• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size
slsh_60.jpg

Auf Antrag des VDKC wurde im Rahmen der entsprechenden UNESCO-Konvention die „Chormusik in deutschen Amateurchören" in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen.

mehr erfahren

Mitglieder Login

Der VDKC ist Mitglied im

Logo: BMCO

Besuchen Sie uns auf


Neuer Chor im VDKC

Wir begrüßen herzlich im Verband:

Thumbnail image

Norddeutscher Kammerchor

Dirigentin: Maria Jürgensen

25 Chormitglieder

VDKC-Landesverband Nordwest

norddeutscherkammerchor.de

VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:
BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

VDKC SCHRIFTENREIHE

Chorsinfonik 2017

Zum Shop

Notenleihbibliothek

Zur kostenlosen Leihe an VDKC-Mitgliedschöre:
Orchestermateriale
Chorpartituren
Klavierauszüge
Partituren

Chorkarte des VDKC

CD Empfehlung

Thumbnail image
Start Chöre Benutzerprofil Gürzenich-Chor Köln von 1827

Gürzenich-Chor Köln von 1827 Profilseite

Zusätzliche Information



Gürzenich-Chor Köln von 1827Foto: Markus Lueck
Gürzenich-Chor Köln von 1827


Mitglieder:
Vorsitz: Rolf Winkelmann
Dirigent/in: Christian Jeub

Web: www.guerzenich-chor.de

Landesverband:
Nordrhein-Westfalen





Kurz-Vita

Der Gürzenich-Chor ist eine fest verwurzelte Instanz des Kölner Musiklebens. 1827 als Chor der Concertgesellschaft zu Cöln gegründet, ist er der älteste Chor der Stadt und begeistert bis heute Zuhörer und Mitwirkende gleichermaßen. Namensgeber ist der "Gürzenich", das städtische Festhaus aus dem 15. Jahrhundert, das auf dem Grundstück der Patrizierfamilie von Gürzenich gebaut wurde.
Stolz und respektvoll blicken wir zurück auf die lange Geschichte des Chores, in der namhafte Komponisten wie Johannes Brahms und Giuseppe Verdi der Einladung nach Köln folgten, um die eigenen Werke zu dirigieren. Deren Einträge und die anderer Berühmtheiten in das "Goldene Buch" des Chores sind historische Schätze, die im [Archiv] zu sehen sind.
Nach wie vor ein Laienchor, fühlt sich der Gürzenich-Chor auch heute einem hohen künstlerischen Niveau verpflichtet und bereichert unter der neuen künstlerischen Leitung von Christian Jeub das bunte kulturelle Leben in Köln. Das Bestreben, aktive Nachwuchsförderung zu betreiben, findet seinen Ausdruck in der Vergabe von Gesangsstipendien an Kölner Schüler im Alter zwischen 15 und 19 Jahren.Die Schüler erhalten ein Jahr lang Gesangsunterricht bei Herrn Prof. Mario Hoff an der Hochschule für Musik und Tanz Köln.

Der Gürzenich-Chor tritt als Chor der Stadt Köln außer in der Philharmonie regelmäßig in den großen Kirchen der Stadt auf und folgt immer wieder Einladungen in andere deutsche Städte. Konzertreisen ins europäische Ausland sowie in die USA (2005) oder nach Japan (2007) haben den Chor inzwischen weit über die Stadt- und Landesgrenzen hinaus bekannt gemacht.
Der Gürzenich-Chor ist Mitglied im Netzwerk Kölner Chöre und dem Verband Deutscher KonzertChöre.


Adresse:
Gürzenich-Chor Köln von 1827
Rolf Winkelmann
Hermann-Löns-Strasse 30
53797 Lohmar
E-Mail senden (für VDKC-Mitglieder)

Proben:
wöchentlich
montags, 18.00 - 21.30
Aula Gymnasium Thusneldastraße
Thusneldastr. 17
50679 Köln
Sänger/innen gesucht: Ja
Stimme(n): Tenor, Bass



Nächste Konzerte
Bild Titel Kategorie Datum
Karl Jenkins - The armed Man Konzert 2024-10-06

Zur Zeit sind keine weiteren Konzerttermine eingetragen.

Keine Hörprobe veröffentlicht.

Keine Tonträger eingetragen..

Schlagzeilen

Empfehlung: Handbuch und Checkliste Konzertorganisation

Neunter Band in der VDKC-Schriftenreihe

Thumbnail imageHandbuch und Checkliste Konzertorganisation

Ein Ratgeber für die Planung und Durchführung von musikalischen Veranstaltungen
Edition VDKC Nr. 9, Schriftenreihe des Verbandes Deutscher KonzertChöre

14,90 Euro Deutschland
ISBN 978-3-929698-09-1

Zu bestellen über den VDKC-Online-Shop

VDKC