• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size

Der VDKC ist Mitglied in der

Mitglieder Login



Neuer Chor im VDKC

Phemios Kammerchor (Foto: Elias Naumann)Wir begrüßen herzlich im Verband:

Phemios Kammerchor

Dirigent: Joachim Thomas
34 Chormitglieder
Landesverband: NW

www.phemios.de

VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:

BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

CHORSINFONIK WERKKUNDE

Thumbnail image

Notenleihbibliothek

Zur kostenlosen Leihe an VDKC-Mitgliedschöre:
Orchestermateriale
Chorpartituren
Klavierauszüge
Partituren

Chorkarte des VDKC

CD Empfehlung

Thumbnail image

Wer ist online

Wir haben 561 Gäste online
Start

Willkommen beim Verband Deutscher KonzertChöre

Berliner OratorienchorDer VDKC ist eine gemeinnützige Vereinigung von leistungsorientierten Chören. Er hat sich die Pflege wertvoller Chormusik aller Epochen, Gattungen und Stile in Aufführungen von künstlerisch hohem Anspruch zur Aufgabe gemacht. Dazu zählen eigene Veranstaltungen ebenso wie die Beratung der Mitgliedschöre in künstlerischen, organisatorischen und wirtschaftlichen Fragen oder die Herausgabe von Publikationen. Die Arbeit des VDKC ist darauf ausgerichtet, für Konzertchöre - egal welcher Rechtsform - günstige organisatorische und künstlerische Rahmenbedingungen zu schaffen.


Aktuell gehören dem VDKC 545 Chöre mit 30.575 Sängerinnen und Sängern aus der gesamten Bundesrepublik an.
Sächsischer Kammerchor: Crowdfunding für wiederentdecktes Oratorium "Christus der Auferstandene" von Gustav Schreck Drucken E-Mail

Chor plant Konzert sowie Live-Mitschnitt des neuerschlossenen Werkes

Thumbnail imageAch du Schreck, wer ist das denn? Ein Komponist der Spätromantik, ein Leipziger Thomaskantor, dessen größtes Werk zu Unrecht in Vergessenheit geraten ist, findet der Sächsische Kammerchor, und will deshalb sein Werk „Christus, der Auferstandene“ zum 100. Todestag des Komponisten 2018 auferwecken.

Das Werk wurde seit seiner Uraufführung im Leipziger Gewandhaus (1892) in Deutschland nicht gespielt und das verlorene Aufführungsmaterial – lediglich ein Klavierauszug ist erhalten – gilt es zu rekonstruieren. Der Herausgeber und Chorist Peter Berg stieß bei Recherchen zufällig auf das Werk und war von dessen musikalischen Dimensionen und seinem Farbenreichtum begeistert. Er hat begonnen, das Material aus der handschriftlichen Partitur zu erschließen. Nicht nur die kontrastreiche Klangsprache, auch die Handlung des

Weiterlesen...
 
Dirigentenforum des Deutschen Musikrates: Bewerbungen bis 2. Januar 2018 möglich Drucken E-Mail

Stipendien für Chordirigieren werden vergeben

Logo DirigentenforumDas Dirigentenforum des Deutschen Musikrates fördert den dirigentischen Nachwuchs in Deutschland. Überdurchschnittlich begabte junge Dirigenten werden mit der Teilnahme an Meisterkursen und der Vermittlung von Assistenzen und Förderkonzerten auf verantwortungsvolle Positionen im deutschen und internationalen Musikleben vorbereitet. Über mehrere Jahre hinweg erhalten die Stipendiaten des Dirigentenforums die Möglichkeit, mit professionellen Orchestern und Chören zu proben und zu konzertieren. International renommierte Dirigenten wirken dabei als Mentoren.

Weiterlesen...
 
AuditivVokal Dresden: quicklebendige zehn Jahre Drucken E-Mail

Eine der vielversprechendsten und engagiertesten Formationen zeitgenössischer Vokalmusik blickt stolz auf Geleistetes

Thumbnail imageIn zehn Jahren sammelt sich so manches an: Kontakte, Noten, Konzertplakate, Aufnahmen, Uraufführungen. Mit zehn Jahren hat man so einiges gesehen: Meißen, Berlin, Frankfurt, Dortmund, New York, Santiago de Chile. Nach zehn Jahren wird man sagen können: die harte, schöne und auch heitere Arbeit hat sich gelohnt! Eine Ensemblekunst für das 21. Jahrhundert ist etabliert. AuditivVokal Dresden gilt als eine der vielversprechendsten und engagiertesten Formationen zeitgenössischer Vokalmusik — ein guter Abschluss für die ersten zehn Jahre und zugleich eine Aufforderung für die kommenden.

Weiterlesen...
 
Der Leipziger Synagogalchor sang erneut in Israel Drucken E-Mail

Abwechslungsreiches Programm und bewegende Momente im November 2017

Thumbnail imageZum dritten Mal nach 1993 und 2010 reiste der Leipziger Synagogalchor im November 2017 nach Israel. In acht Tagen gab das Ensemble unter Leitung von Ludwig Böhme sechs Konzerte, begleitet von Dorothea Wagner (Sopran), Falk Hoffmann (Tenor), Tilmann Löser (Orgel/Klavier) und Reinhard Riedel (Violine).

Unterschiedlicher konnten die Konzertorte nicht sein: Der Chor sang in Tel Aviv (Museum for the Jewish People), Haifa (Krieger Center for Performing Arts), Jerusalem (deutsche ev.-luth. Erlöserkirche, Moreshet Yisrael Synagogue), im von der Wüste Negev umgebenen Kibbuz Sde Boker (Music Club) und in Leipzigs Partnerstadt Herzliya (Städtisches Theater) – in Anwesenheit einer Delegation von Vertretern der Stadt Leipzig.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 93

Schlagzeilen

VDKC-Handbuch „Chorsinfonik Werkkunde“ trifft ein

Druck der Neuauflage abgeschlossen

Thumbnail imageRund eine halbe Tonne Papier rollt über die Ladefläche des LKW, als die 4. Auflage des Bandes „Chorsinfonik Werkkunde“ im Archiv des VDKC-Generalsekretariates eintrifft. „Gut ein halbes Jahr haben wir am Layout gearbeitet, nun können wir das Buch in den Händen halten“, freut sich Katrin Petlusch, die den Innenteil des Buches layoutet hat.

Weitere Informationen zu dem Titel hier.

VDKC
30.11.2017

Konzertkalender für Chöre

<<  Dezember 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314
27

Spenden an den VDKC

Wir bitten Sie für zwei konkrete Vorhaben um Unterstützung: Ein besonderer Service für unsere Mitgliedschöre und ein Projekt zur Nachwuchsförderung im Bereich der Gesangssolisten.

Bitte lesen Sie hier.

Aus den Chören

weitere Beiträge

Aktuelle Veranstaltungen