• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size
slsh_60.jpg

Auf Antrag des VDKC wurde im Rahmen der entsprechenden UNESCO-Konvention die „Chormusik in deutschen Amateurchören" in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen.

mehr erfahren

Mitglieder Login



Der VDKC ist Mitglied im

Logo BMCO

Besuchen Sie uns auf


Neuer Chor im VDKC

Wir begrüßen herzlich im Verband:

Oratorienchor Essen

Oratorienchor Essen

Dirigent: Jörg Nitschke
26 Chormitglieder
VDKC-Landesverband: Nordrhein-Westfalen

VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:
BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

VDKC SCHRIFTENREIHE

Chorsinfonik 2017

Zum Shop

Notenleihbibliothek

Zur kostenlosen Leihe an VDKC-Mitgliedschöre:
Orchestermateriale
Chorpartituren
Klavierauszüge
Partituren

Chorkarte des VDKC

CD Empfehlung

Thumbnail image

Cantemus grüßt seine Partnerchöre in aller Welt

Start Chöre Aktuelles aus den Chören Philharmonischer Chor Nürnberg und KölnChor in Russland
Philharmonischer Chor Nürnberg und KölnChor in Russland Drucken E-Mail

Konzert in Weliki Nowgorod im Juni 2014

Thumbnail imageDurch Vermittlung unserer Freunde vom KölnChor ging es an Pfingsten 2014 auf eine spannende und abwechslungsreiche Konzertreise, zu einer Aufführung von Paul McCartneys Oratorium "Ecce cor meum" in Russlands ältester und ehemaliger Hansestadt Weliki Nowgorod (russ. Velikiy Novgorod), die in diesen Tagen ihr 1155. Stadtjubiläum feierte.

Die Anreise über St. Petersburg klappte ohne Probleme und am nächsten Morgen ging es zum Kreml der Stadt, wo uns eine hervorragend deutsch sprechende Stadtführerin ausführliche Erläuterungen zur Stadtgeschichte und zur größten Stadtkirche, der Sophienkathedrale gab, an deren Rückseite sich eine Glockenwand befindet, die im späten 19. Jahrhundert als Vorlage für das prächtige Orchester- und Chorwerk "Die Glocken" von Sergej Rachmaninow diente, einem Sohn der Stadt. Unser mitgereister ehemaliger Chorleiter Gerhard Rilling absolvierte am Abend im Probensaal der Philharmonie noch eine ausführliche Klavierprobe mit uns, leider ohne unsere Kölner Chorfreunde, die wegen eines Flugzeugschadens erst spät in Nowgorod angekommen waren.

Nach einer Besichtigung des Bischofssitzes im Kreml fand am Nachmittag des folgenden Tages die Orchesterprobe in der Philharmonie statt, mit dem Dirigenten Yuri Serov, mit dem wir bereits in St. Petersburg und in Kaunas/Litauen konzertiert hatten. Wir begrüßten unsere Kölner Sängerfreunde, lernten den Kinderchor aus Nowgorod kennen, die Sopranistin Irina Matawa aus Nowgorod und das Symphonieorchester, mit Musikern aus Nowgorod und St. Petersburg.

Sonntag der 8. Juni war der Höhepunkt unserer Konzertreise: unser Konzert im Kreml. Doch bevor unsere Generalprobe mittags begann, standen noch ein paar besondere touristische Programmpunkte an. Nach einer Fahrt zum Jurejew-Kloster, sehr sehenswert mit vielen Fresken und Heiligenbildern, besuchten wir ein Freiluftmuseum, das das Leben die Menschen hier vor 100 Jahren verdeutlichte. Vor den Holzhäusern stand eine Gruppe älterer Frauen in Festtagstracht mit roten Kopftüchern und sang mit großer Begeisterung russische Volkslieder. Bei einem Blick zum Himmel sahen wir dunkle Wolken und wir fragten uns, ob wir abends wirklich, wie geplant, open-air auftreten könnten. Zurückgekehrt in den Kreml, nahmen wir dort erst mal unsere Plätze auf der offenen Freiluftbühne ein. Jetzt stieß auch endlich der mit uns konzertierende Chor der State University of Culture and Arts aus St. Petersburg zu uns, alles sehr junge und engagierte Sängerinnen und Sänger, mit schönen und kräftigen Stimmen.

Doch bevor wir noch so richtig loslegen konnten, setzte der Regen ein und die Veranstalter entschieden sich für ein Konzert in der Philharmonie! Die auf den Abend verlegte Generalprobe verlief reibungsfrei, die verschiedenen Sängergruppen integrierten sich hervorragend.

Thumbnail imageAm Konzertabend stiegen wir, nach wunderbarer Orchestermusik von Rachmaninow und anderen Komponisten, nach der Pause auf die Chorbühne. Es war ein sehr bewegendes Konzert und der Beifall der 600 Zuhörer war frenetisch. Nach Abschluss des Konzerts überreichte eine Vertreterin der Stadt Nowgorod allen teilnehmenden Chören auch noch eine Dankesurkunde für ihre Chorleistung. Wir fanden dies eine sehr schöne Geste seitens der Stadt.

Den letzten Tag vor unserer Heimreise verbrachten wir bei sonnigem Wetter mit einer herrlichen Schiffstour auf dem nahe gelegenen riesigen Ilmensee. Es war genau der richtige entspannende Ausklang unserer Reise, und nach dieser Bootsfahrt trafen wir uns alle noch zum gemeinsamen Gruppenfoto vor Rachmaninows Glockenturm. Unser aller Resumee: es war wieder eine tolle Reise!

Ursel und Rainer Ostermeyer
26.08.2014

 

Schlagzeilen

CHOR und KONZERT 2020 ist erschienen

Verbandszeitschrift des VDKC

Thumbnail imageDie Jahresausgabe 2020 ist wie geplant im Februar 2021 erschienen und ausgeliefert.

CHOR und KONZERT versammelt die Beiträge des Internetauftritts des VDKC des Jahres 2020 in gedruckter Form: wesentliche Beiträge zu Aktivitäten der Mitgliedschöre und Hilfestellungen des VDKC im Coronajahr dokumentieren die Kreativität und Leistungsfähigkeit vieler Chöre sowie die Arbeit des VDKC.

Informationen und Bestellungen: hier.

VDKC
12.02.2021

Das Infoportal der Amateurmusik

Der schlaue Fuchs Amu (der Name steht für "Amateurmusik") gibt Antwort auf Fragen rund um die Amateurmusik. Das Infoportal bündelt zahlreiche Angebote zu Wissen, Praxis und Beratung:

www.frag-amu.de

Spenden an den VDKC

Wir bitten Sie für zwei konkrete Vorhaben um Unterstützung: Ein besonderer Service für unsere Mitgliedschöre und ein Projekt zur Nachwuchsförderung im Bereich der Gesangssolisten.

Bitte lesen Sie hier.

Konzertkalender für Chöre

<<  Oktober 2021  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
1820
252829

Aus den Chören

weitere Beiträge

Aktuelle Veranstaltungen