• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size
slsh_32.jpg

Der VDKC ist Mitglied in der

Mitglieder Login



Neuer Chor im VDKC

Thumbnail imageWir begrüßen herzlich im Verband:

Detmolder Vokalensemble

Dirigentin: Andrea Schwager
25 Chormitglieder
VDKC-Landesverband: Nordrhein-Westfalen

Das Detmolder Vokalensemble wurde 2009 auf Initiative von Ulrich Schneider und Andrea Schwager gegründet.

>>> Weiterlesen

www.detmolder-vokalensemble.de

VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:

BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

CHORSINFONIK WERKKUNDE

Thumbnail image

Notenleihbibliothek

Zur kostenlosen Leihe an VDKC-Mitgliedschöre:
Orchestermateriale
Chorpartituren
Klavierauszüge
Partituren

Chorkarte des VDKC

CD Empfehlung

Thumbnail image
Start Chöre Aktuelles aus den Chören Der Knabenchor Dresden zu Gast in China
Der Knabenchor Dresden zu Gast in China Drucken E-Mail

Mit Gesang in das Reich der Mitte

Thumbnail imageMit vielerlei Eindrücken und unvergesslichen Erlebnissen im Gepäck kehrte der Knabenchor Dresden des Eigenbetriebes Heinrich-Schütz-Konservatorium der Landeshauptstadt Dresden am 17. Oktober 2018 von seiner Konzertreise durch China zurück. Knapp zwei Wochen (4. bis 17. Oktober) reisten die 51 Jungen und jungen Männer im Alter von 9 bis 37 Jahren unter der Leitung von Matthias Jung durch das Land.

Konzerte führten die Sänger dabei in das Tianjin Grand Theatre, die Forbidden City Concert Hall Peking, in eine Pekinger Highschool, in die Wuhan Qintai Concert Hall, die Changsha Concert Hall, in die Konzerthalle der Dresdner Partnerstadt Hangzhou sowie in das Ningbo Grand Theatre, wo jeweils ca. 600 bis 1000 Zuhörer die Konzerte begeistert verfolgten. Stets waren auffällig und erfreulich viele Kindergesichter in den Reihen zu erblicken. Im Rahmen des Konzertes in Wuhan begrüßte ferner der Parteisekretär der Provinz Hubei, der Partnerprovinz des Freistaates Sachsen, den Chor.

Auf dem Konzertprogramm der Dresdner Sänger standen zum einen geistliche Chorwerke von u. a. Johann Sebastian Bach, Rudolf Mauersberger und Felix Mendelssohn Bartholdy, zum anderen internationale Volksweisen, darunter Lieder aus Frankreich, Tschechien, Ungarn, Schweden, Rumänien, Norwegen und Deutschland. Wenn nun die Sänger ihre Stimmen zum chinesischen Lied „Mo Li Hua“ erhoben, erfüllte stets überschwänglicher Zwischenbeifall die großen Konzertsäle. „Ein chinesisches Volkslied einzustudieren und dort aufzuführen, was dann kurz nach Beginn noch mit Applaus empfangen wurde, war einfach nur toll“, berichtet Cornelius Reschat begeistert. In Changsha und Ningbo sangen die Sänger ebendieses Volkslied zusammen mit einem chinesischen Kinder- bzw. Jugendchor, Begegnungen die von beiden Seiten stets mit Freude erwartet wurden. Mit großer Aufgeschlossenheit traten die Kinder miteinander in Kontakt.

In Miyun, einem Stadtbezirk Pekings, besuchte der Chor ein Kunst- und Musikgymnasium. Nach einer kurzweiligen Einführung in die Peking-Oper und dem praktischen Kennenlernen eines traditionellen koreanischen Tanzes gestaltete der Knabenchor Dresden gemeinsam mit dem Chor der Schule ein kleines Konzert in Anwesenheit des Vorsitzenden des Chinesischen Chorverbandes sowie führender Vertreter des Schul- und Kulturamtes Miyun. In feierlichem Rahmen wurde ein Partnerschaftsvertrag mit der Schule geschlossen.

Thumbnail imageDie verbleibenden Stunden wurden genutzt, um bedeutende Kulturgüter der einzelnen Reise-Stationen zu besichtigen, allen voran die Verbotene Stadt und der Yonghe-Tempel in Peking, die Pagode des gelben Kranichs in Wuhan und natürlich die Chinesische Mauer, ein Bauwerk, dass alle Reisenden in Staunen versetzte. „Die Skyline von Shanghai war so umwerfend groß und die Chinesische Mauer so lang. Und überhaupt war alles so groß“, fasst Johannes Berthold, mit gerade einmal neun Jahren einer der jüngsten Teilnehmer der Reise, seine Eindrücke zusammen. Man kann ihm nur beipflichten – in China ist alles ein großes Stück größer!

Franziska Haupt, Knabenchor Dresden
16.11.2018

 

Schlagzeilen

„Chorsinfonik Werkkunde“

Neuauflage des VDKC-Handbuches „Chorsinfonik Werkkunde“

Thumbnail imageDruckfrisch:

H. Allen/H. Gebhard/R. Stiebert (Hrsg.): Chorsinfonik Werkkunde. Aufführungstechnische Grundlagen von 370 Chorwerken, Edition VDKC Band 3, 4. Auflage 2017, Verband Deutscher KonzertChöre, ISBN 978-3-929698-10-7

Preis: 20,50 Euro zzgl. Versand

Zu bestellen über den VDKC-Online-Shop

VDKC
27.11.2017

Konzertkalender für Chöre

<<  März 2019  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
18192021
252627

Terminkalender für Chöre

Spenden an den VDKC

Wir bitten Sie für zwei konkrete Vorhaben um Unterstützung: Ein besonderer Service für unsere Mitgliedschöre und ein Projekt zur Nachwuchsförderung im Bereich der Gesangssolisten.

Bitte lesen Sie hier.

Aus den Chören

weitere Beiträge

Aktuelle Veranstaltungen