• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size
slsh_10.jpg

Der VDKC ist Mitglied in der

Mitglieder Login

Neuer Chor im VDKC

Wir begrüßen herzlich im Verband:

Sonat Vox

Dirigent: Justus Merkel
26 Chormitglieder
VDKC-Landesverband: Bayern

www.sonat-vox.de

VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:

BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

CHORSINFONIK WERKKUNDE

Thumbnail image

Notenleihbibliothek

Zur kostenlosen Leihe an VDKC-Mitgliedschöre:
Orchestermateriale
Chorpartituren
Klavierauszüge
Partituren

Chorkarte des VDKC

CD Empfehlung

Thumbnail image
Start Chöre Benutzerprofil Wilsnack Cantabile

Wilsnack Cantabile Profilseite


Wilsnack Cantabile
Wilsnack Cantabile


Mitglieder:
Vorsitz: Marieluise Schmitt
Dirigent/in: Birgit Bockler

Web: www.wilsnack-cantabile.de

Landesverband:
Berlin/Brandenburg/Mecklenburg-Vorpommern





Kurz-Vita

Die Vorgeschichte des Chores „Wilsnack Cantabile“ reicht zurück in die ersten Jahre nach dem Jahrtausendwechsel. In der damaligen Kantorei der „Wunderblutkirche“ St. Nikolai in Bad Wilsnack entstand in dieser Zeit der Impuls, sich um weitere Mitwirkende außerhalb der Kirchengemeinde zu bemühen. Man wollte sich in größerer Besetzung einmal an ein richtig großes und anspruchsvolles Chorwerk heranwagen.
So studierte schließlich eine deutlich vergrößerte Gesangsgruppe unter der Leitung des seinerzeitigen Kantors Christian Reishaus den „Messias“ von G.F. Händel und das „Weihnachtsoratorium“ von J.S. Bach ein.
Die namhafte Solo-Sopranistin Birgit Bockler inspirierte und unterstützte diese Arbeit, indem sie nicht nur Solopartien, sondern auch die Stimmbildung einzelner Chormitglieder oder Gruppen übernahm.
In den Jahren 2004 und 2005 führte das erweiterte Ensemble die beiden Werke an verschiedenen Orten mehrfach auf, begleitet von weiteren bekannten Gesangssolisten und Musikern aus Berlin und Potsdam.
In dieser Phase einer Neuordnung firmierte die Chorgruppe vorübergehend als „Neue Wilsnacker Kantorei“. Bald aber keimte der Wunsch auf, sich als neue, eigenständige Gesangsformation zu etablieren, unabhängig von der Kirchengemeinde.
Dieser neue Impuls führte nach einem längeren Werdegang letztendlich zur Gründung des heutigen Vereins mit dem Namen "Wilsnack Cantabile".
Seit seiner Gründung im März 2006 hat sich die Mitgliederzahl unseres gemischten Chores in etwa verdoppelt. Seine niveauvolle Arbeit bescherte dem Ensemble einen guten Ruf, der mittlerweile deutlich über die eigene Region hinausreicht und kontinuierlich für einen Zustrom neuer Mitglieder sorgte.
So gehören ihm neben einigen Fördermitgliedern inzwischen knapp 60 aktive Sängerinnen und Sänger in allen Altersstufen zwischen 25 und 80 Jahren an.
Die Leitung der Chorarbeit in Proben und Aufführungen liegt mittlerweile allein in den Händen von Birgit Bockler. Mit Schwung und enthusiastischer Freude, aber auch mit einer ausgeprägten Professionalität und einem hohen Qualitätsanspruch führt die ausgebildete Sopranistin und Gesangspädagogin unsere Gruppe an immer neue gesangliche Herausforderungen heran. Methodisch geschickt und didaktisch einfühlsam übt sie mit den Amateursängern die jeweiligen Stücke und betreibt darüber hinaus mit einzelnen Gruppen Stimmbildung.
Unterstützt wird sie in ihrer Arbeit von Christian Reishaus, dem ehemaligen Organisten und Kantor der Wunderblutkirche, der in den ersten Jahren nach der Vereinsgründung den Chor leitete, sich aber projektbezogen die Arbeit mit Birgit Bockler teilte. Inzwischen hat er die Leitung anderer Gesangsgruppen übernommen, begleitet uns aber dankenswerter Weise nach wie vor noch in Proben und Aufführungen am Klavier oder an der Orgel. Seit einiger Zeit arbeiten wir auch je nach Projekt mit dem Sinfonischen Orchester der Kreismusikschule Prignitz unter der Leitung von Axel Gliesche zusammen.
Die Einstudierungen umfassen derzeit die verschiedensten Kategorien der Chormusik, von geistlich bis weltlich, von klassisch bis zeitgenössisch. Weihnachts-Oratorien von Bach und St. Saens gehören ebenso dazu wie Messen von Dubois, Mozart, Händel und Sisask. Die Carmina Burana stehen neben Werken der Romantik oder solchen von Benjamin Britten. Auch Klezmer- und Musicalstücke, populäre Film-Musiken und weihnachtliches Liedgut wurden erfolgreich aufgeführt.


Adresse:
Wilsnack Cantabile
Marieluise Schmitt
An den Eichen 1
19348 Düpow
E-Mail senden (für VDKC-Mitglieder)

Proben:
wöchentlich
montags, 19.30 - 21.30
Elbtalgrundschule
Dr.-Wilhelm-Harnisch-Str.3
19336 Bad Wilsnack
Sänger/innen gesucht: Ja
Stimme(n): Bass



Nächste Konzerte
Bild Titel Kategorie Datum
Carmina Burana, Carl Orff Chorsinfonisches Konzert 2018-09-01
Carmina Burana, Carl Orff Chorsinfonisches Konzert 2018-09-08

Zur Zeit sind keine weiteren Konzerttermine eingetragen.

Keine Hörprobe veröffentlicht.

Keine Tonträger eingetragen..

Schlagzeilen

„Chorsinfonik Werkkunde“

Neuauflage des VDKC-Handbuches „Chorsinfonik Werkkunde“

Thumbnail imageDruckfrisch:

H. Allen/H. Gebhard/R. Stiebert (Hrsg.): Chorsinfonik Werkkunde. Aufführungstechnische Grundlagen von 370 Chorwerken, Edition VDKC Band 3, 4. Auflage 2017, Verband Deutscher KonzertChöre, ISBN 978-3-929698-10-7

Preis: 20,50 Euro zzgl. Versand

Zu bestellen über den VDKC-Online-Shop

VDKC
27.11.2017