• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size
slsh_10.jpg

Auf Antrag des VDKC wurde im Rahmen der entsprechenden UNESCO-Konvention die „Chormusik in deutschen Amateurchören" in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen.

mehr erfahren

Mitglieder Login



Der VDKC ist Mitglied im

Logo BMCO

Besuchen Sie uns auf
Besuchen Sie uns auf

Neuer Chor im VDKC

Wir begrüßen herzlich im Verband:

Oratorienchor Essen

Oratorienchor Essen

Dirigent: Jörg Nitschke
26 Chormitglieder
VDKC-Landesverband: Nordrhein-Westfalen

VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:
BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

VDKC SCHRIFTENREIHE

Chorsinfonik 2017

Zum Shop

Notenleihbibliothek

Zur kostenlosen Leihe an VDKC-Mitgliedschöre:
Orchestermateriale
Chorpartituren
Klavierauszüge
Partituren

Chorkarte des VDKC

CD Empfehlung

Thumbnail image

Cantemus grüßt seine Partnerchöre in aller Welt

Start Chöre Aktuelles aus den Chören Vocalsonsort Leipzig: Von Bergbau, Psalmen Davids und einem 15. Geburtstag
Vocalsonsort Leipzig: Von Bergbau, Psalmen Davids und einem 15. Geburtstag Drucken E-Mail

Jubiläumskonzerte am 24. und 25.05.2014 in Johanngeorgenstadt und Leipzig

Thumbnail imageWas verbindet eine Bergbaustadt im Erzgebirge, die „Psalmen Davids“ von Heinrich Schütz und ein 15-jähriges Vocalconsort aus Leipzig? Nun, Anlass für diese Liaison ist das 360. Gründungsjubiläum von Johanngeorgenstadt. Die Genehmigung zur Gründung 1654 erteilte kein geringerer als Johann Georg I., Kurfürst von Sachsen; dafür bestimmte er, dass die Stadt nach ihm benannt werden sollte. Auf der Suche nach Musik für dieses Stadtjubiläum stieß Dirigent und Chorleiter Gregor Meyer wiederum auf Heinrich Schütz. Dieser stand von 1617 bis 1657 in Dresden als Kapellmeister bzw. ab 1619 als churfürstlich-sächsischer Hofkapellmeister in den Diensten von Johann Georg I. In Dankbarkeit für das endgültig übertragene Direktorium und Kapellmeister-Amt am Sächsischen Hof hatte Schütz bereits 1619 seinem Dienstherrn die „Die Psalmen Davids sampt etliche Motetten und Concerten“ SWV 22-47, mehrchörige Kompositionen mit Generalbass, gewidmet.

Premiere in Johanngeorgenstadt

„Vermutlich sind die Werke dieses Sammeldrucks noch nie in Johanngeorgenstadt erklungen“, sagt Meyer – das Vocalconsort stellt diese Verbindung nun erstmal her. „Aus den 26 Psalmen habe ich elf ausgewählt, um ein möglichst vielfarbiges Abbild der gesamten Sammlung zu geben.“ Der 35-köpfige Kammerchor präsentiert also mit 20 Instrumentalisten und vier Solisten die prächtigen Psalmen in einer Stadt, die Anfang der 1950er Jahre zu Hoch-Zeiten des Uranbergbaus etwa 45.000 Einwohner zählte, nun aber einen enormen Rückgang der Bevölkerungszahl verkraften muss - 2011 zählte die Stadt nur noch etwa 4.500 Einwohner. „Wir möchten den Johanngeorgenstädtern Musik aus der Gründungszeit ihrer Stadt zum Jubiläum präsentieren und damit auch ein bisschen Mut in schweren Zeiten machen“, erklärt der Chorleiter seine Idee.

Von Calvisius bis John Lennon

Gegenüber einem Stadtjubiläum von 360 Jahren nimmt sich der 15. Geburtstag natürlich bescheiden aus. Aber Gregor Meyer ist stolz auf „seinen“ Chor, den er 1999 noch im Studium gründete und der mit den Jahren ein interessantes Profil entwickelt hat. „Ein Schwerpunkt unseres Repertoires ist die Chormusik Alter Meister“, sagt Meyer. Das wäre an sich noch nichts Besonderes, hätte sich das Vocalconsort Leipzig nicht zum Beispiel dafür eingesetzt, dass der ehemalige Leipziger Thomaskantor Sethus Calvisius (1556-1615) mit seinen Kompositionen zwischen Renaissance und Barock wieder ins musikalische Bewusstsein gelangt.

Andere Epochen klammert das Vocalconsort Leipzig natürlich nicht aus: Auch die Chorwerke eines zu Unrecht in Vergessenheit geratenen Spätromantikers, des Leipziger Organisten und Professors am Conservatorium, Sigfrid Karg-Elert brachte es 2006 wieder zu Gehör. „Außerdem lieben wir cross-over-Projekte“, schwärmt Gregor Meyer, „wir arbeiten gern mal mit einer Band zusammen oder arrangieren Pop-Songs, z. B. ein ganzes Programm mit Werken von John Lennon“. Diese Vielfalt ist durch die derzeit sieben CDs des Vocalconsort Leipzig dokumentiert.

Dass im Jubiläumsjahr ein großes Konzert in der Heimatstadt nicht fehlen darf, ist klar: am 25. Mai 2014 singt der umtriebige Kammerchor die „Psalmen Davids“ von Schütz nochmals in der Leipziger Philippuskirche.

Informationen
Jubiläumskonzert 15 Jahre Vocalconsort Leipzig: Heinrich Schütz: Die Psalmen Davids
Samstag | 24.05.2014 | 17 Uhr, Stadtkirche Johanngeorgenstadt
Sonntag | 25.05.2014 | 17 Uhr, Philippuskirche Leipzig-Lindenau
Vocalconsort Leipzig | Ensemble Meliloton | Heidi Maria Taubert – Sopran | David Erler – Alt | Tobias Hunger – Tenor | Friedemann Klos – Bass | Leitung: Gregor Meyer

Heike Bronn, Vocalconsort Leipzig
14.04.2014

 

Schlagzeilen

CHOR und KONZERT Jahresausgabe 2019 erschienen

CHOR und KONZERT frisch gedruckt

Thumbnail imageDie Jahresausgabe 2019 ist wie geplant im Februar 2020 erschienen und ausgeliefert. CHOR und KONZERT versammelt die Beiträge des Internetauftritts des VDKC des Jahres 2019 in gedruckter Form. Und nicht nur dies: wesentliche Beiträge zu Aktivitäten der Mitgliedschöre aus dem Jahr 2019 haben Aufnahme in die Zeitschrift gefunden und dokumentieren eindrucksvoll die Kreativität und die Leistungsfähigkeit vieler Chöre.

Informationen und Bestellungen: hier.

VDKC
02.03.2020

Konzertkalender für Chöre

<<  Januar 2021  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
111213
18192021222324
262728293031

Terminkalender für Chöre

Spenden an den VDKC

Wir bitten Sie für zwei konkrete Vorhaben um Unterstützung: Ein besonderer Service für unsere Mitgliedschöre und ein Projekt zur Nachwuchsförderung im Bereich der Gesangssolisten.

Bitte lesen Sie hier.

Aus den Chören

weitere Beiträge

Aktuelle Veranstaltungen