• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size

Der VDKC ist Mitglied in der

Mitglieder Login

Neuer Chor im VDKC


Wir begrüßen herzlich im Verband:

Deutscher Ärztechor

Dirigenten: Uta Singer, Alexander Mottok
89 Chormitglieder
Landesverband: NRW

www.aerztechor.de

VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:

BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

CHORSINFONIK WERKKUNDE

chorsinfonik werkkunde

Notenleihbibliothek

Zur kostenlosen Leihe an VDKC-Mitgliedschöre:
Orchestermateriale
Chorpartituren
Klavierauszüge
Partituren

Chorkarte des VDKC

CD Empfehlung

Thumbnail image
Start Chöre Benutzerprofil A Cappella-Ensemble Lübeck

A Cappella-Ensemble Lübeck Profilseite


A Cappella-Ensemble Lübeck
A Cappella-Ensemble Lübeck


Mitglieder:
Vorsitz: Asmus Heß
Dirigent/in: Hartmut Bethke

Web:

Landesverband:
Nordwest





Kurz-Vita

Das A Cappella-Ensemble Lübeck (ACEL) unter der Leitung von Hartmut Bethke widmet sich neben bekanntem Repertoire besonders der Werke des 16. und des 20.Jahrhunderts. Dabei sind Ur-Aufführungen von Werken, die speziell für den Klang des Ensembles geschrieben wurden (z.B. Janet MaGuire "per acqua" 1991 San Marco, Venedig) keine Seltenheit.

1976-1980:
Gründung aus Studenten der Musikhochschule Lübeck; Auftritte in Lübeck und Itzehoe, später in gesamt Schleswig-Holstein sowie Hamburg; Werke des 16. und 20. Jahrhunderts.
1980-1985:
Rundfunk- und Fernseh-Aufnahmen; Konzerte in Schleswig-Holstein und Hamburg. Beim 2.Deutschen Chorwettbewerb Förderprämie für Darstellung eines zeitgenössischen Werkes.
1985-1990:
Mitwirkung beim Schleswig-Holstein-Musik-Festival; als Vertreter des Landes Schleswig-Holstein Reise in die Volksrepublik China. Konzertreise nach Thüringen und Venedig (UA J.MaGuire).
1990-1995:
Projektkonzert "Die Weissagung des Jesaja" mit Werken von C.Demantius und B.Martinu. Konzerte in Venedig sowie Workshops und Konzerte in Finnland, Estland und Lettland zum Thema "Textausdeutung".
1995-2000:
Jährlich Konzerte zum Totensonntag in St.Laurentii, Itzehoe. Großes Gedenkkonzert für den 1999 verstorbenen Joachim Schweppe mit Werken von J.Schweppe; diverse Mitwirkende.
2000-2005:
Jährlich Konzerte zum Totensonntag in St.Laurentii. Oratorien (J.S.Bach, A.Dvorak, D.Buxtehude u.a.) zusammen mit der Itzehoer Kantorei. Eigene Konzerte in Schleswig-Holstein und Hamburg.
2005-2010:
Jährlich Konzerte zum Totensonntag in St.Laurentii. Sonderkonzert zusammen mit Dame Felicity Lott anläßlich des Jubiläums der Städtepartnerschaft Cirencester(GB)-Itzehoe(DE) mit Chören beider Städte.
2010-2015:
Projektkonzert "Verteidigungsrede des Judas Ischarioth" von Walter Jens mit Bach-Chorälen; Projektkonzert "In Gedenken an das Ende von Hugo Distler". Auftritte in Venedig, Irland, Niederlande.
2015-2020:
Auftritte in Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Venedig. In Vorbereitung 2017 sind Konzerte im Kreis Dithmarschen, in Hamburg und Lübeck sowie eine Workshop- und Konzert-Reise nach Georgien.

Diese Seite wird regelmäßig aktualisiert (aktueller Stand: 03.Februar 2017).

Für Fragen oder Anmerkungen an den Chor, oder wenn Sie an einer aktiven Teilnahme interessiert sind, nehmen Sie gern Kontakt auf mit Hartmut Bethke oder Torsten Barnewitz oder einem anderen Mitglied des Ensembles:
- hbethkeacel@gmail.com -oder-
- t.barnewitz@yahoo.de -oder-
- die im VdKC-Info angegebene Mail-Adresse.


Adresse:
A Cappella-Ensemble Lübeck
Hartmut Bethke
Schillerstraße 21
25524 Itzehoe
E-Mail senden (für VDKC-Mitglieder)

Proben:
projektbezogen
samstags, 13:00 - 18:30
Christophoruskirche Hummelsbüttel
Poppenbüttler Stieg 25
22339 Hamburg
Sänger/innen gesucht: Ja
Stimme(n): Sopran, Tenor, Bass



Zur Zeit sind keine weiteren Konzerttermine eingetragen.

Keine Hörprobe veröffentlicht.

Keine Tonträger eingetragen..

Schlagzeilen

Neues Orchestermaterial eingetroffen

Komponist stellt sein Werk dem VDKC zur Verfügung

Thumbnail imageVor Kurzem ist in unserem Büro das Orchestermaterial des „Agnus Dei“ von Thomas Emanuel Cornelius eingetroffen.

Das Werk wurde 2015 als ergänzender Abschluss zu Mozarts c-Moll Messe komponiert. Da es aber keinen ganz eigenen Charakter hat und keine Mozartkopie ist, steht das etwa 20-minütige Werk für sich und kann auch in anderen Kontexten aufgeführt werden.

Die Notenleihe umfasst das gesamte Orchestermaterial bestehend aus: 5 Violinen 1, 5 Violinen 2, 4 Viola, 3 Violoncello, 2 Kontrabass, 2 (Piccolo-)Flöte, 2 Oboe, 2 Fagott, 3 Posaune, 2 Horn, 1 Harfe, 1 Celesta, 1 Pauke, 1 Schlagwerk

Ab sofort steht hier das Material den Mitgliedschören für eigene Aufführungen zur Verfügung.

VDKC
16.11.2017