• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size
slsh_40.jpg

Auf Antrag des VDKC wurde im Rahmen der entsprechenden UNESCO-Konvention die „Chormusik in deutschen Amateurchören" in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen.

mehr erfahren

Mitglieder Login



Der VDKC ist Mitglied im

Logo: BMCO

Besuchen Sie uns auf


Neuer Chor im VDKC

Wir begrüßen herzlich im Verband:

Thumbnail image

Musikverein Darmstadt

Dirigentin: Elena Beer
50 Chormitglieder
VDKC-Landesverband: HRPS

VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:
BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

VDKC SCHRIFTENREIHE

Chorsinfonik 2017

Zum Shop

Notenleihbibliothek

Zur kostenlosen Leihe an VDKC-Mitgliedschöre:
Orchestermateriale
Chorpartituren
Klavierauszüge
Partituren

Chorkarte des VDKC

CD Empfehlung

Thumbnail image

Wer ist online

Wir haben 329 Gäste online
Start

Willkommen beim Verband Deutscher KonzertChöre

Berliner OratorienchorDer VDKC ist eine gemeinnützige Vereinigung von leistungsorientierten Chören. Er hat sich die Pflege wertvoller Chormusik aller Epochen, Gattungen und Stile in Aufführungen von künstlerisch hohem Anspruch zur Aufgabe gemacht. Dazu zählen eigene Veranstaltungen ebenso wie die Beratung der Mitgliedschöre in künstlerischen, organisatorischen und wirtschaftlichen Fragen oder die Herausgabe von Publikationen. Die Arbeit des VDKC ist darauf ausgerichtet, für Konzertchöre - egal welcher Rechtsform - günstige organisatorische und künstlerische Rahmenbedingungen zu schaffen.


Aktuell gehören dem VDKC 543 Chöre mit 28.941 Sängerinnen und Sängern aus der gesamten Bundesrepublik an.

Auf dieser Internetpräsenz finden Sie Berichte zu den aktuellen Vorhaben der VDKC-Mitgliedschöre und des VDKC, interessante Tipps sowie Informationen aus der Chorszene. Viel Freude beim Lesen!
Chormusik von Benjamin Britten Drucken E-Mail

Künstler mit Verantwortungsbewusstsein

Thumbnail imageMit Chormusik kann man bei dem englischen Komponisten, Pianisten und Dirigenten Benjamin Britten (1913-1976) sowohl etliche unbeschwerte als auch ernste Momente in seinem Leben verbinden. Er arbeitete als Interpret nicht nur gerne mit Erwachsenen zusammen, sondern auch mit Jugendlichen. „Ich denke, dass der Profi sein Metier von Grund auf beherrschen muss“, betonte er. „aber das sollte ihn nicht daran hindern, für Amateure zu komponieren, die immer eine wichtige Kraft in der Herausbildung unserer Tradition waren.“ Bei Proben zeigte sich Britten auf humorvolle Weise flexibel: Als bei den Vorbereitungen zur Platteneinspielung von „Saint Nicolas“ der beste Bassist seine Brille vergessen hatte, so dass er bei einer wichtigen Stelle beim Weiterblättern nicht schnell genug den Notentext erfassen konnte, erfand Britten bei einer der dramatischsten Passagen ein zusätzliches Rallentando und kommentierte: „Das wird den Musikwissenschaftlern im nächsten Jahrhundert einigen Gesprächsstoff liefern.“

Weiterlesen...
 
Online-Impulse zu den Themen Diversität in der Chormusik sowie Fundraising Drucken E-Mail

Anregungen und Wissensvermittlung für VDKC-Mitgliedschöre als Zoom-Seminar

Thumbnail imageZu einer Online-Veranstaltung mit gleich zwei spannenden Themen für die Chorarbeit lud der VDKC seine Mitgliedschöre am Mittwoch, 23.11.2022, 19 Uhr ein. Die Vorträge zu künstlerischen und organisatorischen Themen waren bereits zum Verbandstag verabredet worden und konnten nun durchgeführt werden.

Weiterlesen...
 
Johann Kuhnau (1660–1722): O heilige Zeit Drucken E-Mail

Eine Kantate zum WeihnachtsfestThumbnail image

Der Musikverlag Breitkopf & Härtel setzt mit der Veröffentlichung von Johann Kuhnaus weihnachtlicher Kantate 2021 die Reihe der Kuhnau-Werke fort, die bereits im Pfefferkorn-Verlag begonnen wurde.

Johann Kuhnau wurde am 6. April 1660 in Geising im sächsischen Erzgebirge geboren. Bereits mit zehn Jahren ging er nach Dresden, um dort an der Kreuzschule zu lernen. Es folgten zwei Jahre in Zittau, wo er seine Ausbildung fortsetzte. In Zittau entstand auch sein erstes nachweisbares Werk, eine Motette zur Beerdigung seines Freundes Erhard Titius mit dem Titel „Ach Gott, wie lästu mich verstarren“. Kuhnau ging schließlich nach Leipzig, um Jura zu studieren.

Weiterlesen...
 
Trauer um Professor Hans Gebhard Drucken E-Mail

VDKC würdigt verdienten Musikenthusiasten

Thumbnail imageDen Verband Deutscher KonzertChöre (VDKC) erreichte die traurige Nachricht, dass der ehemalige Vorsitzende des VDKC-Landesverbandes Nordwest (1989–2012), Vorsitzende des Künstlerischen Beirates und Mitglied des VDKC-Bundesvorstandes (2000–2008) sowie Träger des Georg-Friedrich-Händel-Ringes (1996) am 5. November 2022 im Alter von 93 Jahren verstorben ist.

Der VDKC würdigt Hans Gebhard:

Es war mir eine große Ehre, den bedeutenden Organisten, Chorleiter, Komponisten und Hochschulprofessor Hans Gebhard innerhalb seines Wirkens im Verband Deutscher KonzertChöre VDKC noch persönlich kennenzulernen.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 195

Schlagzeilen

Empfehlung: Handbuch und Checkliste Konzertorganisation

Neunter Band in der VDKC-Schriftenreihe

Thumbnail imageHandbuch und Checkliste Konzertorganisation

Ein Ratgeber für die Planung und Durchführung von musikalischen Veranstaltungen
Edition VDKC Nr. 9, Schriftenreihe des Verbandes Deutscher KonzertChöre

14,90 Euro Deutschland
ISBN 978-3-929698-09-1

Zu bestellen über den VDKC-Online-Shop

VDKC
12.06.2019

Das Infoportal der Amateurmusik

Der schlaue Fuchs Amu (der Name steht für "Amateurmusik") gibt Antwort auf Fragen rund um die Amateurmusik. Das Infoportal bündelt zahlreiche Angebote zu Wissen, Praxis und Beratung:

www.frag-amu.de

Spenden an den VDKC

Wir bitten um Ihre Unterstützung

Wir engagieren uns für die Chormusik in unserem Land.

Bitte lesen Sie hier.

Konzertkalender für Chöre

<<  November 2022  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
 
    

Aus den Chören

weitere Beiträge

Aktuelle Veranstaltungen