• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size
slsh_40.jpg

VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:

BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

CHORSINFONIK WERKKUNDE

Thumbnail image

Start Projekte Singing! 2019 NDR Hamburg Begeisterndes „SINGING!“ 2019 in der Hamburger Elbphilharmonie
Begeisterndes „SINGING!“ 2019 in der Hamburger Elbphilharmonie Drucken E-Mail

Rückblick zum Mitsingkonzert am 9. Februar 2019

Als im Jahre 2012 der NDR in Kooperation mit dem VDKC Laienchorsänger aus ganz Deutschland zu dem neuen Projekt „SINGING!“ eingeladen hatte, war die Zahl der von nah und fern dazu einströmenden Teilnehmer so unerwartet groß gewesen, dass man sich zur jährlichen Fortsetzung dieser Veranstaltung entschloss. Nun fand am 9. Februar 2019 „SINGING!“ zum achten Male statt, diesmal aber nicht wie bisher in der Hauptkirche St. Michaelis sondern erstmals im großen Saal der Elbphilharmonie.

„SINGING!“ bot bisher für die Mitwirkenden ein jährlich stilistisch  wechselndes Programm aus verschiedenen Kompositionsgattungen. Im vorigen Jahr hatte man sogar mit Mendelssohns „Elias“ ein ganzes Oratorium auf dem Programm und erfolgreich zur Aufführung gebracht. Diesmal wurden Gastsänger mit geistlicher Musik für Chor, Solosopran und Orgel angeworben. Doch auch zu diesem relativ schlichten Programm fanden sich wieder über eintausend Chorsängerinnen und Chorsänger ein. Es ist zu bewundern, wie es unserem „VDKC-Spitzen-Chordirigenten“ Cornelius Trantow immer wieder gelingt, die jeweils rein zufällig zusammen gekommenen Sängerscharen mit wenigen Wochenendproben zu einem homogenen Klang in makelloser Intonation zu führen.

So war die beste Voraussetzung für den neuen Chefdirigenten des NDR-Chors, Klaas Stok, gegeben, das Konzert als ein hervorragendes Ereignis zu gestalten. Wie in früheren Jahren wirkten NDR-Chor und Kammerchor der Musikhochschule Hamburg sozusagen als Favorit-Chöre mit. Diese beiden Chöre waren auf dem Podium platziert, die Gastsänger wurden auf Parkett und Rängen verteilt, dabei blieb immer noch genügend Platz für die etwa tausend Zuhörer.

Stok ließ abwechselnd die beiden Chorgruppen und schließlich alle mitwirkenden Sängerinnen und Sänger zusammen im Tutti erklingen. Eine Bereicherung des Programms war die junge russische Sopranistin Dilyara Idrisova, eine mehrfache Preisträgerin, die die Solopartien innerhalb einzelner Werke mit dem feinen Timbre ihrer Stimme erfüllte. So entstand eine Vielfalt von Klangerlebnissen, die auch noch durch die farbenreich und dynamisch fein abgestufte Orgelbegleitung von Thomas Cornelius gesteigert wurde.

Das Programm bot im ersten Teil Musik von Britten, Elgar, Brahms, Rheinberger und Mendelssohn. Nach der Pause hörte man Kodály und den lettischen Komponisten Vasks. Klaas Stok brachte die Chorsänger mit seinem faszinierenden Dirigat zu einer höchst lebendigen Interpretation, die an Klarheit, Deutlichkeit und Ausdruck keinen Wunsch offenließ, so dass die begeisterten Hörer auch noch lautstark eine Zugabe „erklatschten“.

Das Konzert lässt sich noch einige Wochen unter der Website des NDR zum Hören und Sehen abrufen. Nutzen Sie die Gelegenheit!

Hans Gebhard, VDKC
13.03.2019

 

Schlagzeilen

„Chorsinfonik Werkkunde“

Neuauflage des VDKC-Handbuches „Chorsinfonik Werkkunde“

Thumbnail imageDruckfrisch:

H. Allen/H. Gebhard/R. Stiebert (Hrsg.): Chorsinfonik Werkkunde. Aufführungstechnische Grundlagen von 370 Chorwerken, Edition VDKC Band 3, 4. Auflage 2017, Verband Deutscher KonzertChöre, ISBN 978-3-929698-10-7

Preis: 20,50 Euro zzgl. Versand

Zu bestellen über den VDKC-Online-Shop

VDKC
27.11.2017

Konzertkalender für Chöre

<<  März 2019  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
18192021
252627

Terminkalender für Chöre