• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size

Der VDKC ist Mitglied in der

Mitglieder Login



Neuer Chor im VDKC

Phemios Kammerchor (Foto: Elias Naumann)Wir begrüßen herzlich im Verband:

Phemios Kammerchor

Dirigent: Joachim Thomas
34 Chormitglieder
Landesverband: NW

www.phemios.de

VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:

BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

CHORSINFONIK WERKKUNDE

Thumbnail image

Notenleihbibliothek

Zur kostenlosen Leihe an VDKC-Mitgliedschöre:
Orchestermateriale
Chorpartituren
Klavierauszüge
Partituren

Chorkarte des VDKC

CD Empfehlung

Thumbnail image
Start Service Diskografie J.S. Bach: Messe in h-Moll
J.S. Bach: Messe in h-Moll

J.S. Bach: Messe in h-Moll

Hersteller: Dresdner Kammerchor

Johann Sebastian Bach: Messe in h-Moll

  • Information
  • Beschreibung
Aufnahme 2017 | accentus music | Bestellung über den Handel | Artikel-Nr.: ACC10415 (BD), ACC20415 (DVD), Preis: ab 27,99 EUR zzgl. Versand

„Nichts, was er geschrieben hat, ist so allumfassend wie die h-Moll-Messe – nicht einmal seine großartigen Passionen“

Das findet Herbert Blomstedt, der diesen Auftritt dirigierte und damit das große Bachfest Leipzig im Juni 2017 abschloss. Das Konzert wurde in der Thomaskirche – Bachs Wirkungsstätte – aufgenommen und galt als vorgezogenes Geburtstagsgeschenk für Maestro Blomstedt, der nur wenige Wochen danach seinen 90. Geburtstag feierte.

Die Messe in h-Moll ist eines der vor Bachs Tod zuletzt fertiggestellten Werke – genau ein Jahr vor seinem Tod 1750. Zu Bachs Lebzeiten wurde das Werk jedoch nie in seiner Gesamtheit aufgeführt. Diese Messe sieht Blomstedt als den Höhepunkt in Bachs kreativem Schaffen und als eines der wichtigsten Werke in seinem Leben an: „Es ist wie eine Reflexion des Zweifelns, es ist außerordentlich kraftvolle Musik, auf die gleiche Weise kraftvoll wie ein Keil.“ Laut Peter Wollny, Leiter des Bach-Archives Leipzig, ist es „ohne Zweifel die intellektuell und musikalisch vielfältigste und herausforderndste Komposition Bachs“ und „eine[s] der größten Werke der westlichen Kultur“.

Die Bedeutung dieses Werkes wird wahrlich durch diese außerordentliche Kollaboration zwischen Dresdner Kammerchor, GewandhausOrchester Leipzig und Blomstedt noch gesteigert, der seit 2005 Ehrendirigent des Orchesters ist und es darüber hinaus von 1998 bis 2005 als Chefdirigent geleitet hatte.

„Die Aufführung von Bachs ‚Opus Summum‘, unter der Schirmherrschaft von Herbert Blomstedt, wurde zu einem zweistündigen, hochmeditativen Gebet, das in fast übernatürlicher Ruhe und Klarheit aufgeführt wurde.“ Deutschlandfunk

Schlagzeilen

„Chorsinfonik Werkkunde“

Neuauflage des VDKC-Handbuches „Chorsinfonik Werkkunde“

Thumbnail imageDruckfrisch:

H. Allen/H. Gebhard/R. Stiebert (Hrsg.): Chorsinfonik Werkkunde. Aufführungstechnische Grundlagen von 370 Chorwerken, Edition VDKC Band 3, 4. Auflage 2017, Verband Deutscher KonzertChöre, ISBN 978-3-929698-10-7

Preis: 20,50 Euro zzgl. Versand

Zu bestellen über den VDKC-Online-Shop

VDKC
27.11.2017

Spenden an den VDKC

Wir bitten Sie für zwei konkrete Vorhaben um Unterstützung: Ein besonderer Service für unsere Mitgliedschöre und ein Projekt zur Nachwuchsförderung im Bereich der Gesangssolisten.

Bitte lesen Sie hier.