• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size
slsh_40.jpg

Auf Antrag des VDKC wurde im Rahmen der entsprechenden UNESCO-Konvention die „Chormusik in deutschen Amateurchören" in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen.

mehr erfahren

Mitglieder Login



Der VDKC ist Mitglied im

Logo BMCO

Besuchen Sie uns auf


Neuer Chor im VDKC

Wir begrüßen herzlich im Verband:

Oratorienchor Essen

Oratorienchor Essen

Dirigent: Jörg Nitschke
26 Chormitglieder
VDKC-Landesverband: Nordrhein-Westfalen

VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:
BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

VDKC SCHRIFTENREIHE

Chorsinfonik 2017

Zum Shop

Notenleihbibliothek

Zur kostenlosen Leihe an VDKC-Mitgliedschöre:
Orchestermateriale
Chorpartituren
Klavierauszüge
Partituren

Chorkarte des VDKC

CD Empfehlung

Thumbnail image

Cantemus grüßt seine Partnerchöre in aller Welt

Start Chöre Aktuelles aus den Chören Ensemble Paulinum: Welt-Erstaufführung des Oratoriums „Chera“ von Johann Mattheson in Worms
Ensemble Paulinum: Welt-Erstaufführung des Oratoriums „Chera“ von Johann Mattheson in Worms Drucken E-Mail

Entdeckung aus dem Barock

Thumbnail imageAm 10. August 2014 bietet sich die seltene Gelegenheit, einer Welt-Erstaufführung beizuwohnen. Das Oratorium Chera, entstanden 1716 in Hamburg, ist ein Werk des barocken Großmeisters Johann Mattheson. Der Hamburger Komponist gehört zu den wichtigsten Vertretern der barocken Musikepoche in Deutschland. Als Domkantor, Musikschriftsteller und Komponist hat der vor 250 Jahren verstorbene Gelehrte die Musikentwicklung maßgeblich beeinflusst.

Christian Bonath, Dirigent des Ensemble Paulinum, hat einen Großteil der erst in den 1990er Jahren wieder aufgetauchten Oratorien gesichtet. Seinen Forschungen und der wissenschaftlichen und editorischen Arbeit des Musikwissenschaftlers Steffen Voss ist es zu verdanken, dass man nun in Worms Mattheson-Premiere feiern darf.

Und das zum wiederholten Mal: 2014 kann Bonath nun schon das dritte Mattheson-Oratorium mit seiner Formation Pulchra musica und dem Ensemble Paulinum als Welt-Erstaufführung präsentieren.

Die Geschichte der Witwe Chera, die zuerst den Tod ihres Sohnes Nacerius beklagt, der schließlich durch Jesu Berührung des Sarges von den Toten erweckt wird, ist musikalisch von höchst erlesener Qualität. Die Gesangspartien sind anspruchsvoll, wurden sie doch für die Solisten der Hamburger Gänsemarktoper geschrieben. So bildet die wunderbare Trauerarie der Witwe Chera „Netzt die Augen“ den Mittelpunkt des Werkes.

Auch der Chor – bei Mattheson darf man von einer Minimalbesetzung von acht bis zehn Sängern ausgehen, die Solisten haben natürlich die Chorpartien mitgesungen! – bietet dem Zuhörer zahlreiche packende Elemente. Nach einer an Koloraturen reichen Alleluja-Motette, ist der Chor in der Rolle der Leichenträger gefordert. Einige Turba-Einwürfe folgen, welche die Totenerweckung staunend kommentieren: „Was ist das für ein Mann, der durch ein bloßes Wort den Tod bezwingen kann?“ Final artikuliert ein ausladender Schlusschor die Bitte, das Gott die Errettung allen Kreaturen zueignen möge (Errette jederzeit, dein gläubigs Israel aus Not und Tod).

Im spannungsreichen Wechsel von Solo und Chor entsteht ein mitreißendes Meisterwerk, das den Hörer in seinen Bann zieht.

Das Ensemble Paulinum hat sich in Fachkreisen einen hervorragenden Ruf als Alte-Musik Ensemble erworben. Erstaufführungen von Mattheson, Heinichen, JCF Bach, Lipp u.a haben in der Vergangenheit auch international Beachtung gefunden. Das barocke Chorverständnis, der Solist als zentraler Bestandteil des Chores, bildet die Grundlage der Arbeit. Unter Anleitung des renommierten Chorpädagogen und Hochschullehrers Christian J. Bonath finden die Aufführen des Ensemble bei Publikum und Presse höchsten Anklang.

Informationen:
10. August 2014, 19:00 Uhr | Ev. Friedrichskirche Worms (Römerstraße) | Johann Mattheson (1681-1764): Chera oder die leidtragende und getröstete Witwe zu Nain | Sandra Ehses (Sopran), Stephan Wernersbach (Bass), Jonas Boy (Tenor), Ensemble Paulinum, Barockorchester Pulchra Musica | Leitung: Christian J. Bonath

Christian Bonath, ensemble paulinum, VDKC
28.07.2014

 

Schlagzeilen

CHOR und KONZERT 2020 ist erschienen

Verbandszeitschrift des VDKC

Thumbnail imageDie Jahresausgabe 2020 ist wie geplant im Februar 2021 erschienen und ausgeliefert.

CHOR und KONZERT versammelt die Beiträge des Internetauftritts des VDKC des Jahres 2020 in gedruckter Form: wesentliche Beiträge zu Aktivitäten der Mitgliedschöre und Hilfestellungen des VDKC im Coronajahr dokumentieren die Kreativität und Leistungsfähigkeit vieler Chöre sowie die Arbeit des VDKC.

Informationen und Bestellungen: hier.

VDKC
12.02.2021

Das Infoportal der Amateurmusik

Der schlaue Fuchs Amu (der Name steht für "Amateurmusik") gibt Antwort auf Fragen rund um die Amateurmusik. Das Infoportal bündelt zahlreiche Angebote zu Wissen, Praxis und Beratung:

www.frag-amu.de

Spenden an den VDKC

Wir bitten Sie für zwei konkrete Vorhaben um Unterstützung: Ein besonderer Service für unsere Mitgliedschöre und ein Projekt zur Nachwuchsförderung im Bereich der Gesangssolisten.

Bitte lesen Sie hier.

Konzertkalender für Chöre

<<  Oktober 2021  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
1820
252829

Aus den Chören

weitere Beiträge

Aktuelle Veranstaltungen