• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size
slsh_10.jpg

Der VDKC ist Mitglied in der

Mitglieder Login

Neuer Chor im VDKC

Wir begrüßen herzlich im Verband:

Sonat Vox

Dirigent: Justus Merkel
26 Chormitglieder
VDKC-Landesverband: Bayern

www.sonat-vox.de

VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:

BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

CHORSINFONIK WERKKUNDE

Thumbnail image

Notenleihbibliothek

Zur kostenlosen Leihe an VDKC-Mitgliedschöre:
Orchestermateriale
Chorpartituren
Klavierauszüge
Partituren

Chorkarte des VDKC

CD Empfehlung

Thumbnail image
Start Chöre Benutzerprofil Itzehoer Konzertchor

Itzehoer Konzertchor Profilseite


Itzehoer Konzertchor
Itzehoer Konzertchor


Mitglieder:
Vorsitz: Helga Naeve
Dirigent/in: Eckhard Heppner

Web: www.itzehoerkonzertchor.de

Landesverband:
Nordwest





Kurz-Vita

Gegründet wurde der Chor im September 1922 mit ca. 45 Mitgliedern durch den damaligen Gymnasialmusiklehrer der Kaiser-Karl-Schule, Heinrich Laubach. Die damalige Zielsetzung wurde in einer Zeitungsanzeige umrissen: „Gesungen werden Volkslieder und Kunstchöre aus allen Jahrhunderten, Motetten, Madrigale, Kantaten, Oratorien und Passionen.“
Das erste große Konzert war die Aufführung von Bachs „Matthäus-Passion“ in der St. Laurentii-Kirche (März 1923). Ganz wesentlich mit der Geschichte des Itzehoer Konzertchores verbunden ist der Name Otto Spreckelsen. Von 1924 bis 1933 und von 1945 bis 1965, also insgesamt 29 Jahre, lag die künstlerische Leitung des Chores in der Hand dieses unvergessenen Schulmusikers, Dirigenten und Organisten. Wohl alle großen oratorischen Werke von Händel und Bach bis Dvorak, Verdi und Orff sind unter seiner Stabführung in Itzehoe erklungen.
Die mitwirkenden Hamburger Symphoniker und namhafte Gesangssolisten waren Garanten für bedeutende Konzerte.
In der schwierigen Zeit zwischen 1933 und 1945 versuchten mit stetig schwindendem Erfolg Edgar Rabsch, Adolf Blunck und Waldemar Bauer den Chor auf einer gewissen musikalischen Höhe zu halten.
Die Ära nach „OSP“, wie Otto Spreckelsen von seinem Chor liebevoll tituliert wurde, begann mit Dr. Wolfgang Rogge
(1966 – 1969) und wurde von Ernst-Erich Stender (1969 – 1976) und Hartmut Bethke (1977 – 1985) mit beispielhaften Konzerten fortgesetzt.
Seit 1985 leitet Eckhard Heppner, Oberstudienrat an der Kaiser-Karl-Schule, den Itzehoer Konzertchor. Neben der Pflege der geistlichen Chor-Symphonik wurden in regelmäßigen Abständen und mit sehr großem Erfolg Opernkonzerte gegeben, die dem Chor einen neuen Zuhörerkreis erschließen konnten.


Adresse:
Itzehoer Konzertchor
Eckhard Heppner
Haidkamp 3 - Birkenhöhe
25587 Münsterdorf
E-Mail senden (für VDKC-Mitglieder)

Proben:
wöchentlich
montags, 19:30 - 21:45
Itzehoer Sängerheim
Ansgarstr. 8
25524 Itzehoe
Sänger/innen gesucht: Ja
Stimme(n): Sopran, Tenor, Bass



Zur Zeit sind keine weiteren Konzerttermine eingetragen.

Keine Hörprobe veröffentlicht.

Keine Tonträger eingetragen..

Schlagzeilen

VDKC-Handbuch „Chorsinfonik Werkkunde“ trifft ein

Druck der Neuauflage abgeschlossen

Thumbnail imageRund eine halbe Tonne Papier rollt über die Ladefläche des LKW, als die 4. Auflage des Bandes „Chorsinfonik Werkkunde“ im Archiv des VDKC-Generalsekretariates eintrifft. „Gut ein halbes Jahr haben wir am Layout gearbeitet, nun können wir das Buch in den Händen halten“, freut sich Katrin Petlusch, die den Innenteil des Buches layoutet hat.

Weitere Informationen zu dem Titel hier.

VDKC
30.11.2017