• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size
slsh_40.jpg

Der VDKC ist Mitglied in der

Mitglieder Login



Neuer Chor im VDKC

Phemios Kammerchor (Foto: Elias Naumann)Wir begrüßen herzlich im Verband:

Phemios Kammerchor

Dirigent: Joachim Thomas
34 Chormitglieder
Landesverband: NW

www.phemios.de

VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:

BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

CHORSINFONIK WERKKUNDE

Thumbnail image

Notenleihbibliothek

Zur kostenlosen Leihe an VDKC-Mitgliedschöre:
Orchestermateriale
Chorpartituren
Klavierauszüge
Partituren

Chorkarte des VDKC

CD Empfehlung

Thumbnail image
Start Chöre Aktuelles aus den Chören ensemble cantissimo: „Discovery – Vokale Entdeckungen 2018“
ensemble cantissimo: „Discovery – Vokale Entdeckungen 2018“ Drucken E-Mail

VDKC-Chor startet internationale Tournee

Thumbnail imageJede Stimme ein Instrument von höchster Qualität, das ensemble cantissimo vereint seine 26 Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Professor Markus Utz zu einem exquisiten Klangkörper, der zu den gefragtesten Profi-Vokalensembles im deutschsprachigen Raum zählt. Makellose Intonation, Perfektion im Detail, Präzision, Ausgewogenheit und Feinheit in Stil und Interpretation begeistern bei jedem Konzert das Publikum, und die Fachpresse ist beeindruckt von dem „wundersamen Zauber“, den der Chor verströmt. Höchste Vollendung und homogener Chorklang verspricht das ensemble cantissimo auch in diesem Jahr mit seinem neuen, spannungsreichen Programm „Discovery – Vokale Entdeckungen 2018“.

Markus Utz, Professor für Chorleitung an der Zürcher Hochschule der Künste, gründete das ensemble cantissimo mit Sitz in Konstanz 1994 mit dem Ziel, Meisterwerke der Chormusik neu aufzufinden und gewissermaßen vom Staub der Geschichte befreit zu Gehör zu bringen. Professor Utz hat bei seiner Reise durch die Musikliteratur Chorwerke großer Meister aufgespürt, die in Vergessenheit geraten waren oder noch nie aufgeführt wurden. In den letzten Jahren sind davon zahlreiche Rundfunk- und CD-Produktionen entstanden. Wiederentdeckungen wie auch Uraufführungen von neuen Werken in der Königsdisziplin der Chormusik, dem A-cappella-Gesang, und ein kontrastreiches Konzertprogramm machen die Faszination des ensemble cantissimo aus.

Mit dem Titel „Discovery“ betritt das ensemble cantissimo nun auch im wahrsten Sinn Neuland. Auf Einladung der berühmten Yale University reist Professor Utz mit seinem Ensemble an die Ostküste der USA, wo Auftritte beim „Yale International Choral Festival 2018“ stattfinden werden. cantissimo ist Repräsentant Europas bei diesem nur alle drei Jahre stattfindenden Festival. Zudem stehen Konzerte in der St. Paul’s Chapel in New York und der First Parish Church Stow bei Boston auf der Agenda.

Die Internationale Tournee führt das ensemble cantissimo mit einer Reihe von Konzerten in den süddeutschen Raum und in die Schweiz, bevor im Juni die Tournee in den USA weitergeführt wird.

ensemble cantissimo bringt entsprechend seinem Profil spektakuläre Wiederentdeckungen von Meisterwerken großer Komponisten, aber auch Wohlbekanntes zu Gehör. Das abwechslungsreiche und fein ausgewogene Programm repräsentiert mit zahlreichen musikalisch-historischen Querbezügen die kulturelle Vielfalt europäischer Chormusik von der Renaissance bis in die heutige Zeit. Barocke Klangpracht von Bachs Schüler und Nachfolger im Amt des Thomaskantors in Leipzig, Johann Friedrich Doles, wird als Weltpremiere und mit einer speziell für cantissimo neu herausgegebenen Edition seiner Motette „Singet dem Herrn ein neues Lied“ erklingen, die Mozart bei seinem Besuch 1789 in Leipzig hörte.
Von Paul Hindemith, der als Professor in Zürich wie auch in Yale lehrte, stehen die „Six Chansons“ nach Texten von Rainer Maria Rilke auf dem Programm. Darin werden konträre Naturerfahrungen und die Jahreszeiten in ihrer Schönheit, ihrem Überfluss, ihrer Bedeutung als Zuflucht besungen, aber auch in ihrer Zwiespältigkeit, Todessymbolik und Vergänglichkeit.
Die Renaissance erlebte in der Sammlung „Choralis Constantinus“ von Heinrich Isaac ihre erste Hochblüte. Sie beinhaltet Motetten für jeden Sonntag des Kirchenjahres und kann in ihrem Umfang mit Bachs Kantatenwerk verglichen werden. Die Noten für das Offizium für den Hl. Konrad von Konstanz wurden vom amerikanischen Isaac-Experten Dr. James Feiszli speziell für cantissimo neu editiert. Eine Premiere für Konstanz nach über 500 Jahren.
Das Konzertprogramm gliedert sich in vier Abschnitte: Winter – Frühling – Sommer – Herbst. Diese thematische Klammer ergibt sich aus der Ballettmusik „Die Jahreszeiten“ für Klavier (Rahel Sohn, Zürich) des Amerikaners John Cage.
Für das Konzert im Zürcher Fraumünster ist eine szenische Choreographie geplant. Eine Premiere in der Schweiz und in den USA feiert cantissimo mit dem Chorwerk „Sweet Spring“ des Schweden Arne Mellnäs, der darin einen Mikrokosmos von Klängen und vokalen Möglichkeiten entwirft, so etwa mit der Imitation von Vogelstimmen.
Ebenso gespannt darf man sein auf die Uraufführung von „Psalm 130“ der in Zürich lebenden und vielfach ausgezeichneten ungarischen Komponistin Iris Szeghy.

Informationen:
„Discovery – Vokale Entdeckungen 2018“

29. April, 17.00 Uhr Reformierte Kirche Egg (Zürcher Oberland)
04. Mai, 20.00 Uhr Lutherkirche Konstanz
05. Mai, 19.00 Uhr St. Martin Kaufbeuren
06. Mai, 18.00 Uhr St. Karl-Borromäus Nürnberg
05. Juni, 20.00 Uhr Reformierte Kirche Arbon (Schweiz)
06. Juni, 19.00 Uhr Fraumünster Zürich (Schweiz)
13. Juni, 20.00 Uhr Eröffnungskonzert des „Yale International Choral Festival 2018“, Sprague Hall der Yale University New Haven
14. Juni, 13.00 Uhr St. Pauls’ Chapel New York (Ecke Broadway/World Trade Center)
15. Juni, 19.00 Uhr First Parish Church Stow Boston
16. Juni, 20.00 Uhr Abschlußkonzert des „Yale International Choral Festival 2018“, Woolsey Hall der Yale University in New Haven

Clarissa von Platen, ensemble cantissimo
14.05.2018

 

Schlagzeilen

VDKC-Handbuch „Chorsinfonik Werkkunde“ trifft ein

Druck der Neuauflage abgeschlossen

Thumbnail imageRund eine halbe Tonne Papier rollt über die Ladefläche des LKW, als die 4. Auflage des Bandes „Chorsinfonik Werkkunde“ im Archiv des VDKC-Generalsekretariates eintrifft. „Gut ein halbes Jahr haben wir am Layout gearbeitet, nun können wir das Buch in den Händen halten“, freut sich Katrin Petlusch, die den Innenteil des Buches layoutet hat.

Weitere Informationen zu dem Titel hier.

VDKC
30.11.2017

Konzertkalender für Chöre

<<  Mai 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
   1  2  3  4  5  6
  7  8  910111213
14151617181920
2122232425
2931   

Spenden an den VDKC

Wir bitten Sie für zwei konkrete Vorhaben um Unterstützung: Ein besonderer Service für unsere Mitgliedschöre und ein Projekt zur Nachwuchsförderung im Bereich der Gesangssolisten.

Bitte lesen Sie hier.

Aus den Chören

weitere Beiträge

Aktuelle Veranstaltungen