• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size

Der VDKC ist Mitglied in der

Mitglieder Login

Neuer Chor im VDKC


Wir begrüßen herzlich im Verband:

Deutscher Ärztechor

Dirigenten: Uta Singer, Alexander Mottok
89 Chormitglieder
Landesverband: NRW

www.aerztechor.de

VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:

BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

CHORSINFONIK WERKKUNDE

chorsinfonik werkkunde

Notenleihbibliothek

Zur kostenlosen Leihe an VDKC-Mitgliedschöre:
Orchestermateriale
Chorpartituren
Klavierauszüge
Partituren

Chorkarte des VDKC

CD Empfehlung

Thumbnail image
Start Chöre Benutzerprofil Camerata vocale Berlin

Camerata vocale Berlin Profilseite


Camerata vocale Berlin
Camerata vocale Berlin


Mitglieder:
Vorsitz: Etta Hilsberg
Dirigent/in: Etta Hilsberg

Web: www.camerata-vocale.de

Landesverband:
Berlin/Brandenburg/Mecklenburg-Vorpommern





Kurz-Vita

Die Camerata vocale Berlin ist im Jahre 1985 von Etta Hilsberg als Laienchor gegründet worden und hat sich seitdem zu einem der führenden Oratorienchöre Berlins entwickelt.
Seit 1989 konzertiert die Camerata vocale Berlin regelmäßig mit vier Konzerten im Jahr in den großen Konzerthäusern Berlins (Großer Saal der Philharmonie, Kammermusiksaal der Philharmonie, Großer Saal des Konzerthauses Berlin). Darüber hinaus bietet der Chor seit 1992 eine Abonnementsreihe an und übernimmt damit die Selbstverpflichtung zu einer stetigen und langfristigen Arbeit.
Die Camerata vocale Berlin hat sich zum Ziel gesetzt, neben der Pflege bekannter klassischer Oratorien sich auch für weniger bekannte, aber bedeutende Werke alter und neuer Komponisten einzusetzen.
So umfasst das Repertoire der Camerata vocale Berlin auf der einen Seite die klassischen Werke von Händel, Bach, Haydn, Mozart, Beethoven, Brahms und Mendelssohn Bartholdy, auf der anderen Seite aber auch weniger bekannte oder seltener aufgeführte klassische Werke u. a. von C. H. Graun, Keyser, Bach (Messe G–Dur), Haydn (Mariazeller Messe), doppelchörige Werke von Vivaldi, Werke von Dvořák und Puccini. Zu den Pionierleistungen der Camerata vocale Berlin gehören die mehrfachen Aufführungen der verdienstvollen G. A. Theill´schen Rekonstruktion der unvollendeten Markus–Passion von Johann Sebastian Bach. Aber auch die Musik des 20. Jahrhunderts wird von der Camerata vocale gepflegt. Hier sind besonders die Uraufführung des Oratoriums Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an des Berliner Komponisten Curt Protze und das Requiem von Torsten Wille zu erwähnen. Im Juni 1999 wurde Die Reise übers Meer von Michael Weiß, im Februar 2000 Der Kreuzweg (Berliner Erstaufführung) und im März 2003 die Kantate O Liebe, süßer Name (Uraufführung) von Friedrich Metzler, ebenfalls einem Berliner Komponisten, zu Gehör gebracht.
Neben dieser intensiven musikalischen Arbeit auf den Berliner Konzertpodien war die Camerata vocale Berlin auf Konzertreisen innerhalb Deutschlands und im Ausland und hat dort mit Chören zusammengearbeitet. Neben Ungarn und Polen hat die Camerata vocale Berlin 1994 eine dreiwöchige, sehr erfolgreiche Chorreise durch vier Staaten der USA unternommen. Im Oktober 2002 wurde die Camerata vocale auf einer 14tägigen Reise durch Japan in den großen Konzertsälen in Osaka und Tokyo gefeiert.
Im Oktober 2007 ist der Chor von seiner zweiten, sehr erfolgreichen Japan–Tournee zurückgekehrt, auf der er in Osaka zusammen mit dem Gewandhaus–Chor Osaka unter der Leitung von Etta Hilsberg die Johannes–Passion von J. S. Bach aufführte.
Zum 20–jährigen Jubiläum der Camerata vocale wurde am 18. September2005 das Auftragswerk Dantes Inferno und der Weg ins Paradies von Esther Hilsberg mit nachhaltigem Beifall vom Publikum aufgenommen.
Seit Juli 2002 erhält der Chor auf Grund hervorragender Leistungen Basis– und Projektförderung durch die Kulturverwaltung des Landes Berlin und erhält die Förderung auch für das Jubiläumsjahr 2010.


Adresse:
Camerata vocale Berlin
Etta Hilsberg
Prisdorfer-Str. 22b
13581 Berlin
E-Mail senden (für VDKC-Mitglieder)

Proben:
wöchentlich
dienstags, 19:00 - 22:00
Gemeindehaus der Ernst-Moritz-Arndt-Gemeinde
Onkel Tom Straße 80
14169 Berlin
Sänger/innen gesucht: Ja
Stimme(n):



Nächste Konzerte
Bild Titel Kategorie Datum
G.F. Händel The Messiah Chorsinfonisches Konzert 2017-12-23

Zur Zeit sind keine weiteren Konzerttermine eingetragen.

Keine Hörprobe veröffentlicht.

Keine Tonträger eingetragen..

Schlagzeilen

Neues Orchestermaterial eingetroffen

Komponist stellt sein Werk dem VDKC zur Verfügung

Thumbnail imageVor Kurzem ist in unserem Büro das Orchestermaterial des „Agnus Dei“ von Thomas Emanuel Cornelius eingetroffen.

Das Werk wurde 2015 als ergänzender Abschluss zu Mozarts c-Moll Messe komponiert. Da es aber keinen ganz eigenen Charakter hat und keine Mozartkopie ist, steht das etwa 20-minütige Werk für sich und kann auch in anderen Kontexten aufgeführt werden.

Die Notenleihe umfasst das gesamte Orchestermaterial bestehend aus: 5 Violinen 1, 5 Violinen 2, 4 Viola, 3 Violoncello, 2 Kontrabass, 2 (Piccolo-)Flöte, 2 Oboe, 2 Fagott, 3 Posaune, 2 Horn, 1 Harfe, 1 Celesta, 1 Pauke, 1 Schlagwerk

Ab sofort steht hier das Material den Mitgliedschören für eigene Aufführungen zur Verfügung.

VDKC
16.11.2017