• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size

Der VDKC ist Mitglied in der

Mitglieder Login



Neuer Chor im VDKC

Phemios Kammerchor (Foto: Elias Naumann)Wir begrüßen herzlich im Verband:

Phemios Kammerchor

Dirigent: Joachim Thomas
34 Chormitglieder
Landesverband: NW

www.phemios.de

VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:

BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

CHORSINFONIK WERKKUNDE

Thumbnail image

Notenleihbibliothek

Zur kostenlosen Leihe an VDKC-Mitgliedschöre:
Orchestermateriale
Chorpartituren
Klavierauszüge
Partituren

Chorkarte des VDKC

CD Empfehlung

Thumbnail image
Start Service Beiträge des VDKC VDKC-Landesverband Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland vergibt die Auszeichnung „Bestes Konzertprogramm 2016“
VDKC-Landesverband Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland vergibt die Auszeichnung „Bestes Konzertprogramm 2016“ Drucken E-Mail

Konzertchöre aus Frankfurt, Kassel und Trier ausgezeichnet

Thumbnail imageIn einer festlichen Matinee im Haus der Chöre in Frankfurt wurde am Sonntag, 26. März die Auszeichnung „Bestes Konzertprogramm 2016“ vergeben. Der Verband Deutscher KonzertChöre in Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland hat damit außergewöhnliche und kreative Konzertprogramme herausgehoben und gewürdigt.

Zur Einstimmung in die Matinee sangen die voces cantantes, der Kammerchor der renommierten Mainzer Singakademie in einer ausdruckstarken, vitalen Interpretation Bachs berühmte Motette „Singet dem Herrn ein neues Lied“.

Thumbnail imageDer Titel der Motette könnte sowohl für das Motto der Veranstaltung als auch für die programmatische Arbeit der leistungsorientierten Chöre stehen. Neues – insbesondere auch zeitgenössische Musik – zu entdecken oder vermeintlich Bekanntes neu zu beleuchten und in einen speziellen Kontext zu stellen, dies sei auch den Preisträgern mit ihren ambitionierten Konzertprogrammen gelungen, würdigte Landesvorsitzender Axel Hoock in seiner Laudatio. Bruno Hohmann, Schatzmeister im geschäftsführenden Vorstand gratulierte in seinem Grußwort des Bundes-VDKC dem Landesverband Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland für die gelungene Umsetzung der Auszeichnung „Bestes Konzertprogramm“ und freute sich über die Vielzahl und die hohe Qualität der eingereichten Programme.

Thumbnail imageIn der Kategorie Chorsinfonik wurde die Frankfurter Kantorei unter Prof. Wilfried Toll für das Programm „In Memoriam Max Reger“ ausgezeichnet. Zum 100. Todestag wurde Regers Werk in Beziehung zu ausgewählten Werken Mahlers und Zemlinskys gesetzt und so das Konzert über ein reines Komponistenportrait hinaus zu einem facettenreichen Epochenbild. Die Qualität der Bewerbungen um die Auszeichnung für das Beste Konzertprogramm manifestierte sich auch darin, dass Axel Hoock, der Vorsitzende des Landesverbandes Deutscher Konzertchöre in der Kategorie „Chor a cappella“ gleich zwei herausragende, preiswürdige Programme auszeichnen konnte. Cantiamo Piccolo, der Kammerchor der Universität Kassel schuf unter seinem Leiter Andreas Cessak ein Konzerterlebnis zum Thema „Licht“. Ein aufwändiges Lichtkonzept erweiterte die anspruchsvolle Werkauswahl aus fünf Jahrhunderten, die sich dem Thema Licht und Schatten widmete, zu einem Gesamtkunstwerk, in dem die zeitgenössische Chormusik eine prominente Rolle einnahm.

Thumbnail imageEbenfalls ausgezeichnet wurde der Friedrich-Spee-Chor Trier unter der Leitung von Jan Wilke für sein Konzert „Hör mein Gebet“ – Musik und Wort zur Sterbestunde Christi. Konzipiert für Karfreitag wurde ein eindrucksvoller Bogen von Gesualdo bis Rihm gespannt und Trauer und Schmerz bis hin zur Wortlosigkeit und zu gänzlichem Verstummen für das Publikum erfahrbar gemacht. Die Jury des Wettbewerbes hob besonders hervor, dass das Programm ein Beitrag dazu sei, das Repertoire kirchenmusikalischer Konzerte eindrucksvoll zu erweitern.

Der Preis, der in diesem Jahr erstmals vergeben wurde, wurde vom Landesverband des Verbandes Deutscher KonzertChöre entwickelt, um das Augenmerk auf die künstlerischen Programmkonzeptionen zu lenken. Hoock betonte, mit dem Preis sei zwar das Grundproblem der Unterfinanzierung der Laienmusik nicht gelöst, aber er hebe die außergewöhnlichen Leistungen der Chöre hervor, die das kulturelle Leben in Städten und ländlichen Regionen fernab nachhaltiger Förderung prägen.

Christine Dammann, VDKC-Landesverband Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland
06.04.2017

 

Schlagzeilen

VDKC-Handbuch „Chorsinfonik Werkkunde“ trifft ein

Druck der Neuauflage abgeschlossen

Thumbnail imageRund eine halbe Tonne Papier rollt über die Ladefläche des LKW, als die 4. Auflage des Bandes „Chorsinfonik Werkkunde“ im Archiv des VDKC-Generalsekretariates eintrifft. „Gut ein halbes Jahr haben wir am Layout gearbeitet, nun können wir das Buch in den Händen halten“, freut sich Katrin Petlusch, die den Innenteil des Buches layoutet hat.

Weitere Informationen zu dem Titel hier.

VDKC
30.11.2017

Konzertkalender für Chöre

<<  Dezember 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314
27

Spenden an den VDKC

Wir bitten Sie für zwei konkrete Vorhaben um Unterstützung: Ein besonderer Service für unsere Mitgliedschöre und ein Projekt zur Nachwuchsförderung im Bereich der Gesangssolisten.

Bitte lesen Sie hier.

Aus den Chören

weitere Beiträge

Aktuelle Veranstaltungen