• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size
slsh_30.jpg

Auf Antrag des VDKC wurde im Rahmen der entsprechenden UNESCO-Konvention die „Chormusik in deutschen Amateurchören" in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen.

mehr erfahren

Mitglieder Login



Der VDKC ist Mitglied im

Logo BMCO

Besuchen Sie uns auf


Neuer Chor im VDKC

Wir begrüßen herzlich im Verband:

Oratorienchor Essen

Oratorienchor Essen

Dirigent: Jörg Nitschke
26 Chormitglieder
VDKC-Landesverband: Nordrhein-Westfalen

VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:
BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

VDKC SCHRIFTENREIHE

Chorsinfonik 2017

Zum Shop

Notenleihbibliothek

Zur kostenlosen Leihe an VDKC-Mitgliedschöre:
Orchestermateriale
Chorpartituren
Klavierauszüge
Partituren

Chorkarte des VDKC

CD Empfehlung

Thumbnail image
Start Presse Pressemitteilungen Appell des Verbandes Deutscher KonzertChöre an die Bundeskanzlerin
Appell des Verbandes Deutscher KonzertChöre an die Bundeskanzlerin Drucken E-Mail

Gefährdung des immateriellen Kulturerbes der UNESCO „Chormusik in deutschen Amateurchören“

Mit einem dramatischen Appell hat sich der Präsident des Verbandes Deutscher KonzertChöre (VDKC), Prof. Ekkehard Klemm, an die Bundeskanzlerin gewendet. Nachdem der Verband 2013 den Antrag zur Aufnahme der „Chormusik in deutschen Amateurchören“ in das immaterielle Kulturerbe der UNESCO gestellt hatte und auf nationaler Ebene damit erfolgreich war, sieht Klemm das Chorsingen momentan in höchster Gefahr.

Urkunde über die  Aufnahme der „Chormusik in deutschen Amateurchören“ in das immaterielle Kulturerbe der UNESCOMit einem dramatischen Appell hat sich der Präsident des Verbandes Deutscher KonzertChöre (VDKC), Prof. Ekkehard Klemm, an die Bundeskanzlerin gewendet. Nachdem der Verband 2013 den Antrag zur Aufnahme der „Chormusik in deutschen Amateurchören“ in das immaterielle Kulturerbe der UNESCO gestellt hatte und auf nationaler Ebene damit erfolgreich war, sieht Klemm das Chorsingen momentan in höchster Gefahr. Seit über einem Jahr sei es de facto zum Erliegen gekommen: „Aus allen Teilen des Landes sind Alarmzeichen des Mitgliederschwunds und massiver Nachwuchsprobleme wahrzunehmen, wie erst kürzlich durch eine Studie der Universität Eichstätt bestätigt wurde. Bedroht ist die gesamte Vielfalt der Chorszene. Ganz besonders betroffen sind jedoch Kinder- und Jugendchöre, die vor allem in Schulen völlig neu aufgebaut werden müssen. Wenn zwei ganze Jahrgangsstufen in solchen Ensembles ausfallen, weil keinerlei gemeinsames Musizieren stattfinden darf, steht in kürzester Zeit die komplette künstlerische Existenz auf dem Spiel. Das ersatzweise Proben in Kleingruppen und auf digitalem Weg kann lediglich als kurzfristige Überbrückung dienen.“, heißt es in dem Schreiben, in dem auch auf einen Brief aus dem letzten Jahr an den Kulturausschuss des Bundestages verwiesen wird. Dort hatte der VDKC die Abgeordneten eindringlich auf die dramatische Situation aufmerksam gemacht und gefordert, sich für ein prinzipielles Umdenken in der Wertigkeit von Kultur in Deutschland und eine Beendigung des Missverhältnisses der Wirtschaftsförderung gegenüber der Kulturförderung einzusetzen.

Der neuerliche Appell konstatiert, dass sich die Lage ein Jahr nach Beginn der Corona-Pandemie um ein Vielfaches verschlimmert hat und das Chorsingen in seiner Gesamtheit in Gefahr ist. Das zurückliegende Jahr sei nicht nur von einem exponentiellen Wachstum von Inzidenzen geprägt gewesen, sondern auch von einem exponentiellen Wachstum von Vorschriften, Maßnahmepaketen und wöchentlich sich ändernden Verordnungen. All dies habe nicht nur das Chorsingen zum Erliegen gebracht, sondern auch das damit verbundene Konzertleben, das Zusammenspiel mit Orchestern, freien KünstlerInnen und jungen Nachwuchskräften, deren künstlerische Visionen gerade in dramatischer Weise zusammenbrächen, zu biografischen Abbrüchen und Depressionen größten Ausmaßes führten. Trotz anstehender Lockerungen gebe es noch keine durchgreifende Besserung der Situation. Noch immer behindern zu viele Einschränkungen den Neubeginn.

Die Chorsängerinnen und Chorsänger in Deutschland benötigten dringend:

eine Konzentration der Hilfen auf den Bereich der Ermöglichung des gemeinsamen Singens in normaler Besetzungsstärke und regelmäßiger Probenarbeit

  • eine Konzentration der Hilfen auf sinnvoll unterstützende Maßnahmen von Organisation über Belüftungssysteme bis hin zu Probenräumen
  • eine massive Unterstützung von Kinder-, Jugend- und Schulchören
  • eine Reduktion einschränkender Maßnahmen auf das Effektivste im Sinne einer erfolgreichen Pandemiebekämpfung
  • eine bundesweit wirksame Verschlankung gültiger Vorschriften und die sofortige Aufhebung solcher, wenn die pandemische Lage dies zulässt.
  • „Die Laienchöre sind zugleich die Basis des Musikpublikums, Nährboden für künstlerischen Nachwuchs und musikalischer Partner in Tausenden von Konzerten und Aufführungen aller Art.“, heißt es in einem Statement der UNESCO. In diesem Sinne stehe das Musikleben in ganz Deutschland auf dem Spiel, wenn es nicht gelänge, das Chorsingen massiv zu unterstützen – so Klemm in seinem Schreiben an die Bundeskanzlerin.

Wir beobachten, dass vielerorts musikalische Zusammenkünfte im Freien und auch in kleineren Gruppen in geschlossenen Räumen wieder erlaubt sind. Wir hoffen, dass auch Ihr Chor diese neu entstehenden Möglichkeiten für sich nutzen kann.

VDKC
01.06.2021

 

Schlagzeilen

Empfehlung: Handbuch und Checkliste Konzertorganisation

Neunter Band in der VDKC-Schriftenreihe

Thumbnail image

Handbuch und Checkliste Konzertorganisation
Ein Ratgeber für die Planung und Durchführung von musikalischen Veranstaltungen
Edition VDKC Nr. 9, Schriftenreihe des Verbandes Deutscher KonzertChöre

14,90 Euro Deutschland
ISBN 978-3-929698-09-1

Zu bestellen über den VDKC-Online-Shop

VDKC
12.06.2019

Das Infoportal der Amateurmusik

Der schlaue Fuchs Amu (der Name steht für "Amateurmusik") gibt Antwort auf Fragen rund um die Amateurmusik. Das Infoportal bündelt zahlreiche Angebote zu Wissen, Praxis und Beratung:

www.frag-amu.de

Spenden an den VDKC

Wir bitten Sie für zwei konkrete Vorhaben um Unterstützung: Ein besonderer Service für unsere Mitgliedschöre und ein Projekt zur Nachwuchsförderung im Bereich der Gesangssolisten.

Bitte lesen Sie hier.