• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size
slsh_32.jpg

Auf Antrag des VDKC wurde im Rahmen der entsprechenden UNESCO-Konvention die „Chormusik in deutschen Amateurchören" in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen.

mehr erfahren

Mitglieder Login



Der VDKC ist Mitglied im

Logo BMCO

Besuchen Sie uns auf


Neuer Chor im VDKC

Wir begrüßen herzlich im Verband:

Oratorienchor Essen

Oratorienchor Essen

Dirigent: Jörg Nitschke
26 Chormitglieder
VDKC-Landesverband: Nordrhein-Westfalen

VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:
BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

VDKC SCHRIFTENREIHE

Chorsinfonik 2017

Zum Shop

Notenleihbibliothek

Zur kostenlosen Leihe an VDKC-Mitgliedschöre:
Orchestermateriale
Chorpartituren
Klavierauszüge
Partituren

Chorkarte des VDKC

CD Empfehlung

Thumbnail image
Start Service Musikalien Neuerscheinungen Neuausgabe des "Stabat Mater" von Antonin Dvořák bei Breitkopf & Härtel
Neuausgabe des "Stabat Mater" von Antonin Dvořák bei Breitkopf & Härtel Drucken E-Mail

Dvořák-Forscher Klaus Döge veröffentlicht Urtext-Neuausgabe

Antonin Dvorak © 2004 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden, Abdruck mit freundlicher GenehmigungAntonin Dvořáks hat durch sein "Stabat Mater" Weltruhm als Komponist erlangt. Nach der Prager Uraufführung 1880 erklang das Werk bereits 1883 in der riesigen Londoner Royal Albert Hall und ist bis heute die meistaufgeführte chorsymphonische Komposition Dvořáks geblieben. Seine mit größter Einfühlungsgabe und religiöser Überzeugung erfolgte Vertonung des mittelalterlichen Passions-Textes stellt alle Affekte - vom größten Leid der Gottesmutter Maria bis hin zum Jubel himmlischer Seligkeit - mit einem unerschöpflichen melodischen und harmonischen Reichtum dar. Die Aufteilung des Textes zwischen Solisten und Chor, die Satztechnik und die Instrumentierung, all dies ist unübertrefflich gelungen. So werden Hörer und Ausführende beim Erklingen dieser Passions-Musik immer wieder zutiefst gerührt.

Der Dvořák-Forscher Klaus Döge hat im Verlag Breitkopf & Härtel eine Urtext-Neuausgabe des "Stabat Mater" von Antonin Dvořák veröffentlicht, die 2005 mit dem Deutschen Musikeditionspreis ausgezeichnet worden ist.

Seitenbeispiel Klavierauszug Antonin Dvorak Stabat mater Antonin Dvorak © 2004 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden, Abdruck mit freundlicher GenehmigungDöge hat die verschiedenen Quellen und den für den Erstdruck geführten Schriftwechsel genauestens verglichen. Dabei hat er sich besonders mit dem Klavierauszug befasst, der von Dvořáks Freund Josef Zubatý im Auftrag des Komponisten für die Einstudierung des Werks angefertigt und noch vor der Vollendung der Partitur bei Simrock veröffentlicht worden ist. Dadurch ergeben sich naturgemäß manche geringfügige Unterschiede zwischen der endgültigen Partiturfassung und der ihr vorausgehenden Klavierversion. Dvořák war mit Zubatýs Arbeit sehr zufrieden, sie entsprach seinen Klangvorstellungen. Da sie auch höchste pianistische Qualität aufweist, ist Döge zu dem Entschluss gekommen, sie für den Klavierauszug der Neuausgabe zu übernehmen. Er hat sich lediglich darum bemüht, die Abweichungen und artikulatorischen Zusätze aus der später vollendeten Partitur darin einzuarbeiten.

Die Neuausgabe bei Breitkopf zeichnet sich also durch die Verwendung des historisch legitimierten Klavierauszug von Josef Zubatý aus Sie ist auch die bisher einzige Ausgabe, die spezielle Chorpartituren anbietet. Ein ausführlicher kritischer Bericht ist der Partitur beigegeben. Die drucktechnische Qualität ist hervorragend. Das gesamte Aufführungsmaterial dieser authentischen Neuausgabe ist käuflich lieferbar.

Dvorák, Antonin (1841-1904): Stabat Mater op. 58. Breitkopf Urtext, 86', Soli: SATB – gemCh – 2.2.2.2. – 4.2.3.0. – Pk – Org – Str. Die authentische Neuausgabe: textkritisch und komplett käuflich lieferbar (einzige Ausgabe mit Chorpartitur und einem historisch legitimierten Klavierauszug von Josef Zubatý).

PB 5361 Partitur (Döge, Klaus), ISMN: 979-0-004-21144-1 (244 Seiten 32 x 25 cm ), 66,- Euro

PB 5510 Studienpartitur (Döge, Klaus), ISMN: 979-0-004-21148-9 (244 Seiten 22,5 x 16,5 cm ), 16,50 Euro

EB 8631 Klavierauszug (J. Zubatý), ISMN: 979-0-004-18195-9 (112 Seiten 27 x 19 cm ), 13 Euro

ChB 5312 Chorpartitur, ISMN: 979-0-004-41232-9 (44 Seiten 27 x 19 cm ), 4,75 Euro

Hans Gebhard
19.03.2012

Abbildungen: © 2004 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden, Abdruck mit freundlicher Genehmigung

 

Schlagzeilen

CHOR und KONZERT 2020 ist erschienen

Verbandszeitschrift des VDKC

Thumbnail imageDie Jahresausgabe 2020 ist wie geplant im Februar 2021 erschienen und ausgeliefert.

CHOR und KONZERT versammelt die Beiträge des Internetauftritts des VDKC des Jahres 2020 in gedruckter Form: wesentliche Beiträge zu Aktivitäten der Mitgliedschöre und Hilfestellungen des VDKC im Coronajahr dokumentieren die Kreativität und Leistungsfähigkeit vieler Chöre sowie die Arbeit des VDKC.

Informationen und Bestellungen: hier.

VDKC
12.02.2021

Wikipedia der Amateurmusik

Der schlaue Fuchs Amu (der Name steht für "Amateurmusik") gibt Antwort auf Fragen rund um die Amateurmusik.

www.frag-amu.de

Spenden an den VDKC

Wir bitten Sie für zwei konkrete Vorhaben um Unterstützung: Ein besonderer Service für unsere Mitgliedschöre und ein Projekt zur Nachwuchsförderung im Bereich der Gesangssolisten.

Bitte lesen Sie hier.

Konzertkalender für Chöre

<<  Juli 2021  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
192021
282930 

Terminkalender für Chöre

Aus den Chören

weitere Beiträge

Aktuelle Veranstaltungen