.

Unser Chor flog mit 60 Sängern in zwei Gruppen nach Vilnius, die einen über Frankfurt, die anderen über München. Am Freitag gegen 1.00 Uhr früh war dann der Chor komplett, nachdem der Bus die letzte Gruppe vom Flughafen in Vilnius nach Kaunas gebracht hatte. Müde aber glücklich sind wir im 4-Sterne Hotel Kaunas eingetroffen (unsere Kölner Chorkollegen residierten im ebenso schönen Best-Western Hotel).

Weiterlesen...
 
Berliner Singakademie setzt 2012 Eislers Deutsche Sinfonie aufs Programm Drucken E-Mail

Reizvoller Kontrast: Eisler und Mendelssohn in einem Konzert

Hanns Eisler am 21.03.1950 in Berlin, Allgemeiner Deutscher Nachrichtendienst - Zentralbild (Bild 183) Accession number Bild 183-19204-2132Wieder einmal beschäftigt sich die Berliner Singakademie mit einem musikalischen Werk der Exilliteratur. Nach dem „Deutschen Miserere" von Paul Dessau wird aus Anlass des 50. Todestages von Hanns Eisler dessen „Deutsche Sinfonie" aufgeführt. Es ist als Abschlusskonzert der Höhepunkte einer Woche in Berlin, die sich mit dem Werk Eislers auseinandersetzt. Kooperationspartner sind neben der Singakademie die Internationale Hanns Eisler Gesellschaft, das Konzerthaus Berlin sowie die Akademie der Künste und die Berliner Festspiele.

Die „Deutsche Sinfonie" gilt als das bedeutendste Werk von Hanns Eisler. Im Wesentlichen 1936 bis 1939 in den USA entstanden, ist es ein künstlerisch hoch interessantes musikalisches Dokument gegen die Verbrechen der Nazis. Eisler war stets ein politischer, aber keineswegs agitatorischer Komponist, als den ihn manche Kulturfunktionäre der DDR gerne vereinnahmt hätten. Schon alleine seine musikalische Herkunft machte ihn suspekt: In der DDR war alles verpönt, was mit der Schönberg-Schule zusammenhing. Eisler war neben Webern und Berg einer der wichtigsten Schüler Schönbergs, der zwar in den zwanziger Jahren mit ihm gebrochen hat – Eisler empfand Schönberg Musik zunehmend als Teil des bürgerlich-elitären Musikbetriebs – der sich gleichwohl aber nie von seinem Lehrer musikalisch völlig gelöst hat. So bleibt er in seiner Kammermusik, aber eben auch in der „Deutschen Sinfonie" der Zwölftontechnik verhaftet, die er aber hier mit vielen tonalen Elementen mischt. Alles was aus der Schönberg-Schule kam und zudem noch aus dem westlichen Exil, war in der DDR nicht wirklich erwünscht. So wurde die „Deutsche Sinfonie" erst 1959 in der DDR aufgeführt. Aber besser erging es Eisler auch im Westen nicht. Dort war er fast nur bekannt als Komponist der Nationalhymne mit dem Text von Johannes R. Becher. Das reichte zu seiner Ablehnung. Umso wichtiger, dass sich die Berliner Singakademie und andere diesem Komponisten widmen, dessen Musik auch bei den Nazis als „entartet" galt, und der wegen „unamerikanischer Umtriebe" in der McCarthy-Ära auch in den USA nicht bleiben konnte. Wenn überhaupt so oft, ist das Werk maximal zehnmal aufgeführt worden.

Weiterlesen...
 
Mit dem GewandhausChor 2012 in Indien und im Vatikan Drucken E-Mail

Ganesha und der Heilige Vater

Der GewandhausChor reist nach Indien. Zeichnungen von Juliane Hagen.Es ist sechs Uhr fünfundvierzig an einem kühlen Sonntagmorgen im März. Die Reisebesetzung des GewandhausChores ist bereits auf dem Leipziger Hauptbahnhof versammelt: pünktlich wie nie, vollzählig, hellwach und äußerst gut gelaunt. Wir fahren nach Indien! Im Gepäck haben wir neben Immodium, Sonnencreme und Mückenschutz auch zwei anspruchsvolle A-cappella-Programme, ein geistliches und ein weltliches. Unser erstes Ziel heißt Kalkutta, oder Kolkata, wie man heute sagt. Die Vorfreude ist riesig. Noch nie war ein deutscher Chor in Kolkata. Noch nie war ein Ensemble des Gewandhauses in Indien.

Dienstagabend in Kolkata, wir sitzen auf der Dachterrasse unseres erstklassigen Hotels. Dass wir damit in diesem Land zu einer noch viel kleineren und privilegierteren Gruppe gehören als ein Vier-Sterne-Gast in Deutschland, ist uns längst bewusst. Kaum jemand von uns hat je so bittere und dabei so offenkundige Armut gesehen. Mitten in Kolkata, mitten auf dem Gehweg. Sie leben dort, kochen und essen (wenn sie etwas haben), schlafen, reden, waschen sich, ihre Kinder und die wenigen Kleidungsstücke im Rinnstein. Sie trinken Wasser, in dem sich unsereins nicht einmal die Füße waschen würde.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Weiter > Ende >>

Seite 20 von 41

Schlagzeilen

1.000 Euro für die Notenleihe

VDKC gewinnt bei der Vereinsaktion der ING DiBa

Thumbnail image1299 Stimmen haben dem VDKC einen fantastischen 43. Platz bei der diesjährigen Vereinsaktion der ING DiBa beschert - vielen Dank an alle Unterstützer und Unterstützerinnen!

Das Preisgeld von 1.000 Euro soll dem Verein direkt zugute kommen und wird für Neuanschaffungen in der Notenleihe verwendet.

Braucht Ihr Chor noch Orchestermaterial für ein Konzert im kommenden Halbjahr oder im neuen Jahr? Dann wenden Sie sich vertrauensvoll an den VDCK und wir erörtern den Kauf.
Die Einkäufe erfolgen nach Eingang der Anfragen.

VDKC
01.07.2015

Konzertkalender für Chöre

<<  Juli 2015  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  
  7  8
1314
212223
  

Spenden an den VDKC

Wir bitten Sie für zwei konkrete Vorhaben um Unterstützung: Ein besonderer Service für unsere Mitgliedschöre und ein Projekt zur Nachwuchsförderung im Bereich der Gesangssolisten.

Bitte lesen Sie hier.

Aus den Chören

weitere Beiträge

Aktuelle Veranstaltungen