• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size

Der VDKC ist Mitglied in der

Mitglieder Login



VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:

BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

CHORSINFONIK WERKKUNDE

chorsinfonik werkkunde

Notenleihbibliothek

Zur kostenlosen Leihe an VDKC-Mitgliedschöre:
Partituren
Orchestermateriale
Chorwerke
Klavierauszüge

Chorkarte des VDKC

CD Empfehlung

Thumbnail image
Start Der VDKC Gremien
Ekkehard Klemm Drucken E-Mail

Musik und Gesang prägen Ekkehard Klemm von Kindesbeinen an. Angefangen vom Singen im Kreuzchor über das Studium in seiner Wahlheimat bis zu seiner jetzigen Tätigkeit als Dirigierprofessor und Rektor der Dresdner Musikhochschule ist der 52-jährige mittlerweile seit 43 Jahren singend, musizierend, dirigierend, komponierend, lehrend und auch schreibend unterwegs. Zwischendurch war er Kapellmeister und Dirigent an verschiedenen Theatern, über 11 Jahre davon im Münchner Staatstheater am Gärtnerplatz.

Die neue Musik liegt ihm ganz besonders am Herzen. Von den ca. 75 Opern seines Repertoires sind über 25 Werke der Moderne. Er dirigierte Opern und sinfonische Werke von Henze, Schnebel, Rautavaara, Nono, Terterian, Saariaho, Weiss, Krätzschmar, Schenker, Goldmann, Voigtländer,  arbeitet regelmäßig mit der Sächsischen Staatskapelle Dresden zusammen und hat in Polen, Österreich, Griechenland, Schweden, Tschechien, der Schweiz, Armenien, den USA und in zahlreichen deutschen Opernhäusern gastiert.

Die Singakademie Dresden ist neben der Hochschule seit 2004 seine künstlerische Heimat. Der über 125-jährige Laienchor gehört zu den größten und leistungsfähigsten in Sachsen, veranstaltet jährlich zwischen 25 und 30 Konzerte und setzt dabei häufig auch auf das ungewohnte, kontrastreiche und neue Repertoire.

2010 wurde Prof. Ekkehard Klemm zum Vizepräsidenten des Verbandes Deutscher KonzertChöre gewählt.

VDKC
07.11.2011

 

Schlagzeilen

„Chormusik in deutschen Amateurchören“ in bundesweites Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen

VDKC-Vorschlag ausgewählt

Der deutschen Amateurchorlandschaft mit ihren ca. 60.000 Ensembles und über zwei Millionen Sängerinnen und Sängern wurde eine besondere Ehrung zuteil: Im Rahmen der entsprechenden UNESCO-Konvention wurde die „Chormusik in deutschen Amateurchören" in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Damit ist diese traditionsreiche Bewegung des Bürgerschaftlichen Engagements eine von 27 kulturellen Ausdrucksformen, die aus insgesamt 83 Vorschlägen nach einem langen Auswahlverfahren aufgenommen wurde.

VDKC
16.12.2015

Konzertkalender für Chöre

<<  Januar 2015  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
26272829 

Aus den Chören

weitere Beiträge

Aktuelle Veranstaltungen