• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size

VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:

BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

CHORSINFONIK WERKKUNDE

chorsinfonik werkkunde

Start Projekte Dirigieratelier Kinderchorleitung Leipzig 2015 Impressionen aus dem Dirigieratelier "Kinderchorleitung" Leipzig
Impressionen aus dem Dirigieratelier "Kinderchorleitung" Leipzig Drucken E-Mail

Nach dem gelungenen Abschluss melden sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu Wort

Thumbnail imageSilvia Elvers,
Aktive Dirigentin:

Selten hat man die Gelegenheit, mit einem so guten Klangkörper unter so fachkundiger Anleitung und  in produktiver aber stets angenehmer Atmosphäre sein Wissen rund um den Kinder- und Jugendchor zu vertiefen.

Thumbnail imageAlina und Jamila Rosner
(12 Jahre), Chormitglieder:

Uns hat das Atelier Spaß gemacht. Die Unsicherheit der Dirgigenten hat uns gleichfalls verunsichert. Wir fanden es schön zu erleben wie andere einen Chor leiten und dirigieren. Die Pausen zwischen den einzelnen Chorproben waren uns zu lang und wir hätten lieber nur einen halben Tag geübt, anstatt über den ganzen Tag verteilt. Wir würden das nächste Mal, trotzdem es auch anstrengend war, wieder teilnehmen.

Thumbnail imageHermann Geugis,
Aktiver Dirigent:

Musik ist Resonanz, im physikalischen wie auch im zwischenmenschlichen Sinne, das konnten wir Dirigenten in diesem Kurs in allen Varianten erfahren. Der Dialog (Bestätigungen und Kritik) zwischen den Dozenten und den lernenden Dirigenten war optimal ausgewogen, um musizieren, d.h. dirigieren zu können, da Chormusik nur im sozialen Kontext verstanden werden kann. Da wurde Empathie eingesetzt, Begeisterung geweckt!

Ich war überrascht, wie ausdauernd der Kinder- und Jugendchor in so kurzer Zeit ein erstaunlich klangschönes Resultat zu Gehör brachte. Das gelungene abschließende Werkstattkonzert am Sonntagnachmittag, die zahlreichen Besucher mit dem hereinleuchtenden Herbst bleiben ein unvergessliches Erlebnis. Durch solche singende Jugend kommt eine glückliche Zukunft auf uns zu.

Thumbnail imagePeter Hoche,
Aktiver Dirigent:

Das Dirigieratelier "Kinderchorleitung" erfüllte nicht nur meine an das Seminar gestellten Erwartungen, sondern übertraf diese sogar. Die beiden Dozenten Sophie Bauer und Frank-Steffen Elster verstanden es auf hervorragende Art und Weise, die Kursteilnehmer anzuleiten und bereiteten ihnen ein lernfreudliches Arbeitsklima. Die stimmlich vorbildlich geschulten Kinderchorpruppen der Oper Leipzig boten den Teilnehmern ein professionelles Ensemble, mit dessen Hilfe sich dirigentische Inhalte verinnerlichen ließen. Zudem sorgte die streng begrenzte Teilnehmerzahl der aktiven Dirigenten für ausreichend Zeit für jeden Einzelnen vor dem Chor, wodurch eine hohe Arbeitsintensität zustande kam. Mein herzlicher Dank gilt den Dozenten, den Kinderchören sowie dem VDKC! Möge es in Zukunft mehrere solch qualitativ hochwertige Kinderchor-Dirigierateliers geben.

Thumbnail image

Hans Hoch,
Aktiver Dirigent:

Mich hat besonders beeindruckt, mit welcher Offenheit die beteiligten Kinder des Opernkinderchores uns haben proben lassen. Überhaupt war die gemeinsame Probenzeit, ob aktiv oder passiv, eine große Bereicherung für mich. Nochmal danke an die beiden Workshop-Leiter, die mit viel Fingerspitzengefühl und Engagement das Wochenende gestalteten und sich auf dieses Wagnis einließen!

Thumbnail imageSven,
Chormitglied:

Ich fand die Sache prinzipiell spannend und interessant und lustig. Ich fand es interessant, mal von anderen Menschen dirigiert zu werden und deren unterschiedliche Stile zu sehen, die meisten Dirigenten fand ich nett. Es war schön, mal an einem anderen Ort als der Oper zu singen. Aber: bitte am Wochenende später anfangen, die armen Schulkinder wollen sich wenigstens am Wochenende ausschlafen können.

VDKC
24.11.2015

 

Schlagzeilen

Neues Orchestermaterial eingetroffen

Komponist stellt sein Werk dem VDKC zur Verfügung

Thumbnail imageVor Kurzem ist in unserem Büro das Orchestermaterial des „Agnus Dei“ von Thomas Emanuel Cornelius eingetroffen.

Das Werk wurde 2015 als ergänzender Abschluss zu Mozarts c-Moll Messe komponiert. Da es aber keinen ganz eigenen Charakter hat und keine Mozartkopie ist, steht das etwa 20-minütige Werk für sich und kann auch in anderen Kontexten aufgeführt werden.

Die Notenleihe umfasst das gesamte Orchestermaterial bestehend aus: 5 Violinen 1, 5 Violinen 2, 4 Viola, 3 Violoncello, 2 Kontrabass, 2 (Piccolo-)Flöte, 2 Oboe, 2 Fagott, 3 Posaune, 2 Horn, 1 Harfe, 1 Celesta, 1 Pauke, 1 Schlagwerk

Ab sofort steht hier das Material den Mitgliedschören für eigene Aufführungen zur Verfügung.

VDKC
16.11.2017

Konzertkalender für Chöre

<<  November 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  2  3  4  5
  6  7  8  9101112
13141516171819
2023
2729   

Aus den Chören

weitere Beiträge