• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size
slsh_60.jpg

Auf Antrag des VDKC wurde im Rahmen der entsprechenden UNESCO-Konvention die „Chormusik in deutschen Amateurchören" in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen.

mehr erfahren

Mitglieder Login



Der VDKC ist Mitglied im

Logo: BMCO

Besuchen Sie uns auf


Neuer Chor im VDKC

Wir begrüßen herzlich im Verband:

Thumbnail image

Musikverein Darmstadt

Dirigentin: Elena Beer
50 Chormitglieder
VDKC-Landesverband: HRPS

VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:
BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

VDKC SCHRIFTENREIHE

Chorsinfonik 2017

Zum Shop

Notenleihbibliothek

Zur kostenlosen Leihe an VDKC-Mitgliedschöre:
Orchestermateriale
Chorpartituren
Klavierauszüge
Partituren

Chorkarte des VDKC

CD Empfehlung

Thumbnail image

Cantemus grüßt seine Partnerchöre in aller Welt

Start Chöre Aktuelles aus den Chören Volkslieder von Friedrich Silcher in neuem Gewand
Volkslieder von Friedrich Silcher in neuem Gewand Drucken E-Mail

Das besondere Chorprojekt:

"Wenn alle Brünnlein fließen", "Ich weiß nicht, was soll es bedeuten" und "Ännchen von Tharau" – diese Lieder sind wohl jedem schon einmal begegnet, aber fast niemand weiß heute noch, wem wir ihre Bekanntheit zu verdanken haben.

Friedrich Silcher (1789-1860) war es, der ihnen zu großer Popularität verhalf; in den folgenden Generationen sind sie Allgemeingut geworden.

Thumbnail imageSilcher, dessen 150. Todestag wir in diesem Jahr begehen, zählt zu den wichtigsten Protagonisten des Chorgesangs. Er arrangierte zahlreiche Chorsätze und schuf Melodien zu zahlreichen Volksliedern. Mit den einprägsamen Melodien wurden auch viele anspruchsvolle Texte wie Heinrich Heines "Ich weiß nicht, was soll es bedeuten" zu alltagstauglichem Kulturgut und gelangten so zu unsterblichem Ruhm.

Völlig zu Unrecht hatte das Volkslied noch bis vor kurzem einen bedauernswert schlechten Ruf. Die einseitige Pflege des Volksliedes in traditioneller Klangsprache und der Niedergang der Gesangskultur in weiten Teilen der Gesellschaft haben den Vorurteilen gegenüber dem Volkslied Vorschub geleistet.

Nicht zuletzt durch politische Entwicklungen ist das deutsche Volkslied im letzten Jahrhundert mehrfach in eine Krise geraten.

Der GewandhausChor und die Gruppe L'art de passage erarbeiteten ein gemeinsames Projekt, welches das Volkslied wieder in ein positives und zeitgemäßes Licht zu rücken versucht und dabei Silchers Lieder in den Mittelpunkt stellt. L'art de Passage gilt als erfahrene Band im Zusammenhang mit grenzüberschreitenden Projekten. Der Name ("Kunst des Übergangs") ist Programm, und so kam es in der 20-jährigen Geschichte neben dem eigenständigen Instrumentalkonzept zu einer Vielzahl unterschiedlicher Programme mit Sängern, Schauspielern, Regisseuren und Produzenten.

Originale Silcher-Chorsätze und neu entstehende Arrangements machen die Schönheit dieser Lieder in Melodie und Text auf ganz neue Weise hörbar.

Zu hören sein werden u.a.:

E bissl Lieb
Ich ging einmal spazieren
Zu End
Es, es, es,
Ich hatt' einen Kameraden
Ich weiß nicht,was soll es bedeuten
Gut Nacht
Sterne Pracht
Wenn alle Brünnlein
Dem Himmel will ich klagen
Horch, die Wellen
Das Lieben bringt groß Freud

Termin:

Sa., 1. Mai 2010, 20 Uhr, Leipzig, Gewandhaus, Mendelssohn-Saal
Volkslieder von Friedrich Silcher in neuem Gewand

Thumbnail imageGewandhausChor Leipzig
Leitung: Gregor Meyer

L'art de passage
Tobias Morgenstern, Akkordeon
Rainer Rohloff, Gitarre
Stefan Kling, Klavier
Wolfgang Musick, Kontrabass
Javier Chernikow, Schlagzeug

Informationen:

http://www.gewandhauschor.de

http://www.lartdepassage.de/

Cornelia Kolditz
26.04.2010
 

Schlagzeilen

CHOR und KONZERT 2021 im Druck

Verbandszeitschrift des VDKC

Thumbnail imageDer Druck der Jahresausgabe von CHOR und KONZERT 2021 läuft auf Hochtouren und die Zeitschrift wird demnächst erscheinen und an die Leser ausgeliefert.

CHOR und KONZERT versammelt die Beiträge des Internetauftritts des VDKC des Jahres 2021 in gedruckter Form: wesentliche Beiträge zu Aktivitäten der Mitgliedschöre und Hilfestellungen des VDKC im zweiten Coronajahr dokumentieren die Kreativität und Leistungsfähigkeit vieler Chöre sowie die Arbeit des VDKC.

Informationen und Bestellungen in unserem Shop (Schriftenreihe): hier.

VDKC
11.02.2022

Das Infoportal der Amateurmusik

Der schlaue Fuchs Amu (der Name steht für "Amateurmusik") gibt Antwort auf Fragen rund um die Amateurmusik. Das Infoportal bündelt zahlreiche Angebote zu Wissen, Praxis und Beratung:

www.frag-amu.de

Spenden an den VDKC

Wir bitten um Ihre Unterstützung

Wir engagieren uns für die Chormusik in unserem Land.

Bitte lesen Sie hier.

Konzertkalender für Chöre

<<  November 2022  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
 
    

Aus den Chören

weitere Beiträge

Aktuelle Veranstaltungen