• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size
slsh_10.jpg

Auf Antrag des VDKC wurde im Rahmen der entsprechenden UNESCO-Konvention die „Chormusik in deutschen Amateurchören" in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen.

mehr erfahren

Mitglieder Login



Der VDKC ist Mitglied in der

Besuchen Sie uns auf

VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:
BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

VDKC SCHRIFTENREIHE

Chorsinfonik 2017

Zum Shop

Chorkarte des VDKC

CD Empfehlung

Thumbnail image
Start Service Beiträge aus der Chorszene Tage der Chor- und Orchestermusik: die Bauhausstadt Dessau-Roßlau lädt vom 20. bis 22. März 2020 ein
Tage der Chor- und Orchestermusik: die Bauhausstadt Dessau-Roßlau lädt vom 20. bis 22. März 2020 ein Drucken E-Mail

Bewerbung zur Mitwirkung bis 9. September 2019 möglich

Thumbnail image

Schätzungsweise 14 Millionen Bundesbürger machen in ihrer Freizeit Musik – in Gesangvereinen, Blaskapellen, Kirchenchören, Sinfonieorchestern, Vokalensembles, Jazz-Combos und vielen weiteren Formationen von traditionell bis modern. Drei Wochen vor Ostern feiern die Dachverbände die Tage der Chor- und Orchestermusik dieses bunte Spektrum der Amateurmusik. Über 1.000 Mitwirkende kommen 2020 dazu nach Dessau-Roßlau und bringen zu Gehör, in welcher Vielfalt und auf welch hohem Niveau in Deutschland musiziert wird. Vom 20. bis 22. März ist Dessau-Roßlau gleichsam die Bundeshauptstadt der Amateurmusik. Das Motto lautet: „Deutschland feiert die Musik. Und die, die sie machen.“

Chöre und Orchester, Vokal- und Instrumentalensembles aller Couleur können bei den Tagen der Chor- und Orchestermusik im nächsten Jahr dabei sein und sind zur Mitwirkung eingeladen. Schließlich geht es darum, die ganze Bandbreite der Amateurmusik zu Gehör zu bringen. Von A wie a cappella bis Z wie Zupforchester. Gefragt sind alle Formen von Chören und Orchestern ebenso wie kammermusikalische Formationen. Auch stilistisch gibt es keine Festlegungen. Gospels, Volkslieder, Klassik, Pop und Jazz – von traditionell bis modern kann alles dabei sein.

Die beste Möglichkeit zur Mitwirkung besteht bei der Nacht der Musik am 21. März 2020. An diesem Abend finden an verschiedenen Spielstätten jeweils mehrere halbstündige Kurzkonzerte statt; in den gleich getakteten Pausen kann das Publikum von Ort zu Ort wechseln. Das 30-minütige Programm wird selbst ausgewählt.

Dessau-Roßlau bietet einige programmatische Impulse für die Stückeauswahl, denn die Stadt blickt auf eine lange und vielseitige Musikgeschichte zurück. Dessau ist Geburtsort des weltweit berühmten Komponisten Kurt Weill (z.B. „Die Dreigroschenoper“, 1928), Wirkungsstätte des Komponisten und Herzoglich-Anhalt-Dessauischen Hofkapellmeisters Friedrich Schneider (z.B. „Das Weltgericht“, 1821) sowie des Dichters Wilhelm Müller, dessen Werke u.a. von Franz Schubert und Johannes Brahms vertont wurden. Zudem liegt die Stadt in ihrer einzigartigen Kulturlandschaft zwischen den Weltkulturerbestätten, Luther, Bauhaus und Gartenreich. Das Gartenreich wurde von Leopold III. Friedrich Franz, Fürst und Herzog von Anhalt-Dessau, gegründet und musikalisch vom Komponisten Friedrich Wilhelm Rust geprägt. Der Geist der Aufklärung ist in Dessau noch heute spürbar, maßgeblich geprägt vom Dessauer Philosophen Moses Mendelssohn. Neben dem Bauhaus war auch der Pionier und Unternehmer Hugo Junkers Wegbereiter der Moderne sowie des Technikmuseums. Wenn sich diese die Stadt prägenden Persönlichkeiten und Themen in der Musikauswahl wiederfinden würden, wäre das schön – ist aber kein Muss.

Die drei Tage der Chor- und Orchestermusik umfassen verschiedene Veranstaltungen, die den Zugang zur Musik aus ganz unterschiedlichen Richtungen bieten. Es startet mit dem Auftaktkonzert der Gastgeberstadt am Freitagabend, den 20. März 2020. Am folgenden Samstag stehen ein Offenes Singen für die und mit den teilnehmenden Ensembles und der örtlichen Bevölkerung, ein ökumenischer Gottesdienst (natürlich mit musikalischem Schwerpunkt) und die "Nacht der Musik" mit allein rund 40 Kurzkonzerten à 30 Minuten an verschiedenen Spielstätten in der Innenstadt auf dem Programm. Den Höhe- und Schlusspunkt der Tage der Chor- und Orchestermusik bildet dann der Festakt zur Verleihung der Zelter-Plakette und der Pro-Musica-Plakette an Chöre und Orchester am Sonntagvormittag, den 22. März 2020. – Insgesamt also ein riesiges Fest der Amateurmusik, das dem Veranstaltungsmotto gerecht wird.

Der Bundesmusikverband Chor und Orchester lädt Ensembles aus ganz Deutschland und natürlich insbesondere aus der Region Anhalt und Umgebung zur Mitwirkung ein. Präsentieren Sie sich im Rahmen der Tage der Chor- und Orchestermusik und machen Sie sie mit einem eigenen Auftritt zu Ihrer Veranstaltung. Bis zum 9. September 2019 besteht die Möglichkeit, sich anzumelden.

Informationen und Anmeldung

Bundesmusikverband Chor und Orchester
03.06.2019

 

Schlagzeilen

Empfehlung: Handbuch und Checkliste Konzertorganisation

Neunter Band in der VDKC-Schriftenreihe

Thumbnail image

Handbuch und Checkliste Konzertorganisation
Ein Ratgeber für die Planung und Durchführung von musikalischen Veranstaltungen
Edition VDKC Nr. 9, Schriftenreihe des Verbandes Deutscher KonzertChöre

14,90 Euro Deutschland
ISBN 978-3-929698-09-1

Zu bestellen über den VDKC-Online-Shop

VDKC
12.06.2019

Konzertkalender für Chöre

<<  August 2019  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
192021
262830 

Terminkalender für Chöre

Spenden an den VDKC

Wir bitten Sie für zwei konkrete Vorhaben um Unterstützung: Ein besonderer Service für unsere Mitgliedschöre und ein Projekt zur Nachwuchsförderung im Bereich der Gesangssolisten.

Bitte lesen Sie hier.

Aus den Chören

weitere Beiträge

Aktuelle Veranstaltungen