• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size
slsh_32.jpg

Auf Antrag des VDKC wurde im Rahmen der entsprechenden UNESCO-Konvention die „Chormusik in deutschen Amateurchören" in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen.

mehr erfahren

Mitglieder Login



Der VDKC ist Mitglied im

Logo: BMCO

Besuchen Sie uns auf


Neuer Chor im VDKC

Wir begrüßen herzlich im Verband:

Thumbnail image

Kammerchor Carpe sonum

Dirigent: Jens Schreiber
25 Chormitglieder
VDKC-Landesverband: NRW

VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:
BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

VDKC SCHRIFTENREIHE

Chorsinfonik 2017

Zum Shop

Notenleihbibliothek

Zur kostenlosen Leihe an VDKC-Mitgliedschöre:
Orchestermateriale
Chorpartituren
Klavierauszüge
Partituren

Chorkarte des VDKC

CD Empfehlung

Thumbnail image
Start Service Diskografie Pål sine hønur: Europäische Volkslieder
Pål sine hønur: Europäische Volkslieder

Pål sine hønur: Europäische Volkslieder

Hersteller: Knabenchor Dresden

Knabenchor Dresden

Leitung: Matthias Jung

Pål sine hønur: Europäische Volkslieder

  • Information
  • Beschreibung

Aufnahme 2013-2016 | Förderverein Knabenchor Dresden | Bestellung über den Chor oder chorbuero@knabenchor-dresden.org |  Preis: 12, Euro zzgl. Versand

Stimmen der Völker in Liedern

Der Begriff „Volkslied“ wurde von Johann Gottfried Herder (1744-1803) in die deutsche Sprache eingeführt. Als Dichter, Theologe und Philosoph der Weimarer Klassik begann der einflussreiche Schriftsteller in den 70er-Jahren des 18. Jahrhunderts mit der Sammlung europäischer Texte, welche dann unter dem Titel »Volkslieder« in zwei Bänden erschienen (1778/79). Nach einer historischen Definition von Hugo Riemann 1882 ist ein Volkslied „ein Lied, das im Volk entstanden ist (d. h. dessen Dichter und Komponist nicht mehr bekannt sind), oder eins, das in den Volksmund übergegangen ist, oder endlich eins, das ,volksmäßig‘, d. h. schlicht und leichtfasslich in Melodie und Harmonie, komponiert ist“ – eigentlich im weitesten Sinne ein Sammelbegriff.

Die politische Vereinnahmung der Singebewegung im Nationalsozialismus ist eine wesentliche Ursache der späteren Abneigung gegenüber dem gemeinsamen Singen von deutschen Volksliedern. Sie wirkt bis in die heutige Zeit hinein. In den letzten Jahren erlebte das volkstümliche Liedgut durch unterschiedlichste Bemühungen eine erfreuliche Wiederbelebung, die wir begrüßen und mit unserer Aufnahme unterstützen wollen. Die Ursprünge der von uns vorgestellten Lieder gehen weit über unsere Landesgrenzen hinaus. Dabei erklingen die Werke zumeist in ihrer originalen Sprache, um auch den klanglichen Einfluss dieser Sprachmelodien auf die Musik wirken zu lassen. Die Arrangeure der Sätze stammen aus den entsprechenden Kulturlandschaften.

Stilistisch haben wir uns nicht festgelegt und singen die Lieder sowohl in alten Sätzen als auch in modernen Bearbeitungen. Deren Themen sind häufig durchaus aktuell. So gemahnen Loblieder auf die heimatliche Natur an die Wahrung der Naturschätze unserer Erde. Kleine Geschichten aus dem Alltag sorgen für Erheiterung. Und selbstredend wird auch der „Liebe“ der ihr gebührende Platz eingeräumt, wenn unterschiedliche Spielarten der Zuneigung bis hin zum Liebeswahn in den Liedzeilen besungen werden.

Schlagzeilen

Empfehlung: Handbuch und Checkliste Konzertorganisation

Neunter Band in der VDKC-Schriftenreihe

Thumbnail imageHandbuch und Checkliste Konzertorganisation

Ein Ratgeber für die Planung und Durchführung von musikalischen Veranstaltungen
Edition VDKC Nr. 9, Schriftenreihe des Verbandes Deutscher KonzertChöre

14,90 Euro Deutschland
ISBN 978-3-929698-09-1

Zu bestellen über den VDKC-Online-Shop

VDKC
12.06.2019

Das Infoportal der Amateurmusik

Der schlaue Fuchs Amu (der Name steht für "Amateurmusik") gibt Antwort auf Fragen rund um die Amateurmusik. Das Infoportal bündelt zahlreiche Angebote zu Wissen, Praxis und Beratung:

www.frag-amu.de

Spenden an den VDKC

Wir bitten um Ihre Unterstützung

Wir engagieren uns für die Chormusik in unserem Land.

Bitte lesen Sie hier.