• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size

Der VDKC ist Mitglied in der

Mitglieder Login



VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:

BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

CHORSINFONIK WERKKUNDE

chorsinfonik werkkunde

Chorkarte des VDKC

CD Empfehlung

Thumbnail image
Start Service Beiträge aus der Chorszene Tage der Chor- und Orchestermusik 2013 in Ulm und Neu-Ulm
Tage der Chor- und Orchestermusik 2013 in Ulm und Neu-Ulm Drucken E-Mail

Zwei Städte, zwei Bundesländer, drei Tage voller Musik

Thumbnail imageVom 8. bis 10. März 2013 trifft sich die bundesweite Amateur- und Laienmusikszene in den „Zwil­lingsstädten“ Ulm und Neu-Ulm, um mit den Tagen der Chor- und Orchestermusik der alljährli­chen Verleihung der vom Bundespräsidenten gestifteten Zelter- und Pro-Musica-Plaketten einen musikalisch-festlichen Rahmen zu geben.

Bundesweit höchste Auszeichnung
Die Zelter- und Pro-Musica-Plakette stellen die höchste nationale Auszeichnung für nicht-professi­onelle Vokal- bzw. Instrumentalensembles dar und werden an Chöre und Orchester vergeben, die nachweisen können, über einen Zeitraum von mindestens einhundert Jahren musikalisch aktiv gewesen zu sein und sich während dieser Zeit „Verdienste [...] um die Förderung des kulturellen Lebens erworben haben“, wie es in den offiziellen Richtlinien heißt. Gewürdigt werden soll insbe­sondere auch das Bürgerschaftliche Engagement, welches im Amateurmusikbereich von mehre­ren Millionen Menschen jedes Jahr aufs Neue größtenteils ehrenamtlich geleistet wird.

Traditionell werden die Plaketten am Sonntag Laetare vom Bundespräsidenten in einem öffentli­chen Festakt verliehen, der am gesamten Wochenende von einem umfangreichen und vielfältigen musikalischen Programm, den Tagen der Chor- und Orchestermusik, umrahmt wird. Für das Jahr 2013 konnten zum ersten Mal in der langen Geschichte gleich zwei Städte als Ausrichter der dreitä­gigen Gesamtveranstaltung gewonnen werden. Zudem liegen das baden-württembergische Ulm und das bayerische Neu-Ulm in zwei verschiedenen Bundesländern, obwohl die Innenstädte nur durch die Donau getrennt sind. Eine zweifache Premiere also für die in Fachkreisen als „TCOM“ bekannte Veranstaltung.

Musikalische Leckerbissen
Gleich im Auftaktkonzert am 8. März sind beide ausrichtenden Bundesländer in Form von zwei Landesauswahlensembles beteiligt: Das Landes-Jugendjazzorchester Bayern und der Landesju­gendchor Baden-Württemberg gestalten im Congress Centrum Ulm ein abwechslungsreiches Programm auf höchstem musikalischem Niveau. Der Samstag bietet neben einem ökumenischen Festgottesdienst im gewaltigen Ulmer Münster mit der traditionellen „Nacht der Musik“ ein fa­cettenreiches Programm, das Ensembles aus der gesamten Bandbreite der Vokal- und Instrumen­talmusik zu Wort bzw. Ton kommen lässt. Für musikalische Highlights sorgen hier unter anderem der via nova chor München, die Stuttgarter Kantorei oder auch das Orchester der Hochschule Ulm.

Themenschwerpunkt Schulmusik
Einen besonderen thematischen Schwerpunkt bildet im Jahr 2013 die Schulmusik: Am Samstag­nachmittag widmet sich das „Forum Schulmusik“ in zwei Keynote-Vorträgen von Musikexperten sowie einer anschließenden Podiumsdiskussion der Frage, welchen Beitrag das neuartige Konzept der Vokalklassen im heutigen Musikunterricht an den neuen Schulformen zu leisten vermag. Am selben Abend gibt die „Nacht der Schulmusik“ im Ulmer Kornhaus vielen Schulensembles aus der Region die Möglichkeit, ihre musikalische Begeisterung und ihr großes Können einem Publikum aus der gesamten Bundesrepublik zu zeigen.

Höhepunkt des Musikwochenendes ist schließlich der Festakt zur Verleihung der Zelter- und Pro-Musica-Plakette am Sonntagvormittag im Edwin-Scharff-Haus in Neu-Ulm. In Vertretung von Bundespräsident Joachim Gauck wird der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medi­en, Staatsminister Bernd Neumann MdB, jeweils einem Chor und Orchester die Plaketten überrei­chen. Für eine würdige musikalische Umrahmung sorgen die Ulmer Spatzen, die Junge Bläserphil­harmonie Ulm, der Don Camillo Chor aus München sowie die Sinfonietta Ulm.

Organisation durch Dachverband der vokalen Amateurmusik
Organisiert werden die Tage der Chor- und Orchestermusik 2013 vom CHORbüro der Bundesver­einigung Deutscher Chorverbände e.V. in Marktoberdorf. Der Dachverband der vokalen Amateur­musik in Deutschland sorgt von seinem Sitz im Ostallgäu aus in enger Zusammenarbeit mit den Kulturämtern der Städte Ulm und Neu-Ulm für einen reibungslosen Ablauf der Gesamtveranstal­tung und für ein unvergessliches musikalisches Erlebnis für alle Musikinteressierten, die aus der gesamten Bundesrepublik im März 2013 nach Ulm & Neu-Ulm anreisen.

Um die Vielfalt und hohe Qualität der Amateur- und Laienmusik in Deutschland für möglichst Viele erlebbar zu machen, ist der Eintritt zu allen Veranstaltungen frei.

Informationen: www.tagedermusik.de

Bundesvereinigung Deutscher Chorverbände e.V.
06.12.2012

 

Schlagzeilen

Handbuch und Checkliste Konzertorganisation

Neuer Band in der VDKC-Schriftenreihe

Thumbnail imageDruckfrisch:

Handbuch und Checkliste Konzertorganisation
Ein Ratgeber für die Planung und Durchführung von musikalischen Veranstaltungen
Edition VDKC Nr. 9, Schriftenreihe des Verbandes Deutscher KonzertChöre

14,90 Euro Deutschland
ISBN 978-3-929698-09-1

Zu bestellen über den VDKC-Online-Shop

VDKC
11.07.2016

Konzertkalender für Chöre

<<  November 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  2  3  4  5
  6  7  8  9101112
13141516
23
2729   

Spenden an den VDKC

Wir bitten Sie für zwei konkrete Vorhaben um Unterstützung: Ein besonderer Service für unsere Mitgliedschöre und ein Projekt zur Nachwuchsförderung im Bereich der Gesangssolisten.

Bitte lesen Sie hier.

Aus den Chören

weitere Beiträge

Aktuelle Veranstaltungen