• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size
slsh_40.jpg

Auf Antrag des VDKC wurde im Rahmen der entsprechenden UNESCO-Konvention die „Chormusik in deutschen Amateurchören" in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen.

mehr erfahren

Mitglieder Login



Der VDKC ist Mitglied im

Logo BMCO

Besuchen Sie uns auf


Neuer Chor im VDKC

Wir begrüßen herzlich im Verband:

Oratorienchor Essen

Oratorienchor Essen

Dirigent: Jörg Nitschke
26 Chormitglieder
VDKC-Landesverband: Nordrhein-Westfalen

VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:
BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

VDKC SCHRIFTENREIHE

Chorsinfonik 2017

Zum Shop

Notenleihbibliothek

Zur kostenlosen Leihe an VDKC-Mitgliedschöre:
Orchestermateriale
Chorpartituren
Klavierauszüge
Partituren

Chorkarte des VDKC

CD Empfehlung

Thumbnail image

Cantemus grüßt seine Partnerchöre in aller Welt

Start Chöre Aktuelles aus den Chören „Ode an die Freude" - Benefizkonzert für brasilianische Musikschule am 18. Juni 2011
„Ode an die Freude" - Benefizkonzert für brasilianische Musikschule am 18. Juni 2011 Drucken E-Mail

Berliner Oratorien-Chor, Singakademie Potsdam unter Leitung von Thomas Hennig

Thumbnail imageUnter der Leitung des Dirigenten Thomas Hennig veranstalten der Berliner Oratorien-Chor, die Singakademie Potsdam mit dem Preußischen Kammerorchester Prenzlau sowie den Solisten Maraike Schröter (Sopran), Heidi Kolboske (Alt), Kai-Ingo Rudolph (Tenor) und Jochen Großmann (Bass-Bariton) ein Benefizkonzert mit der 9. Sinfonie in d-Moll op. 125 und der Ode „An die Freude" von Ludwig van Beethoven.

Der Erlös geht zugunsten der Musikschule „Ilha de Paquetá" in Rio de Janeiro.

Initiator der Veranstaltung ist Thomas Hennig, der aufgrund eigener Auslandserfahrung in Brasilien diese Initiative persönlich unterstützen möchte. Als Mitveranstalter zeichnen sich verantwortlich die Deutsch-Brasilianische Gesellschaft und die Zeitschrift Tópicos. Die Schirmherrschaft hat der Brasilianische Botschafter in Berlin, S.E. Herr Everton Vieira Vargas übernommen.

Thumbnail imageDas Jugend-Kultur-Projekt in Rio de Janeiro Bem Me Quer Paquetá, was so viel bedeutet wie „Paquetá mag mich", ist in einem der ärmeren Stadtteile Rio de Janeiros tätig. Das Projekt der Musikschule Ilha de Paquetá ermöglicht Kindern unterschiedlichster sozialer Herkunft, die auf der Insel in der Bucht von Guanabara in Rio de Janeiro leben, eine künstlerische und kulturelle Ausbildung in Musik, Kunst und den darstellenden Künsten. Mit der Unterstützung von Partnerorganisationen und Sponsoren gelingt es dem Projekt seit 10 Jahren, durch die aktive Beschäftigung mit den kulturellen Wurzeln der Bewohner, die Bedeutung des Erhalts der Kultur und der Umwelt zu verdeutlichen und den Jugendlichen durch die künstlerische Ausbildung Chancen und Perspektiven für ihre Zukunft zu eröffnen. 90% der 120 Kinder und Jugendlichen im Alter von 5 bis 18 Jahren könnten ohne die finanzielle Unterstützung durch die Sponsoren nicht an diesem Projekt teilnehmen. Auch die Instrumente
sowie die Materialien für die Stücke, die jedes Jahr einstudiert und aufgeführt werden, können nur über Spenden finanziert werden.

Der Berliner Oratorien-Chor wurde 1904 gegründet. Zur Zeit hat der Chor neben fördernden Mitgliedern rund 80 aktive Laien-Sängerinnen und -Sänger, die aus allen Berufsbereichen kommen. Die Programme werden u. a. in der Philharmonie, im Konzerthaus Berlin und in Kirchen vorgetragen. Außerdem engagieren sich alle zusätzlich für Wohltätigkeitsveranstaltungen unterschiedlichster Art. Der Chor gehört heute zum festen Bestandteil des Berliner Musiklebens und hat sich trotz starker Konkurrenz einen guten Namen gemacht und bewahren können. Seit April 2008 wird der Chor von Thomas Hennig geleitet. Thomas Hennig studierte in Hannover an der Hochschule für Musik und Theater. Dem Diplom schloss sich ein Studium der Musikwissenschaft und Philosophie in Osnabrück an. Es folgten Meisterkurse für Dirigieren bei Prof. Österreicher in Wien, Prof. Schieri in München und Prof. Huegler in Biel/Schweiz, sowie die Leitung der Kammerphilharmonie Budweis als Gast und die Leitung des Stadtsingechors zu Halle. Hennig war später Chordirektor und Kapellmeister am Brandenburger Theater, leitete zudem von 1994 bis 2004 den Kammerchor Brandenburg. Hennig erhielt verschiedene Stipendien und Kompositionsaufträge im In- und Ausland, welche ihn u. a. in die USA, Brasilien und Antalya/Türkei führten.

Informationen:
18. Juni 2011, 20 Uhr, Konzertsaal der Universität der Künste
Ludwig van Beethoven: 9. Sinfonie in d-Moll op. 125

Berliner Oratorien-Chor, Singakademie Potsdam, Preußisches Kammerorchester Prenzlau, Maraike Schröter (Sopran), Heidi Kolboske (Alt), Kai-Ingo Rudolph (Tenor) und Jochen Großmann (Bass-Bariton)
Leitung: Thomas Hennig

ACIBRA
12.05.2011

 

Schlagzeilen

Empfehlung: Handbuch und Checkliste Konzertorganisation

Neunter Band in der VDKC-Schriftenreihe

Thumbnail image

Handbuch und Checkliste Konzertorganisation
Ein Ratgeber für die Planung und Durchführung von musikalischen Veranstaltungen
Edition VDKC Nr. 9, Schriftenreihe des Verbandes Deutscher KonzertChöre

14,90 Euro Deutschland
ISBN 978-3-929698-09-1

Zu bestellen über den VDKC-Online-Shop

VDKC
12.06.2019

Das Infoportal der Amateurmusik

Der schlaue Fuchs Amu (der Name steht für "Amateurmusik") gibt Antwort auf Fragen rund um die Amateurmusik. Das Infoportal bündelt zahlreiche Angebote zu Wissen, Praxis und Beratung:

www.frag-amu.de

Spenden an den VDKC

Wir bitten Sie für zwei konkrete Vorhaben um Unterstützung: Ein besonderer Service für unsere Mitgliedschöre und ein Projekt zur Nachwuchsförderung im Bereich der Gesangssolisten.

Bitte lesen Sie hier.

Konzertkalender für Chöre

<<  Oktober 2021  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
1820
252829

Aus den Chören

weitere Beiträge

Aktuelle Veranstaltungen