• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size
slsh_30.jpg

Auf Antrag des VDKC wurde im Rahmen der entsprechenden UNESCO-Konvention die „Chormusik in deutschen Amateurchören" in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen.

mehr erfahren

Mitglieder Login

Der VDKC ist Mitglied im

Logo BMCO

Besuchen Sie uns auf


Neuer Chor im VDKC

Wir begrüßen herzlich im Verband:

Oratorienchor Essen

Oratorienchor Essen

Dirigent: Jörg Nitschke
26 Chormitglieder
VDKC-Landesverband: Nordrhein-Westfalen

VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:
BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

VDKC SCHRIFTENREIHE

Chorsinfonik 2017

Zum Shop

Notenleihbibliothek

Zur kostenlosen Leihe an VDKC-Mitgliedschöre:
Orchestermateriale
Chorpartituren
Klavierauszüge
Partituren

Chorkarte des VDKC

CD Empfehlung

Thumbnail image
Start Chöre Benutzerprofil Brahms-Chor Stuttgart

Brahms-Chor Stuttgart Profilseite


Brahms-Chor Stuttgart
Brahms-Chor Stuttgart


Mitglieder:
Vorsitz: Dr. Heidi Kugler-Kearns
Dirigent/in: Fabian Wöhrle

Web: www.brahms-chor-stuttgart.de

Landesverband:
Baden-Wuerttemberg





Kurz-Vita

Brahms-Chor Stuttgart
Der Brahms-Chor Stuttgart wurde 1991 gegründet und trat im September 1991 mit einer Aufführung der D-Dur-Messe von Anton Dvorak im Rahmen des Europäischen Musikfestes Stuttgart zum ersten Mal an die Öffentlichkeit.
Im Zentrum der Arbeit des Chores, der sich zu drei Konzertprojekten im Jahr trifft, steht die geistliche und weltliche Chormusik von Johannes Brahms, die mit anspruchsvollen A-cappella-Kompositionen verschiedener Epochen kombiniert wird, von Monteverdi bis zur Musik des 20. Jahrhunderts reichend.
Auch große oratorische Werke gehören zum Repertoire des Chores: von Bach die Johannes-Passion, die Matthäus-Passion, das Weihnachtsoratorium, das Magnificat und die h-moll-Messe, von Händel die Oratorien Messias und Israel in Egypt, von Mozart die Große Messe in c-moll und das Requiem, von Mendelssohn-Bartholdy die Oratorien Paulus und Elias sowie die Symphonie Nr. 2 Lobgesang. Zum 20-jährigen Chorjubiläum wurde das Deutsche Requiem von Johannes Brahms aufgeführt.
1997 wurde die Arbeit des Chores durch die "Stuttgarter Chorinitiative" besonders gefördert. Mit den Kompositionen Wir sind ein Teil der Erde und Kyrie brachte der Chor zwei Werke der Stuttgarter Komponistin Eva Schorr zur Uraufführung.
Auf Einladung des Chores der Pädagogischen Hochschule Moskau führte eine Konzertreise den Brahms-Chor 1996 nach Moskau, wo am Vorabend des Osterfestes in gemeinsamer Aufführung die Matthäus-Passion von Johann Sebastian Bach im Tschaikowsky-Konservatorium erklang. Im Jahr 2000 folgte der Chor einer Einladung nach Prag, wo er das Requiem von Antonio Rosetti in St. Nikolaus musizierte, welches 1791 anlässlich der offiziellen Totenfeier der Stadt Prag zu Mozarts Tod in dieser Kirche erklang und nach 200 Jahren zum ersten Mal wiederaufgeführt wurde.
Seit der Gründung hatte der Brahms-Chor drei künstlerische Leiter: Johannes Moesus von 1991 bis 2001, Christoph Mehner 2002 bis 2004 und von 2005 bis 2015 Benjamin Lack. Seit Januar 2016 ist Fabian Wöhrle der neue künstlerische Leiter des Brahms-Chors.


Adresse:
Brahms-Chor Stuttgart
Dr. Heidi Kugler-Kearns
Hundskapfklinge 19
72074 Tübingen
E-Mail senden (für VDKC-Mitglieder)

Proben:
projektbezogen
samstags, -
Gemeindehaus Oswald-Gemeinde
Ludmannstr. 10
70499 Stuttgart-Weil im Dorf Stuttgart
Sänger/innen gesucht:
Stimme(n): Tenor, Bass



Zur Zeit sind keine weiteren Konzerttermine eingetragen.

Keine Hörprobe veröffentlicht.

Keine Tonträger eingetragen..

Schlagzeilen

Empfehlung: Handbuch und Checkliste Konzertorganisation

Neunter Band in der VDKC-Schriftenreihe

Thumbnail image

Handbuch und Checkliste Konzertorganisation
Ein Ratgeber für die Planung und Durchführung von musikalischen Veranstaltungen
Edition VDKC Nr. 9, Schriftenreihe des Verbandes Deutscher KonzertChöre

14,90 Euro Deutschland
ISBN 978-3-929698-09-1

Zu bestellen über den VDKC-Online-Shop

VDKC
12.06.2019