• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size
slsh_40.jpg

Auf Antrag des VDKC wurde im Rahmen der entsprechenden UNESCO-Konvention die „Chormusik in deutschen Amateurchören" in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen.

mehr erfahren

Mitglieder Login



Der VDKC ist Mitglied im

Logo BMCO

Besuchen Sie uns auf


Neuer Chor im VDKC

Wir begrüßen herzlich im Verband:

Oratorienchor Essen

Oratorienchor Essen

Dirigent: Jörg Nitschke
26 Chormitglieder
VDKC-Landesverband: Nordrhein-Westfalen

VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:
BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

VDKC SCHRIFTENREIHE

Chorsinfonik 2017

Zum Shop

Notenleihbibliothek

Zur kostenlosen Leihe an VDKC-Mitgliedschöre:
Orchestermateriale
Chorpartituren
Klavierauszüge
Partituren

Chorkarte des VDKC

CD Empfehlung

Thumbnail image

Cantemus grüßt seine Partnerchöre in aller Welt

Start Chöre Aktuelles aus den Chören Gloria! Fulminantes Chorkonzert mit Chorason
Gloria! Fulminantes Chorkonzert mit Chorason Drucken E-Mail

Uraufführung der „Missa Frankonia“ von Uwe Ungerer

Thumbnail imageDas sehr gut besuchte Konzert des Konzertchores Chorason in der St. Johannes Kirche in Kitzingen am 14.03.2015 (und in zwei weiteren Konzerten auch in der Augustinerkirche in Würzburg sowie im Steigerwalddom Gerolzhofen) zeigte einmal mehr die Fähigkeit des Ensembles um Chordirektor Uwe Ungerer, mit innovativer Programmgestaltung Akzente zu setzen und abseits der traditionellen Pfade ein Publikum begeistern zu können.

„Chormusik mit regionalen Wurzeln“ wurde den interessierten Zuhörern versprochen und dieses Versprechen wurde musikalisch auf hohem Niveau und mit viel Spielfreude und großem Gestaltungswillen mehr als eingelöst.

So wurde man bereits im ansprechend gestalteten Programmheft mit stimmungsvollen Landschaftsbildern  - passend zu den jeweiligen Komponisten - aus England, Schottland, Schweden, Argentinien und nicht zuletzt aus Franken auf die Musik vorbereitet, die sich ebenso stimmungsvoll im akustisch ansprechenden Raum der St. Johannes Kirche entfaltete.

Mit der „Misa Criolla“ des Argentiniers Ariel Ramirez eröffnete Chorason den musikalischen Landschaftsreigen. Die aus Iphofen stammende Jazzsängerin Melissa Muther interpretierte den Solopart einfühlsam und authentisch, der Chor untermalte den Solopart in den langsamen Passagen sphärisch und eindringlich, in den schnellen dagegen mit viel Esprit und lateinamerikanischer Leidenschaft. Gerade Melissa Muthers tiefer und sonorer Alt war es, der dem weltberühmten Werk seinen Stempel aufdrückte. Angelehnt an die legendäre Interpretation durch die inzwischen verstorbene argentinische Volkssängerin Mercedes Sosa, entlockte die junge Sängerin dem spartanisch instrumentierten und in einigen Passagen beinahe auch meditativ wirkenden Werk Stimmungen und Emotionen, die mit einem hohen Tenor so nicht zu hören gewesen wären. Uwe Ungerer hat sein Arrangement sowie die Interpretation ganz auf Melissa Muther abgestimmt, die mit ihrer jugendlichen und dennoch sehr konzentriert wirkenden Präsenz das Publikum verzaubern konnte.

In den weiteren Werken stellte auch der Chor seine stimmliche Präsenz sowie die Fähigkeit, die unterschiedlichen Chorstücke vielseitig darzubieten, eindrucksvoll unter Beweis.

Wuchtige Choreinsätze in Patrick Doyles „Non nobis Domine“ (aus dem Kenneth Brannagh Film „Henry V.“), leise und berührende Momente in Morten Lauridsens a capella Chorwerk „Soneto de la noche“ oder Reminiszensen an barocke Oratorienkultur in Uwe Ungerers „Du Gott unser Vater im Himmel“ aus dessen Osteroratorium reihte das Ensemble wie selbstverständlich aneinander und verband die Werke dem Gesamtkonzept des Konzertes geschuldet dennoch auf tiefgründige und auf für das Publikum nachvollziehbare Weise.

Mit zwei Ausschnitten aus Andrew Lloyd Webbers Musical „Jesus Christ Superstar“ verwies Chorason direkt auf die Passionszeit.

John Rutters „The Lord is my light and my salvation“ nimmt selbst im Euvre des Komponisten eine Sonderstellung ein. Klarinettist Sergey Radyuk trat in einen warmherzigen Dialog mit dem Chor, die gesanglich elegischen Melodielinien der Klarinette verbanden die Choreinsätze, die den Text des Psalms auf selbst für John Rutter ungewöhnlich herbe Weise musikalisch deuteten. Die filigranen Einsätze einzelner Stimmgruppen zeugten von klangschöner und schlanker Stimmkultur. 

Höhepunkt des Konzertes bildete die Uraufführung der „Missa Frankonia“ aus der Feder des Chorleiters Uwe Ungerer, der seine Fränkische Messe schwungvoll dirigierte und den Zuhörern ob der vielen Tanzrhythmen und wieder erkennbaren volksliedhaften Motiven kaum Zeit zum Luftholen ließ.

Die Musik, die Ungerer der lateinischen Messliturgie unterlegt, der Fränkischen Volkstanzmusik entlehnt und in sein Werk eingearbeitet hatte, ließ keinen Zweifel an den Vorbildern Fränkischer Tanzmusikgruppen und wurde vom dreizehnköpfigen Instrumentalensemble hervorragend, beinahe schon authentisch, umgesetzt. So verstand es das Kammerorchester mit seinem 1. Violinisten Nikolay Leshchenko mühelos, teils sehr virtuos, die folkloristischen Rhythmen und Melodien, wiederzugeben, gerade so, wie wenn sie noch nie etwas anderes gespielt hätten.

Die „Missa Frankonia“, die ihren besonderen Reiz aus der Mischung klassischer und volkstümlicher Elemente bezieht, machte deutlich, dass sich Volksmusik und klassische Chortradition nicht ausschließen müssen.

Die Messe, bei dem auch der zum Konzertchor Chorason gehörende Kinderchor Young Harmony einen wichtigen Part zu erfüllen hatte, wurde vom Publikum begeistert aufgenommen.

Am Ende gab es stehende Ovationen für ein Konzert, das allen Beteiligten sicherlich nach lange in Erinnerung bleiben wird.

Dagmar Störk, VDKC
16.04.2015

 

Schlagzeilen

Empfehlung: Handbuch und Checkliste Konzertorganisation

Neunter Band in der VDKC-Schriftenreihe

Thumbnail image

Handbuch und Checkliste Konzertorganisation
Ein Ratgeber für die Planung und Durchführung von musikalischen Veranstaltungen
Edition VDKC Nr. 9, Schriftenreihe des Verbandes Deutscher KonzertChöre

14,90 Euro Deutschland
ISBN 978-3-929698-09-1

Zu bestellen über den VDKC-Online-Shop

VDKC
12.06.2019

Das Infoportal der Amateurmusik

Der schlaue Fuchs Amu (der Name steht für "Amateurmusik") gibt Antwort auf Fragen rund um die Amateurmusik. Das Infoportal bündelt zahlreiche Angebote zu Wissen, Praxis und Beratung:

www.frag-amu.de

Spenden an den VDKC

Wir bitten Sie für zwei konkrete Vorhaben um Unterstützung: Ein besonderer Service für unsere Mitgliedschöre und ein Projekt zur Nachwuchsförderung im Bereich der Gesangssolisten.

Bitte lesen Sie hier.

Konzertkalender für Chöre

<<  September 2021  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  2  3  4  5
  6  7  8  9101112
13141516171819
202122
272830   

Aus den Chören

weitere Beiträge

Aktuelle Veranstaltungen