• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size

Der VDKC ist Mitglied in der

Mitglieder Login

Neuer Chor im VDKC


Wir begrüßen herzlich im Verband:

Deutscher Ärztechor

Dirigenten: Uta Singer, Alexander Mottok
89 Chormitglieder
Landesverband: NRW

www.aerztechor.de

VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:

BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

CHORSINFONIK WERKKUNDE

chorsinfonik werkkunde

Notenleihbibliothek

Zur kostenlosen Leihe an VDKC-Mitgliedschöre:
Orchestermateriale
Chorpartituren
Klavierauszüge
Partituren

Chorkarte des VDKC

CD Empfehlung

Thumbnail image
Start Chöre Benutzerprofil Großer Chor Hoyerswerda

Großer Chor Hoyerswerda Profilseite


Großer Chor HoyerswerdaFoto: Ralf Kiefel
Großer Chor Hoyerswerda


Mitglieder:
Vorsitz: Katrin Kiefel
Dirigent/in: Kerstin Lieder

Web: www.grosser-chor-hoyerswerda.de

Landesverband:
Sachsen/Sachsen-Anhalt/Thueringen





Kurz-Vita

Der Verein wurde im Frühjahr 2010 in Hoyerswerda durch Teilnehmer des Projekts „Sixtinische Madonna“ (ehemaliges Projekt des Schulfördervereins des Lessinggymnasiums Hoyerswerda) gegründet. Ziel des Vereins ist die Einstudierung und Aufführung umfangreicher, anspruchsvoller und größerer Chorwerke, die ein einzelner Chor in Ermangelung personeller und finanzieller Ressourcen nicht einstudieren und aufführen kann. Im Großen Chor Hoyerswerda sind viele Chorsänger der Region integriert.


Adresse:
Großer Chor Hoyerswerda
Katrin Kiefel
F.-J.-Curie-Str. 3
02977 Hoyerswerda
E-Mail senden (für VDKC-Mitglieder)

Proben:
monatlich
samstags, 09.00 Uhr - 13.00 Uhr


02977 Hoyerswerda
Sänger/innen gesucht:
Stimme(n):



Zur Zeit sind keine weiteren Konzerttermine eingetragen.

Keine Hörprobe veröffentlicht.

Keine Tonträger eingetragen..

Schlagzeilen

Neues Orchestermaterial eingetroffen

Komponist stellt sein Werk dem VDKC zur Verfügung

Thumbnail imageVor Kurzem ist in unserem Büro das Orchestermaterial des „Agnus Dei“ von Thomas Emanuel Cornelius eingetroffen.

Das Werk wurde 2015 als ergänzender Abschluss zu Mozarts c-Moll Messe komponiert. Da es aber keinen ganz eigenen Charakter hat und keine Mozartkopie ist, steht das etwa 20-minütige Werk für sich und kann auch in anderen Kontexten aufgeführt werden.

Die Notenleihe umfasst das gesamte Orchestermaterial bestehend aus: 5 Violinen 1, 5 Violinen 2, 4 Viola, 3 Violoncello, 2 Kontrabass, 2 (Piccolo-)Flöte, 2 Oboe, 2 Fagott, 3 Posaune, 2 Horn, 1 Harfe, 1 Celesta, 1 Pauke, 1 Schlagwerk

Ab sofort steht hier das Material den Mitgliedschören für eigene Aufführungen zur Verfügung.

VDKC
16.11.2017