• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size

VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:

BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

CHORSINFONIK WERKKUNDE

Thumbnail image

Start Projekte Max-Reger-Chorfest Sondershausen 2016 Denkwürdige Aufführung von Max Regers „Vater unser“ für 12stimmigen gemischten Chor
Denkwürdige Aufführung von Max Regers „Vater unser“ für 12stimmigen gemischten Chor Drucken E-Mail

Erfolgreiches Abschlusskonzert des Max-Reger-Chorfestes am 30.10.2016

Thumbnail imageAls Schüler von Hugo Riemann begann Max Reger seine Weltkarriere in Sondershausen. „O es ist hier sehr schön“, schrieb Reger selbst am 11. April 1890, wobei er und einige Gesellen auch mit „auffälligen Streichen“ in der Chronik des beschaulichen Provinzstädtchens dokumentiert wurden. Zurück an den Ort des Geschehens ging der Verband Deutscher KonzertChöre nun mit einem Max-Reger-Chorfest aus Anlass des 100. Todestages des Komponisten.

Im Abschlusskonzert am 30.10.2016 präsentierten sich in der fantastischen Atmosphäre des Achteckhauses in Sondershausen zunächst die drei teilnehmenden Chöre Hallenser Madrigalisten, regerchor braunschweig sowie Kammerchor CONSTANT Köln mit Einzelbeiträgen. Zum Höhepunkt des Konzertes geriet dann die Aufführung des selten zu hörenden „Vater unser“ unter Leitung des Chefdirigenten des BR-Rundfunkchores, Prof. Howard Arman.

In seinem Grußwort dankte VDKC-Präsident Prof. Ekkehard Klemm der Thüringer Landesmusikakademie für die Anregung zu diesem Chorfest und beglückwünschte alle Beteiligten. „Das Besondere dieses Projektes ist, dass so viele davon profitieren: Die Chöre, die mit Howard Arman gemeinsam arbeiten können, die Chorleiter/innen selbst, die neue Anregungen erhalten, Max Reger selbst, dessen „Vater unser“ so selten erklingt, weil es so exorbitant schwer ist – und das Publikum, weil es ein Programm geboten bekommen, das wohl in dieser Konstellation schwer wiederholbar und etwas ganz Einzigartiges ist“.

VDKC
09.11.2016

 

Schlagzeilen

VDKC-Handbuch „Chorsinfonik Werkkunde“ trifft ein

Druck der Neuauflage abgeschlossen

Thumbnail imageRund eine halbe Tonne Papier rollt über die Ladefläche des LKW, als die 4. Auflage des Bandes „Chorsinfonik Werkkunde“ im Archiv des VDKC-Generalsekretariates eintrifft. „Gut ein halbes Jahr haben wir am Layout gearbeitet, nun können wir das Buch in den Händen halten“, freut sich Katrin Petlusch, die den Innenteil des Buches layoutet hat.

Weitere Informationen zu dem Titel hier.

VDKC
30.11.2017

Konzertkalender für Chöre

<<  Januar 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  1  2  3  4  5  6  7
  8  91011121314
15161819
22232526
293031