• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size
slsh_60.jpg

Auf Antrag des VDKC wurde im Rahmen der entsprechenden UNESCO-Konvention die „Chormusik in deutschen Amateurchören" in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen.

mehr erfahren

Mitglieder Login



Der VDKC ist Mitglied im

Logo BMCO

Besuchen Sie uns auf


Neuer Chor im VDKC

Wir begrüßen herzlich im Verband:

Oratorienchor Essen

Oratorienchor Essen

Dirigent: Jörg Nitschke
26 Chormitglieder
VDKC-Landesverband: Nordrhein-Westfalen

VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:
BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

VDKC SCHRIFTENREIHE

Chorsinfonik 2017

Zum Shop

Notenleihbibliothek

Zur kostenlosen Leihe an VDKC-Mitgliedschöre:
Orchestermateriale
Chorpartituren
Klavierauszüge
Partituren

Chorkarte des VDKC

CD Empfehlung

Thumbnail image

Cantemus grüßt seine Partnerchöre in aller Welt

Start Chöre Aktuelles aus den Chören Bonner Bach-Gemeinschaft wählt Meinardus
Bonner Bach-Gemeinschaft wählt Meinardus Drucken E-Mail

Meinardus neuer künstlerischer Leiter der Bonner Bach-Gemeinschaft

Horst MeinardusMit überwältigender Mehrheit wählte die diesjährige Jahreshauptversammlung der Bonner Bach-Gemeinschaft Horst Meinardus zu ihrem neuen künstlerischen Leiter. Meinardus ist Professor an der Hochschule für Musik Köln und Leiter des Philharmonischen Chores Köln. Er sprang bereits 2007 kurzfristig ein für die Aufführung der Matthäuspassion nach dem Tod von Franz Xaver Gardeweg. Auch dieses Jahr half er dem Chor spontan als Interimsleiter nach der Amtsniederlegung von Jürgen Böhme.

Jürgen Böhme wurde im April 2007 als Nachfolger von Franz Xaver Gardeweg gewählt, der den Chor 16 Jahre leitete. Unter anderem mit der Aufführung von Dvoraks Stabat Mater im Februar 2008 und von Verdis Requiem im Februar 2009 führte Böhme den Chor zu vielbeachteter Glanzleistung. Gleichzeitig war in dieser Zeit aber auch ein verstärkter Wechsel der Mitgliederschaft zu beobachten. Der Weggang älterer Mitglieder, die die unter Gardeweg gewohnte Probenarbeit vermissten, wurde durch einen erfreulichen Zustrom jüngerer Sängerinnen und Sänger ausgeglichen.

Es blieb jedoch eine Unruhe im Chor, die die Zusammenarbeit zwischen Chor, Vorstand und künstlerischem Leiter zunehmend belastete. Nach zwei künstlerisch unbefriedigenden Konzerten Ende 2009 zeichnete sich für Chor und Vorstand ab, dass die für den 6. März 2010 geplante Aufführung der h-moll-Messe blamabel enden müsse. Meinardus bestätigte diese Auffassung, woraufhin Jürgen Böhme sein Amt niederlegte.

Meinardus stand bereits 2007 als künstlerischer Leiter zur Verfügung. Damals entschied sich der Chor jedoch für den 14 Jahre jüngeren Jürgen Böhme. Horst Meinardus wurde 1941 in Köln geboren und begann seine berufliche Laufbahn nach dem Studium (u. a. auch bei Prof. Michael Schneider) in Köln als Kirchenmusiker und gleichzeitig als Dirigent eines Konzertchores in der Nähe von Bonn und erwarb sich schon bald Erfolge als Dirigent von Chorkonzerten. Große Anerkennung gewann er durch sein Wirken als Chordirektor an der Kölner Oper, deren Ensemble er von 1973 bis zum Ende der Spielzeit 2005/06 angehörte.

Nach kurzer Lehrtätigkeit am Robert-Schumann-Institut in Düsseldorf wurde Horst Meinardus 1978 Dozent an der Hochschule für Musik Köln. Er leitet die Opernchorschule und eine Klasse für Oratorien-Ensemble. Im Sommer 1999 ernannte die Hochschule für Musik Köln Horst Meinardus zum Professor.

Von früher Jugend an ist Horst Meinardus dem Philharmonischen Chor Köln verbunden, zunächst als Sänger, später als musikalischer Assistent von Prof. Philipp Röhl, der als Chorerzieher auch sein Lehrer an der Hochschule für Musik Köln war. Ab 1976 war Horst Meinardus zweiter Dirigent des Chores, bevor er 1990 die Nachfolge von Prof. Röhl als erster Dirigent antrat.

Der Richard-Wagner-Verband ernannte Horst Meinardus im Oktober 2001 zum Ehrenmitglied.

Bonner Bach-Gemeinschaft
Reinhard Adomeit
08.04.2010

 

Schlagzeilen

Empfehlung: Handbuch und Checkliste Konzertorganisation

Neunter Band in der VDKC-Schriftenreihe

Thumbnail image

Handbuch und Checkliste Konzertorganisation
Ein Ratgeber für die Planung und Durchführung von musikalischen Veranstaltungen
Edition VDKC Nr. 9, Schriftenreihe des Verbandes Deutscher KonzertChöre

14,90 Euro Deutschland
ISBN 978-3-929698-09-1

Zu bestellen über den VDKC-Online-Shop

VDKC
12.06.2019

Wikipedia der Amateurmusik

Der schlaue Fuchs Amu (der Name steht für "Amateurmusik") gibt Antwort auf Fragen rund um die Amateurmusik.

www.frag-amu.de

Spenden an den VDKC

Wir bitten Sie für zwei konkrete Vorhaben um Unterstützung: Ein besonderer Service für unsere Mitgliedschöre und ein Projekt zur Nachwuchsförderung im Bereich der Gesangssolisten.

Bitte lesen Sie hier.

Konzertkalender für Chöre

<<  Juni 2021  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
   1  2  3  4  5  6
  7  8  910111213
16
222324252627
282930    

Terminkalender für Chöre

Aus den Chören

weitere Beiträge

Aktuelle Veranstaltungen