• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size

Der VDKC ist Mitglied in der

Mitglieder Login

Neuer Chor im VDKC


Wir begrüßen herzlich im Verband:

Deutscher Ärztechor

Dirigenten: Uta Singer, Alexander Mottok
89 Chormitglieder
Landesverband: NRW

www.aerztechor.de

VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:

BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

CHORSINFONIK WERKKUNDE

chorsinfonik werkkunde

Notenleihbibliothek

Zur kostenlosen Leihe an VDKC-Mitgliedschöre:
Orchestermateriale
Chorpartituren
Klavierauszüge
Partituren

Chorkarte des VDKC

CD Empfehlung

Thumbnail image
Start Chöre Benutzerprofil Philharmonischer Chor Köln

Philharmonischer Chor Köln Profilseite


Philharmonischer Chor Köln
Philharmonischer Chor Köln


Mitglieder:
Vorsitz: Dr. Rainer Wagner
Dirigent/in: Prof. Horst Meinardus

Web: www.philharmonischer-chor-koeln.de

Landesverband:
Nordrhein-Westfalen





Kurz-Vita

Der Philharmonische Chor Köln wurde im Jahre 1947 von Prof. Philipp Röhl gegründet und führt seitdem regelmäßig Chorwerke verschiedener Epochen auf. Dabei erhielten neben den bekannten großen Werken der Chorliteratur von Bach bis Britten selten aufgeführte Werke von Honegger, Szymanowski, Suter, Suppé, Dupré und Kodály einen Platz im Repertoire des Chores. Die Komponisten Rudolf Petzold und Zoltán Kodály gehören zu den Ehrenmitgliedern des Chores.
Seit 1990 liegt die musikalische Leitung des Philharmonischen Chores in den Händen von Prof. Horst Meinardus – eine fortführende Kontinuität, die in der Qualität sowohl der Probenarbeit wie auch der Aufführungen spürbar ist. Der hohe musikalische Anspruch des großen Laienchores lässt sich nur durch besonderes Engagement jedes Mitgliedes erfüllen. Hierzu gehört eine intensive ganzjährige Probenarbeit, ergänzt durch Probenwochenenden.
In jüngster Vergangenheit hat der Philharmonische Chor Köln zwei größere Projekte in Kooperation mit der Brussels Choral Society verwirklicht: A Sea Symphony von Ralph Vaughan Williams und Dvoraks Requiem wurden in Brüssel und in Köln aufgeführt. Im Sommer 2012 wirkte der Philharmonische Chor Köln außerdem bei einer konzertanten Aufführung von Rossinis Oper Guillaume Tell mit.
2013 brachte der Chor beim Eröffnungskonzert des Chorfestivals des Verbandes Deutscher Konzertchöre in Zwickau die Carmina Burana zur Aufführung. Es folgten zwei Konzerte mit dem Fleischmann Chor Cork/Irland, zu dem bereits viele Jahre freundschaftliche Verbindungen bestehen, in Cork und Köln. Auf dem Programm stand A Child of Our Time von Michael Tippett – ein Oratorium, das die Pogrome der Nazi-Zeit thematisiert.
Ein besonderer Höhepunkt im Schaffen des Chores und seines künstlerischen Leiters war 2014 die viel beachtete Aufführung des War Requiem von Benjamin Britten zum Gedenken an den Beginn des 1. Weltkrieges 1914. Im Herbst 2014 schließt die Trilogie zum Gedenken an die Katastrophen des 20. Jahrhunderts mit Werken im Kontext der beiden Weltkriege von Maurice Duruflé, Max Reger und Karol Szymanowski.


Adresse:
Philharmonischer Chor Köln
Prof. Horst Meinardus
Barthelstr. 81
50823 Köln
E-Mail senden (für VDKC-Mitglieder)

Proben:
wöchentlich
dienstags, 18:45 - 21:15
Aula des Elisabeth-von-Thüringen-Gymnasiums
Nikolausstr. 51-53
50937 Köln
Sänger/innen gesucht: Ja
Stimme(n): Tenor, Bass



Nächste Konzerte
Bild Titel Kategorie Datum
Martín Palmeri: »Magnificat«, »Oratorio de Navidad« Chorsinfonisches Konzert 2017-12-03
Orff: »Carmina Burana« / Brahms: »Zigeunerlieder« Chorsinfonisches Konzert 2018-06-17

Zur Zeit sind keine weiteren Konzerttermine eingetragen.

Keine Hörprobe veröffentlicht.

Keine Tonträger eingetragen..

Schlagzeilen

Neues Orchestermaterial eingetroffen

Komponist stellt sein Werk dem VDKC zur Verfügung

Thumbnail imageVor Kurzem ist in unserem Büro das Orchestermaterial des „Agnus Dei“ von Thomas Emanuel Cornelius eingetroffen.

Das Werk wurde 2015 als ergänzender Abschluss zu Mozarts c-Moll Messe komponiert. Da es aber keinen ganz eigenen Charakter hat und keine Mozartkopie ist, steht das etwa 20-minütige Werk für sich und kann auch in anderen Kontexten aufgeführt werden.

Die Notenleihe umfasst das gesamte Orchestermaterial bestehend aus: 5 Violinen 1, 5 Violinen 2, 4 Viola, 3 Violoncello, 2 Kontrabass, 2 (Piccolo-)Flöte, 2 Oboe, 2 Fagott, 3 Posaune, 2 Horn, 1 Harfe, 1 Celesta, 1 Pauke, 1 Schlagwerk

Ab sofort steht hier das Material den Mitgliedschören für eigene Aufführungen zur Verfügung.

VDKC
16.11.2017