• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size
slsh_05.jpg

Auf Antrag des VDKC wurde im Rahmen der entsprechenden UNESCO-Konvention die „Chormusik in deutschen Amateurchören" in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen.

mehr erfahren

Mitglieder Login

Der VDKC ist Mitglied im

Logo: BMCO

Besuchen Sie uns auf


Neuer Chor im VDKC

Wir begrüßen herzlich im Verband:

Thumbnail image

Norddeutscher Kammerchor

Dirigentin: Maria Jürgensen

25 Chormitglieder

VDKC-Landesverband Nordwest

norddeutscherkammerchor.de

VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:
BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

VDKC SCHRIFTENREIHE

Chorsinfonik 2017

Zum Shop

Notenleihbibliothek

Zur kostenlosen Leihe an VDKC-Mitgliedschöre:
Orchestermateriale
Chorpartituren
Klavierauszüge
Partituren

Chorkarte des VDKC

CD Empfehlung

Thumbnail image
Start Chöre Benutzerprofil Kammerchor Josquin des Prez

Kammerchor Josquin des Prez Profilseite

Zusätzliche Information

kammerchor-jdp.de/
Leipzig


Kammerchor Josquin des PrezFoto: Linda Müller
Kammerchor Josquin des Prez


Mitglieder:
Vorsitz: Ann-Kathrin Waldherr
Dirigent/in: Clemens Flämig

Web: kammerchor-jdp.de/

Landesverband:
Sachsen/Sachsen-Anhalt/Thueringen





Kurz-Vita

Bemerkenswerte musikalische Einfühlsamkeit und Stilsicherheit werden dem Leipziger Kammerchor Josquin des Préz von Presse und Publikum bescheinigt. Das Ensemble begeistert dabei sowohl durch einen homogenen, kraftvollen und ausgewogenen Chorklang sowie durch überzeugende Qualität der einzelnen Stimmen. 1987 in Leipzig gegründet, war der Kammerchor Josquin des Préz bis heute in über 500 Konzerten zu erleben und hat sich als ein renommiertes Ensemble für Alte und zeitgenössische Musik etabliert. Fünf Dirigenten prägten die musikalische Entwicklung: Raik Fischer (1987-1989), Steffen Kammler (1989-1997), Uwe Witzel (1997-2002) und Ludwig Böhme (2002-2022).
Unter Ludwig Böhmes Leitung hob der Chor das weltweit einzigartige Projekt der Gesamtaufführung des Werkes von Josquin des Préz aus der Taufe – „Josquin – Das Projekt“. Von 2004 bis 2017 fanden in der Leipziger Thomaskirche viertel- bis halbjährlich Konzerte statt, die die Werke Josquins in ihrem Spannungsverhältnis zu allen nachfolgenden Epochen beleuchten. „Josquin – Das Projekt“ war eine feste Instanz im Leipziger Konzertkalender, der Kammerchor zählt zu den führenden Ensembles seiner Art in der Musikstadt Leipzig.
Die Gegenüberstellung von alter und neuer Musik ist zu einem Markenzeichen der Gruppe geworden, die grundsätzlich einen hohen thematischen Anspruch an ihre Konzertprogramme stellt. In erster Linie ein a-cappella-Ensemble lädt sich der Chor für größer besetzte Werke gerne Gäste ein, so im November 2009 zu einer umjubelten Aufführung von Claudio Monteverdis „Marienvesper“ und im April 2010 zu einer auf Deutschlandradio Kultur live übertragenen Aufführung von Bachs Osteroratorium.
Der Chor nahm preisgekrönt an Wettbewerben teil, so mit „hervorragendem Erfolg“ und einem 2. Preis beim 8. Deutschen Chorwettbewerb in Dortmund, bei welchem der Kammerchor Josquin des Préz zusätzlich den Sonderpreis für das beste Wettbewerbsprogramm erhielt. Zahlreiche Tourneen führten die Sänger durch West- und Osteuropa gleichermaßen. Bei renommierten Festivals wie dem MDR-Musiksommer oder dem Leipziger Bachfest sind sie gern gesehene Gäste. Vom Goethe-Institut wurde das Ensemble zum Kulturbotschafter Deutschlands erkoren und mit dieser Mission auf Reisen geschickt, so 2006 nach Albanien und 2012 nach Argentinien.
Rundfunkproduktionen beim MDR, WDR und DRadio Kultur sowie CD-Einspielungen, u. a. mit den selten zu hörenden Bußpsalmen Orlando di Lassos, belegen die hohe künstlerische Qualität des Kammerchores Josquin des Préz. 2010 erschien eine Einspielung mit Josquins „Missa Pange lingua“ beim Carus Verlag Stuttgart, 2012 eine weitere CD mit Werken Leipziger Thomaskantoren und 2016 Hugo Distlers Totentanz bei Carus 2016. Die neueste Einspielung "Klingende Toleranz" (Querstand) ist eine Rekonstruktion eines Synagogenkonzertes aus Leipzig von 1926. Seit 2022 hat Clemens Flämig die künstlerische Leitung inne.


Adresse:
Kammerchor Josquin des Prez
Dr. Jürgen Schroeckh
Roßlauer Straße 1
04157 Leipzig
E-Mail senden (für VDKC-Mitglieder)

Proben:
wöchentlich
donnerstags, 19:00 - 22:00
Thomaskirche - Saal
Thomaskirchhof
Leipzig
Sänger/innen gesucht:
Stimme(n):



Nächste Konzerte
Bild Titel Kategorie Datum
Lamentationes - Geistliche Chormusik zur Passionszeit A-cappella-Konzert 2024-03-16
Lamentationes - Geistliche Chormusik zur Passionszeit A-cappella-Konzert 2024-03-17

Zur Zeit sind keine weiteren Konzerttermine eingetragen.

Keine Hörprobe veröffentlicht.

Orlando di Lasso - Bußpsalmen

Cover CD1
Bestellung über:
www.josquindesprez.de


Missa Pange Lingua
Werke von Josquin des Préz

Cover CD2
Bestellung über:
www.josquindesprez.de

Schlagzeilen

CHOR und KONZERT 2022 ist erschienen

Verbandszeitschrift des VDKC

Thumbnail imageFreude im VDKC-Generalsekretariat: Die Jahresausgabe von CHOR und KONZERT ist aus der Druckerei gekommen! Das Heft versammelt die VDKC-Beiträge des Jahres 2022 in gedruckter Form.

Hier lässt sich noch einmal prima nachlesen, was im vergangenen Jahr alles an spannenden und wissenswerten Artikeln veröffentlicht wurde. CHOR und KONZERT ist ab sofort auch im VDKC-Shop zu erwerben: hier.

VDKC
03.02.2023