• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size
slsh_30.jpg

Auf Antrag des VDKC wurde im Rahmen der entsprechenden UNESCO-Konvention die „Chormusik in deutschen Amateurchören" in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen.

mehr erfahren

Mitglieder Login

Der VDKC ist Mitglied im

Logo: BMCO

Besuchen Sie uns auf


Neuer Chor im VDKC

Wir begrüßen herzlich im Verband:

Thumbnail image

Norddeutscher Kammerchor

Dirigentin: Maria Jürgensen

25 Chormitglieder

VDKC-Landesverband Nordwest

norddeutscherkammerchor.de

VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:
BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

VDKC SCHRIFTENREIHE

Chorsinfonik 2017

Zum Shop

Notenleihbibliothek

Zur kostenlosen Leihe an VDKC-Mitgliedschöre:
Orchestermateriale
Chorpartituren
Klavierauszüge
Partituren

Chorkarte des VDKC

CD Empfehlung

Thumbnail image
Start Chöre Benutzerprofil Konzertchor Köln

Konzertchor Köln Profilseite


Konzertchor KölnFoto: Foto © MeyerOriginals
Konzertchor Köln


Mitglieder:
Vorsitz: Monika Nettesheim
Dirigent/in: Jonas Manuel Pinto

Web: www.konzertchor-koeln.de

Landesverband:
Nordrhein-Westfalen





Kurz-Vita

Im Jahr 1983 gründete sich der Konzertchor Köln aus einigen Mitgliedern der Mülheimer Kantorei als Mülheimer Kammerchor und begann mit der Aufführung geistlicher Musik in der Clemenskirche in Köln-Mülheim. Damals stand der Chor unter der künstlerischen Leitung von Eric Ingwersen.

Nach dessen Tod Ende 2010 übernahm Jonas Manuel Pinto die Leitung des Konzertchors. Er setzte neue Akzente und führt den Chor seitdem mit großem Engagement durch die Konzertjahre.
In den wöchentlichen Proben legt der Chorleiter großen Wert auf die Entwicklung eines homogenen Chorklangs, fördert das Aufeinanderhören und die rhythmische Exaktheit des Klangkörpers.
Unter der Leitung von Jonas Manuel Pinto brachte der Konzertchor Köln unter anderem Brahms’ "Liebeslieder & Quartette", Haydns "Schöpfung", Mozarts "Requiem", Bachs "Weihnachtsoratorium (I–III)", Mendelssohns "Paulus" sowie in Kooperation mit den Chören an St. Agnes Köln Bruckners "Messe Nr. 2 in e-Moll" erfolgreich zur Aufführung.

Neben den großen Werken der barocken, klassischen und romantischen Chorliteratur verfügt das Ensemble inzwischen über ein breites A-cappella-Repertoire und widmet sich nun verstärkt auch zeitgenössischen Werken wie Robert Sunds "Kosmische Musik" (Uraufführung 2013). Im Jahr 2014 wagte der Konzertchor Köln zudem einen Ausflug in den Bereich der Jazzmusik: Gemeinsam mit dem Oberstufenchor der Lornsenschule Schleswig und der Phoenix Foundation, dem Jugendjazzorchester Rheinland-Pfalz, inszenierte der Konzertchor Duke Ellingtons "Sacred Concert" in der Kölner Philharmonie und im St. Petri-Dom zu Schleswig.

Mit der Aufführung der Auftragskomposition "Gloria" für Chor, Soli und Orchester von Carsten Braun sowie der "Messe in C-Dur" von Ludwig van Beethoven feierte der Chor im März 2018 seinen 35. Geburtstag in der Kölner Philharmonie.


Adresse:
Konzertchor Köln
Susanne Schlingmann
Hufelandstr. 50
51061 Köln
E-Mail senden (für VDKC-Mitglieder)

Proben:
wöchentlich
dienstags, 19:45 Uhr - 22:00 Uhr
Liebfrauenhaus
Adamsstr. 19
51063 Köln-Mülheim
Sänger/innen gesucht: Ja
Stimme(n): Sopran, Alt, Tenor, Bass



Nächste Konzerte
Bild Titel Kategorie Datum
Johann Sebastian Bach: Johannes-Passion BWV 245 Chorsinfonisches Konzert 2024-03-24

Zur Zeit sind keine weiteren Konzerttermine eingetragen.

Keine Hörprobe veröffentlicht.

Keine Tonträger eingetragen..

Schlagzeilen

Empfehlung: Handbuch und Checkliste Konzertorganisation

Neunter Band in der VDKC-Schriftenreihe

Thumbnail imageHandbuch und Checkliste Konzertorganisation

Ein Ratgeber für die Planung und Durchführung von musikalischen Veranstaltungen
Edition VDKC Nr. 9, Schriftenreihe des Verbandes Deutscher KonzertChöre

14,90 Euro Deutschland
ISBN 978-3-929698-09-1

Zu bestellen über den VDKC-Online-Shop

VDKC