• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size

VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:

BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

CHORSINFONIK WERKKUNDE

chorsinfonik werkkunde

Start Projekte Max-Reger-Chorfest Sondershausen 2016
Denkwürdige Aufführung von Max Regers „Vater unser“ für 12stimmigen gemischten Chor Drucken E-Mail

Erfolgreiches Abschlusskonzert des Max-Reger-Chorfestes am 30.10.2016

Thumbnail imageAls Schüler von Hugo Riemann begann Max Reger seine Weltkarriere in Sondershausen. „O es ist hier sehr schön“, schrieb Reger selbst am 11. April 1890, wobei er und einige Gesellen auch mit „auffälligen Streichen“ in der Chronik des beschaulichen Provinzstädtchens dokumentiert wurden. Zurück an den Ort des Geschehens ging der Verband Deutscher KonzertChöre nun mit einem Max-Reger-Chorfest aus Anlass des 100. Todestages des Komponisten.

Im Abschlusskonzert am 30.10.2016 präsentierten sich in der fantastischen Atmosphäre des Achteckhauses in Sondershausen zunächst die drei teilnehmenden Chöre Hallenser Madrigalisten, regerchor braunschweig sowie Kammerchor CONSTANT Köln mit Einzelbeiträgen. Zum Höhepunkt des Konzertes geriet dann die Aufführung des selten zu hörenden „Vater unser“ unter Leitung des Chefdirigenten des BR-Rundfunkchores, Prof. Howard Arman.

Weiterlesen...
 
Vorbereitungen zum Max-Reger-Chorfest 2016 in Sondershausen Drucken E-Mail

Frisch aus der Druckerei: Die Vorbereitungen für unser Max-Reger-Chorfest in Sondershausen laufen auf Hochtouren

Thumbnail image Das Max-Reger-Chorfest in Sondershausen 2016, anlässlich des 100. Geburtstages des Komponisten, nimmt immer mehr Gestalt an. Soeben sind Plakate, Post- und Eintrittskarten bei uns eingetroffen. Rund einhundert Sängerinnen und Sänger aus drei Chören stehen am Sonntag, den 30. Oktober 2016 um 16 Uhr, zum großen Abschlusskonzert des Max-Reger-Chorfestes im Achteckhaus in Sondershausen auf der Bühne.

Weiterlesen...
 
Einladung zum Abschlusskonzert des Max-Reger-Chorfestes in Sondershausen Drucken E-Mail
 
Chöre für das Max-Reger-Chorfest eingeladen Drucken E-Mail

 

Außergewöhnliches Konzertereignis zu Ehren Max Regers in Sondershausen

Man macht mir oft den Vorwurf, dass ich absichtlich so schwer schreibe; gegen diesen Vorwurf habe ich nur eine Antwort, dass keine Note zuviel darin steht.
(Max Reger im Brief an einen Freund)

In Sondershausen, an dem Ort, an dem Max Reger seine musikalische Ausbildung erhielt, werden sich vom 28. bis zum 30.10.2016 drei renommierte Chöre des Verbandes Deutscher KonzertChöre treffen. Es handelt sich hierbei um die Hallenser Madrigalisten unter Leitung von Tobias Löbner, den Kammerchor CONSTANT Köln mit seiner Dirigentin Judith Mohr sowie den Regerchor Braunschweig, dirigiert von Karl Rathgeber.

Weiterlesen...
 
VDKC: Max-Reger-Ehrung 28.-30.10.2016 in Sondershausen Drucken E-Mail

Chöre und gemeinsamer Atelierchor unter Leitung von Professor Howard Arman

Nachdem der VDKC 2015 und Anfang 2016 den Schwerpunkt seiner künstlerischen Aktivitäten auf den Bereich der dirigentischen Weiterbildung gelegt hat, steht 2016 wieder ein Komponist mit seinem chorischen Werk im Mittelpunkt der Verbandsaktivitäten. Anlass dafür ist der 100. Todestag von Max Reger.

Da der Wirkungskreis Max Regers hauptsächlich im mitteldeutschen Raum lag, fühlt sich der VDKC-Landesverband Sachsen/Sachsen-Anhalt/Thüringen in besonderem Maße verpflichtet, das Erbe dieses bedeutenden Komponisten des ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhundert zu pflegen und durch maßstabsetzende Interpretationen einem noch breiteren Publikum nahezubringen. Der VDKC mit seinen semiprofessionellen Chören bietet die Voraussetzungen, auch schwierige und selten zu hörende Chorwerke aus dem genannten Anlass zur Aufführung zu bringen.

Weiterlesen...
 


Schlagzeilen

Neues Orchestermaterial eingetroffen

Komponist stellt sein Werk dem VDKC zur Verfügung

Thumbnail imageVor Kurzem ist in unserem Büro das Orchestermaterial des „Agnus Dei“ von Thomas Emanuel Cornelius eingetroffen.

Das Werk wurde 2015 als ergänzender Abschluss zu Mozarts c-Moll Messe komponiert. Da es aber keinen ganz eigenen Charakter hat und keine Mozartkopie ist, steht das etwa 20-minütige Werk für sich und kann auch in anderen Kontexten aufgeführt werden.

Die Notenleihe umfasst das gesamte Orchestermaterial bestehend aus: 5 Violinen 1, 5 Violinen 2, 4 Viola, 3 Violoncello, 2 Kontrabass, 2 (Piccolo-)Flöte, 2 Oboe, 2 Fagott, 3 Posaune, 2 Horn, 1 Harfe, 1 Celesta, 1 Pauke, 1 Schlagwerk

Ab sofort steht hier das Material den Mitgliedschören für eigene Aufführungen zur Verfügung.

VDKC
16.11.2017

Konzertkalender für Chöre

<<  November 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  2  3  4  5
  6  7  8  9101112
131415
23
2729