• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size

Der VDKC ist Mitglied in der

Mitglieder Login

Neuer Chor im VDKC


Wir begrüßen herzlich im Verband:

Deutscher Ärztechor

Dirigenten: Uta Singer, Alexander Mottok
89 Chormitglieder
Landesverband: NRW

www.aerztechor.de

VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:

BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

CHORSINFONIK WERKKUNDE

chorsinfonik werkkunde

Notenleihbibliothek

Zur kostenlosen Leihe an VDKC-Mitgliedschöre:
Orchestermateriale
Chorpartituren
Klavierauszüge
Partituren

Chorkarte des VDKC

CD Empfehlung

Thumbnail image
Start Chöre Benutzerprofil Trierer Konzertchor

Trierer Konzertchor Profilseite


Trierer KonzertchorFoto: Trierer Konzertchor
Trierer Konzertchor


Mitglieder:
Vorsitz: Lambert Norta
Dirigent/in: Jochen Schaaf

Web: www.konzertchor-trier.de

Landesverband:
Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland





Kurz-Vita

Der Chor wurde 1964 als Trierer Kammerchor von Manfred May gegründet. In den langen Jahren seines Bestehens ist er zu einer wichtigen kulturellen Einrichtung der Stadt geworden, deren Namen er trägt. Durch Rundfunkproduktionen a capella und mit dem Orchester des SWF (jetzt SWR), eine Fernsehproduktion beim gleichen Sender sowie durch zahlreiche Konzerte und Konzertreisen hat er sich regional und überregional einen Namen gemacht.

Höhepunkte der eigenen Konzerttätigkeit waren und sind die Aufführungen der großen Chorwerke vieler bedeutender Komponisten. Zum Repertoire des Chores gehört aber auch die weltliche europäische Liedkunst von der Renaissance bis zur Moderne.

Hervorzuheben sind die Bemühungen um eine Wiederaufführung der Trierer Klassik, d.h. der Musik der Kurfürstenzeit und Uraufführungen der Musik zeitgenössischer Komponisten des Trierer Landes.

Seit vielen Jahren pflegt der Trierer Konzertchor internationale kulturelle Kontakte. Erfolgreiche Konzertreisen führten ihn nach: Nancy, Wien, Budapest, Mailand, Saronno, Brüssel, Prag, Benesov, Nymburk, Savona, Solothurn, zweimal nach Moskau, Lissabon, Rom, Israel/Palästina und zuletzt 2013 nach Andalusien.

Im Trierer Musikleben ist der Chor auch als Veranstalter von Kammermusik mit seiner Veranstaltungsreihe "Konzert im Kurfürstlichen Palais" regelmäßig tätig. Diese Reihe bietet neben bekannten Werken und Künstlern oft auch ein Podium für künstlerischen Nachwuchs und künstlerische Experimente.

Durch seinen Trierer Kinderchor schult er musikalischen Nachwuchs, der sowohl in eigenen Konzerten als auch bei der Unterstützung des Trierer Theaters an die Öffentlichkeit tritt.

Sein 30-jähriges Bestehen beging der Chor 1994 mit einer Trierer Erstaufführung von Sir Michael Tippetts "Child of our Time".1995 gelang es in diesem Rahmen, die kulturelle Nutzung des Amphitheaters in Trier zu erreichen und unter den Bedingungen des Landesamts für Denkmalpflege (Beschränkung auf die Arena) zu erproben. Der Chor beteiligt sich intensiv an den kulturpolitischen Bemühungen um eine Nutzung der historischen Baudenkmäler der Stadt Trier.

1994 wurde eine feste Verbindung zu den Mosel Festwochen begründet, mit denen der Chor seither jährlich ein Großkonzert (meist als Open Air Konzert) veranstaltet. Bei Carmina Burana 1995 begann die Zusammenarbeit mit dem Anhaltischen Tanztheater Dessau, die mit der getanzten Messa da Requiem von Verdi 1997 und mit zwei Kammertanzabenden "Höfische Tänze" 1997 und 1999 fortgesetzt wurde. Regelmäßige Partner bei unseren Konzerten waren in den letzten Jahren die Orchester "Sinfonietta Saarbrücken", die "Filharmonie Hradec Králové", das SWR Sinfonieorchester, das Kurpfälzische Kammerorchester und "Les Musiciens" aus Luxembourg.


Adresse:
Trierer Konzertchor

Weberbach 19
54290 Trier
E-Mail senden (für VDKC-Mitglieder)

Proben:
wöchentlich
montags, 19:30 - 21:30


54290 Trier
Sänger/innen gesucht: Ja
Stimme(n): Sopran, Alt, Tenor, Bass



Nächste Konzerte
Bild Titel Kategorie Datum
MISSA IN ANGUSTIIS (Nelson Messe) - Joseph Haydn Konzert 2017-12-03
Konzert zum Advent Konzert 2017-12-03

Zur Zeit sind keine weiteren Konzerttermine eingetragen.

Keine Hörprobe veröffentlicht.

Keine Tonträger eingetragen..

Schlagzeilen

Neues Orchestermaterial eingetroffen

Komponist stellt sein Werk dem VDKC zur Verfügung

Thumbnail imageVor Kurzem ist in unserem Büro das Orchestermaterial des „Agnus Dei“ von Thomas Emanuel Cornelius eingetroffen.

Das Werk wurde 2015 als ergänzender Abschluss zu Mozarts c-Moll Messe komponiert. Da es aber keinen ganz eigenen Charakter hat und keine Mozartkopie ist, steht das etwa 20-minütige Werk für sich und kann auch in anderen Kontexten aufgeführt werden.

Die Notenleihe umfasst das gesamte Orchestermaterial bestehend aus: 5 Violinen 1, 5 Violinen 2, 4 Viola, 3 Violoncello, 2 Kontrabass, 2 (Piccolo-)Flöte, 2 Oboe, 2 Fagott, 3 Posaune, 2 Horn, 1 Harfe, 1 Celesta, 1 Pauke, 1 Schlagwerk

Ab sofort steht hier das Material den Mitgliedschören für eigene Aufführungen zur Verfügung.

VDKC
16.11.2017