• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size
slsh_40.jpg

VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:
BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

VDKC SCHRIFTENREIHE

Chorsinfonik 2017

Zum Shop

Start Service Barockmusik im Gespräch
Barockmusik im Gespräch
Barockmusik im Gespräch: Persönliche Streifzüge durch barocke Meisterwerke als Podcast Drucken E-Mail

Kooperation des VDKC mit der Internationalen Bachakademie Stuttgart

Thumbnail imageDass Krisen wie die Corona-Pandemie auch neue kreative Kräfte und Ideen freisetzen können, sehen wir vielerorts an den unterschiedlichsten alternativen Formaten der Chöre, die ein kleiner Ausgleich zur fehlenden Konzerttätigkeit sein können. In diesem Sinne hat die Internationale Bachakademie Stuttgart in Kooperation mit dem VDKC eine Audio- und Video-Podcast-Serie zur Musik des Barock initiiert. In persönlichen und informativen Streifzügen spielen die Gaechinger Cantorey unter dem Dirigat von Akademieleiter Hans-Christoph Rademann, es liest Stefan Müller-Ruppert und es diskutieren Hans-Christoph Rademann und Chefdramaturg Henning Bey über die „private“ Seite dieser so pracht- und prunkvollen Epoche.

Weiterlesen...
 
07 Bachs Matthäus-Passion Drucken E-Mail

Barocke Meisterwerke im Gespräch

Über J.S. Bachs Matthäus-Passion und ihren urmenschlichen Erfahrungshorizont sprechen Akademieleiter Hans-Christoph Rademann und Chefdramaturg Henning Bey in dieser Episode. Menschliche Schwäche und Versagen, wie sie die Figuren des Petrus und Judas als Wesenszüge zeigen, und der musikalische Ausdruck, den J.S. Bach ihnen verliehen hat, stehen im Fokus des Gesprächs. Dazu erklingt Musik der Anfang März bei Accentus erschienenen CD-Einspielung der Gaechinger Cantorey. Christiane Roßbach vom Staatstheater Stuttgart liest Texte aus Walter Jens‘ "Der Fall Judas" und Jürgen Flimms "Lieber Kurt".

Solisten: Isabel Schicketanz (Sopran), Marie Henriette Reinhold (Alt), Patrick Grahl (Tenor), Benedikt Kristjánsson (Tenor), Peter Harvey (Bass), Krešimir Stražanac (Bass)

 
06 Musik für die Himmelsburg Drucken E-Mail

Barocke Meisterwerke im Gespräch

J.S. Bachs Kantate BWV 182 „Himmelskönig, sei willkommen“ markiert einen wichtigen Punkt in seiner beruflichen Laufbahn: Als Antrittsmusik zu seiner Tätigkeit als Concertmeister am Weimarer Hof reflektiert sie kompositorisch in besonderer Weise den außergewöhnlichen Kirchenraum, in dem sie erklang – die als Himmelsburg bekannte Weimarer Schlosskirche.

Hierüber diskutieren Hans-Christoph Rademann und Henning Bey. Die Gaechinger Cantorey interpretiert die Kantate unter der Leitung von Hans-Christoph Rademann, Christiane Roßbach vom Staatstheater Stuttgart rezitiert dazu.

 
05 Bachs Weihnachtsoratorium Drucken E-Mail

Barocke Meisterwerke im Gespräch

Akademieleiter Hans-Christoph Rademann und Chefdramaturg Henning Bey sprechen über J.S. Bachs Weihnachtsoratorium. Dazu erklingen Ausschnitte der Einspielung des Werks von der Gaechinger Cantorey und Hans-Christoph Rademann bei Carus und stimmungsvolle Texte, rezitiert von Stefan-Müller Ruppert.

Mitwirkende:

Regula Mühlemann, Anna Lucia Richter, Wiebke Lehmkuhl, Sebastian Kohlhepp, Michael Nagy, Gaechinger Cantorey, Hans-Christoph Rademann

 
04 Faszination Bach-Choral Drucken E-Mail

Barocke Meisterwerke im Gespräch

Was ist es, das Bachs Choräle so besonders macht? Anhand ausgewählter Choralsätze aus Johann Sebastian Bachs Œuvre unterhalten sich Akademieleiter Hans-Christoph Rademann und Chefdramaturg Henning Bey über die „Faszination Bach-Choral“. Dabei kommen analytische Perspektiven ebenso zu Wort wie Gedanken zur musikalischen Aufführung, theologischen Deutung sowie zur allgemeinen Rezeption. Die Gaechinger Cantorey musiziert die Choräle exklusiv für diese Episode, Stefan Müller-Ruppert rezitiert gehaltvolle Texte zu den Chorälen des Thomaskantors und rundet damit die musikalische Reise der Bachakademie in die Welt ihres Namensgebers ab.

 
03 Claudio Monteverdi im Madrigal-Labor Drucken E-Mail

Barocke Meisterwerke im Gespräch

Akademieleiter Hans-Christoph Rademann und Chefdramaturg Henning Bey nehmen ihre Hörer mit zu Claudio Monteverdi ins „Madrigal-Labor“. Die Gaechinger Cantorey interpretiert Monteverdis Werke und Stefan Müller-Ruppert rezitiert dazu zeitgenössische Texte.

 
02 Heinrich Schütz im Dreißigjährigen Krieg Drucken E-Mail

Barocke Meisterwerke im Gespräch

Musik und Kultur im Ausnahmezustand - das galt viel mehr als heute inmitten des Dreißigjährigen Krieges. Wie Heinrich Schütz kreativ auf die Krise reagierte, diskutieren Akademieleiter Hans-Christoph Rademann und Chefdramaturg Henning Bey. Schütz' Werke interpretiert die Gaechinger Cantorey, Stefan Müller-Ruppert (Sprecher) liest Texte von Gryphius und Grass.

Mitwirkende:

MusikerInnen der Gaechinger Cantorey: Isabel Schicketanz (Sopran), Marie Luise Werneburg (Sopran), David Erler (Altus), Georg Poplutz (Tenor), Tobias Berndt (Bass), Matthias Müller (Violone), Stefan Maass (Laute), Michaela Hasselt (Orgel)

 
01 Georg Friedrich Händel: „Messiah“ Drucken E-Mail

Barocke Meisterwerke im Gespräch

Es galt den Kritikern als das „vollkommenste aller Musikstücke“ und es lebt von einer unvergleichlich starken musikalischen Sprache. Noch heute ist jedem das berühmte „Hallelujah“ aus diesem Werk bekannt. Die Rede ist von Händels „Messiah“, auf dessen Spuren Hans-Christoph Rademann und Henning Bey sich mit dem Sprecher Stefan Müller-Ruppert und der Gaechinger Cantorey in Gespräch, Lesung und Musik begeben.

 


Konzertkalender für Chöre

<<  April 2021  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
192021
2627282930